Werbung

Nachricht vom 05.01.2021    

Hachenburger VG-Rat brachte Jugendvertretung auf den Weg

Neben der Verabschiedung des Haushalts sowie der Wirtschaftspläne für das Jahr 2021 (wir berichteten) hatte der Verbandsgemeinderat Hachenburg weitere Themen auf der Tagesordnung

Wappen Hachenburg

Hachenburg. Weichen für die Einrichtung einer Jugendvertretung gestellt
Auf Antrag der FDP-Fraktion wurde die Einrichtung einer Jugendvertretung gemäß Paragraph 56 b der Gemeindeordnung in der Verbandsgemeinde Hachenburg beschlossen. In vorangegangenen Sitzungen des Jugend-, Schul-, Sport- und Sozialausschusses der Verbandsgemeinde Hachenburg wurden die Eckdaten vorberaten, die ihren Niederschlag in der verabschiedeten Satzung finden. Die Jugendvertretung besteht aus sieben Mitgliedern. Wahlberechtigt und wählbar sind alle Einwohnerinnen und Einwohner, die am Wahltag zwischen 14 und 18 Jahren alt sind. Die Jugendvertretung soll Kinder und Jugendliche mit demokratischen Entscheidungsstrukturen vertraut machen und ihr Interesse an kommunalen Aufgabenstellungen fördern. Sie wird die Organe der Verbandsgemeinde in allen Belangen minderjähriger Einwohnerinnen und Einwohner beraten und unterstützen.

Erstmals soll die Wahl zusammen mit der Bundestagswahl am 26. September 2021 stattfinden. Zur Vorbereitung dieser Wahl soll der zuständige Jugend-, Schul-, Sport- und Sozialausschuss unmittelbar nach der Landtagswahl 2021 ein Konzept erarbeiten, damit wählbare und wahlberechtigte Jugendliche umfassend über die Wahl informiert werden können.

Vorbereitungen für die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde getroffen
Neben der Landtagswahl am 14. März 2021 findet die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Hachenburg statt. Eine etwaige Stichwahl findet am 28. März 2021 statt. Einstimmig beschloss der Verbandsgemeinderat die Modalitäten für die zwischenzeitlich erfolgte Stellenausschreibung und setzte zudem die Höhe der Dienstaufwandsentschädigung der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters fest.

Auf Antrag der CDU-Fraktion wurde die Verwaltung beauftragt, Vorsorge dafür zu treffen, dass die stattfindende Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters in Form einer ausschließlichen Briefwahl erfolgen kann. Dies würde bedeuten, dass die Wahlunterlagen für eine Briefwahl flächendeckend und nicht nur auf Antrag versandt werden. Der Landesgesetzgeber hat durch entsprechende Gesetzesänderungen zwischenzeitlich eine Grundlage geschaffen, dass Wahlen aufgrund von Naturkatastrophen oder anderen außergewöhnlichen Notsituationen im Wege einer ausschließlichen (regional begrenzten) Briefwahl durchgeführt werden können. Unter bestimmten Voraussetzungen kann der Landeswahlleiter im Einvernehmen mit dem zuständigen Ministerium auf Antrag des zuständigen Wahlleiters sowohl für die Landtagswahl als auch für Kommunalwahlen eine entsprechende Anordnung treffen.



Verbesserung der Einsatzmöglichkeiten der Feuerwehren bei Wald- und Vegetationsbränden
Der Verbandsgemeinderat beschloss einstimmig, sich an dem interkommunalen Projekt zur Beschaffung von Tanklöschfahrzeugen TLF 3000 des Westerwaldkreises zu beteiligen. In diesem Zusammenhang wurde die Verwaltung beauftragt, einen Zuwendungsantrag zur Beschaffung eines Tanklöschfahrzeuges TLF 3000 zu stellen. Der Bürgermeister wird ermächtigt, den Auftrag zur Lieferung eines Tanklöschfahrzeuges TLF 3000 nach dem Ergebnis der vom Westerwaldkreis durchgeführten Ausschreibung zu erteilen.

Weitere Themen der Sitzung
Einstimmig folgte der Verbandsgemeinderat den Beschlussempfehlungen des Rechnungsprüfungsausschusses zur Feststellung des Jahresabschlusses 2019 und der Entlastung des Bürgermeisters sowie den Beigeordneten. Ebenfalls einstimmig wurden die vier Jahresbilanzen der Betriebszweige der Verbandsgemeindewerke Hachenburg zum 31. Dezember 2019 festgestellt. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Zeugen gesucht: Unfallfluchten in Dernbach und Selters

Parkende Auto angerempelt und weitergefahren: Mit Unfallfluchten dieser Art musste sich die Polizei an diesem Wochenende schon mehrmals im Kreis Westerwald beschäftigen. Für Vorfälle in Dernbach und Selters werden nun Zeugen gesucht.


Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, 23. Juli, acht neu festgestellte Corona-Fälle seit Mittwoch. Der Westerwaldkreis verzeichnet damit aktuell laut Gesundheitsamt 26 aktiv Infizierte.


Zigarettenautomat gesprengt! Zeugen in Heilberscheid gesucht

Gegen 23 Uhr hat es gewaltig geknallt: Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht von Freitag, 23. Juli, auf Samstag, 24. Juli, in der Schulstraße in Heilberscheid einen Zigarettenautomaten aufgesprengt. Die Polizei sucht Zeugen.


Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Der Freitag (23. Juli) zeigt sich noch sonnig-sommerlich. Doch das ändert sich über das Wochenende. Teilweise gibt es zwar zwischendurch am Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli, durchaus viel Sonne, aber insgesamt zeigt sich das Wetter wechselhaft. In der Samstagnacht muss auch mit Gewittern in der Region gerechnet werden.




Aktuelle Artikel aus der Politik


20 Landeslisten für die Bundestagswahl in Rheinland-Pfalz eingereicht

Mainz/Region. Die 20 Parteien sind:
1. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
2. Sozialdemokratische Partei ...

Grüne auf Tour im Westerwald: Kritik an bürokratischen Hürden

Region. Der Kreisverband der Grünen hatte die grüne Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner eingeladen, die Firma Mann Naturenergie ...

Anwohner kritisieren hohes Aufkommen an Schwerlastverkehr

Rothenbach. Die B255 geht von Montabaur aus bis zum Hahner Stock voll ausgebaut an allen kleineren Ortschaften vorbei. Weiter ...

VGWE Hachenburg: Unsere Werke - unsere Zukunft

Sie alle leisten einen wertvollen Beitrag zur Daseinsvorsorge der Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeinde Hachenburg. ...

„GRÜNE-Fraktion“ stimmt für Klimaschutz und digitale Infrastruktur

Montabaur. Ein Beauftragter, der als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger dient und Vernetzungsaufgaben übernehmen ...

Kroppach: Die Hoffnung auf einen Kreisverkehr

Kroppach. Wer aus Richtung Eichelhardt über die L290 in Richtung Hachenburg fährt, der wird beim Linksabbiegen auf die B414 ...

Weitere Artikel


Über 100 Tablets an Schülerinnen und Schüler ausgegeben

Bad Marienberg. Die Geräte dienen zum Verleih an Schülerinnen und Schüler, denen für den digitalen Unterricht keine geeigneten ...

Mit dem Seniorentaxi zum Impftermin

Hachenburg. Senioren über 67 Jahre zahlen für die Taxifahrt nur 50 Prozent der üblichen Kosten, den Restbetrag übernimmt ...

Einsammlung von Weihnachtsbäumen im gesamten Kreisgebiet

Moschheim. Ausnahme von dieser Regelung:
In einigen Ortsgemeinden erfolgt die Einsammlung der Weihnachtsbäume durch die ...

Aufforstungsprojekt: Bäume für Gisagara

Hachenburg. Mwaramutse! – das heißt „Guten Tag!“ auf Kinyarwanda und gut läuft es auch in der Gemeinde-Partnerschaft zwischen ...

Onlinekindertag mit dem Jugendzentrum: Minecraft-Stop-Motion

Hachenburg. Zur Vorbereitung schicken die Mitarbeiter euch Papier-Bastelbögen, damit ihr euch eure Figuren basteln könnt. ...

Neues Tragkraftspritzenfahrzeug für die Feuerwehr Welkenbach

Welkenbach. Die Verbandsgemeinde Hachenburg stellte bereits im Juli 2020 für die Alarmierungs-gemeinschaft Hachenburg „Süd“ ...

Werbung