Werbung

Nachricht vom 04.01.2021    

Betrunken im Graben gelandet und eingeschlafen

Offenbar war der Fahrer eines Personenkraftwagens am Montagmorgen, 4. Januar 2021 so betrunken, dass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach dem er zwei Leitpfosten umgefahren hatte, im Graben stehend einschlief.

Symbolfoto

Neunkirchen. Der 47-jährige Fahrer eines Personenkraftwagens aus der Verbandsgemeinde Rennerod befuhr die Landesstraße 299 aus Richtung Neunkirchen/Westerwald in Fahrtrichtung Weilburg. Vermutlich infolge seines hohen Alkoholisierungsgrades verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte zwei Leitpfosten und blieb im Graben stehen.

Der Fahrer schlief in seinem Fahrzeug ein, wo er nach mehreren Anrufen durch aufmerksame Verkehrsteilnehmer von der Polizei festgenommen werden konnte. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, die Entziehung seiner Fahrerlaubnis wurde veranlasst. An dem Fahrzeug entstanden vermutlich Totalschaden.
(PM Polizeiinspektion Westerburg)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Evangelische und katholische Kirche Westerburg rufen zu Mahnwache auf

Westerburg. Bei den “Spaziergängen“ protestieren die Teilnehmer gegen angeblich unverhältnismäßige Maßnahmen zur Einschränkung ...

Coronaregeln in Rheinland-Pfalz werden nicht angepasst

Mainz. Die Omikron-Variante breitet sich immer weiter aus. Aktuell sind 93,8 Prozent der gemeldeten Corona-Fälle in Rheinland-Pfalz ...

Unfallflucht nach Zusammenstoß in der Gartenstraße in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Am Montag, dem 24. Januar, wurde zwischen 16.45 und 17 Uhr ein weißer Pkw, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, ...

Polizei und Versammlungsbehörde überwachen erneut Montagsspaziergänge

Westerwaldkreis. Für die Stadt Montabaur waren die Verantwortlichen dem Appell von Versammlungsbehörde und Polizei gefolgt ...

Verkehrsunfall mit Personenschaden zwischen Herschbach und Guckheim

Herschbach. Am Montag, dem 24. Januar, kam es gegen 17.14 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen auf ...

Maskenpflicht im Verbandskasten ab 2022 Pflicht

Region. Zukünftig sollen zum Pflichtinventar des Verbandskastens oder der Verbandstaschen beim Auto, Bus und LKW zwei Mund-Nasen-Bedeckungen ...

Weitere Artikel


KVHS im Westerwald: Neues Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte

Altenkirchen. Die Erstellung des Fortbildungsprogramms war aufgrund der Corona-Pandemie besonders herausfordernd. Den Planungen ...

Das Neujahrsbaby im Dernbacher Krankenhaus heißt Leni

Dernbach. Die Eltern Larissa und Ronny Wehe aus Breitenau im Westerwald sind überglücklich über die Geburt ihres zweiten ...

Sparkasse Westerwald-Sieg richtet Filialnetz neu aus

Bad Marienberg. Dabei hat sie sich stets am Leitgedanken der Sparkassenorganisation orientiert und gleichzeitig ihren öffentlichen ...

Westerwaldkreis meldet 24 neue Corona-Fälle

Montabaur.
Aufteilung nach Verbandsgemeinden
Infizierte gesamt/Verstorbene/Genesene
Bad Marienberg 376/7/295
Hachenburg ...

NABU: Deutschlands Wintervögel werden wieder gezählt

Mainz/Holler. Vom 8. bis zum 10. Januar zählt ganz Deutschland wieder Vögel: Die „Stunde der Wintervögel“ wird bereits zum ...

Buchtipp: „Die schönsten Radtouren der Eifel II“ von Nahrendorf & Boßmann

Dierdorf/Neuss/Hersdorf. Die Lektüre des Buches macht Lust auf die nächste Rad- oder Pedelectour. Die Corona-Pandemie wird ...

Werbung