Werbung

Nachricht vom 04.01.2021    

Westerwald Bank fördert Digitalisierung von Schulen in der Region

Forciert durch die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung der Schulen nochmals Fahrt aufgenommen, denn Lehrerinnen und Lehrer mussten in den vergangenen Monaten vor allem online unterrichten.

Symbolfoto

Hachenburg. Doch "Homeschooling" läuft nicht immer digital ab, nicht selten erhalten Schüler für zu Hause Arbeitsblätter zum Ausdrucken.

Das Thema Bildung steht bei Spendenaktionen der Westerwald Bank im Mittelpunkt. Daher engagiert sich die Bank bereits seit vielen Jahren immer wieder für die Schulen in der Region. Gerade bei dem immer wichtiger werdenden Thema der Anschaffung modernster Technik für den Unterricht, unterstützte die Bank in der Vergangenheit bereits des Öfteren sowohl durch monetäre Spenden als auch mittels Zuwendungen in Form von PCs und Whiteboards. Hier fehlen den Schulen oftmals die finanziellen Mittel zur Ausstattung in ausreichender Anzahl.

„Gerade in der aktuell für Schulen herausfordernden Situation, aufgrund der Corona-Pandemie, ist es uns nochmal ein besonderes Anliegen, uns für zeitgemäße Unterrichts-Methoden zu engagieren“, so Wilhelm Höser (Vorstandssprecher).



Um das Lehren und Lernen auf neuen Wegen zu ermöglichen, stellt die Genossenschaftsbank einen Spendentopf über 150.000 Euro zur Verfügung. Insgesamt 50 Schulen aus der Region haben so die Chance, auf je 3.000 Euro zur Beschaffung technischer Ausstattung für den Digitalunterricht.

Die Zuteilung der Spendengelder erfolgt nach dem Windhundverfahren. Nur die ersten 50 Schulen, die sich in der Zeit vom 11. bis 31. Januar 2021 erfolgreich registrieren, erhalten die Förderung. Teilnehmen können Schulen mit einem eingetragenen, gemeinnützigen und mildtätigen Förderverein, die ihren Sitz im Geschäftsgebiet der Westerwald Bank haben. Das Vorhandensein eines gültigen Freistellungsbescheides ist zwingend erforderlich.

Jetzt informieren und anschließend registrieren unter: www.westerwaldbank.de/digitale-klasse. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Windarmes Jahr sorgt für geringere Stromerträge

Westerwaldkreis. Das zurückliegende Jahr war außergewöhnlich windarm. Das macht sich auch in der Bilanz der Energieversorgung ...

Bevorstehender Streik bei der Naspa

Westerwaldkreis. Die Finanzcenter der Naspa werden wegen des Streiks entweder gar nicht oder nicht zu den gewohnten Zeiten ...

Neuer Vorstand der Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn

Montabaur. Die Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn sind Teil der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD). Die WJD sind der ...

Unnau im Wandel der Zeit - Bäckerei Schürg schließt Ende Januar

Unnau. Im Laufe der vergangenen 70 Jahre hat sich das, wie anderorts ebenfalls, dramatisch verändert. Mit der Schließung ...

IHK-Vollversammlung wählt Susanne Szczesny-Oßing erneut zur Präsidentin

Region. Mit 100 Prozent der Stimmen wurde Szczesny-Oßing von den in der Vollversammlung der IHK ehrenamtlich tätigen Unternehmern ...

Vorträge zu Finanzthemen kostenfrei buchbar

Region. Änderungen der persönlichen Lebenssituation durch Jobwechsel, Familiengründung oder Hauskauf wirbeln die Finanzen ...

Weitere Artikel


Zoo Neuwied droht Konkurs

Neuwied. „Für unseren Zoo ist es fünf vor zwölf." In einem kurzfristig von der CDU-Fraktion im Neuwieder Stadtrat initiierten ...

Verkehrsunfall auf L307 fordert vier Verletzte

Vielbach. Die L307 zwischen Mogendorf und Selters ist für schwere Unfälle berüchtigt. Am Dienstagmorgen gab es dort wieder ...

IHK: Novelle Verpackungsgesetz ist Bürokratiemonster

Koblenz. Das sind Verpackungen wie zum Beispiel Brötchentüten, Tragetaschen, Coffee-to-Go-Becher oder Einweggeschirr. Bisher ...

Winter nur in den Höhenlagen des Westerwaldes

Region Westerwald. Der Winter macht sich derzeit nur im Bergland von etwa 400 Metern aufwärts bemerkbar. Dort liegt derzeit ...

Steinigers Küchengruß: Ein besonderes Grünkohl-Rezept

Marienthal/Seelbach. Viele werden sich jetzt verwundert die Augen reiben, wenn ich hier von Grünkohl schreibe. "Na klar, ...

Start der größten Reform in der Geschichte der Autobahn

Leipzig/Montabaur. Ziel der größten Reform in der Geschichte der Bundesfernstraßen-Verwaltung ist, die Aufgaben zentral in ...

Werbung