Werbung

Nachricht vom 28.12.2020    

Umfrage zur Sport- und Freizeitflächengestaltung gestartet

Eine Umfrage zur Entwicklung der Sport- und Freizeitfläche an der Realschule plus hat die Stadt Hachenburg gestartet. Stadtbürgermeister Stefan Leukel ruft zur Beteiligung auf. Ideen und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger seien gefragt.

Der neu geschaffene Pumptrack und die zur Umgestaltung vorgesehene Fläche des Tennenplatzes an der Realschule plus in Hachenburg. Foto: Stadt Hachenburg

Hachenburg. Die Stadt Hachenburg plant die Modernisierung des Sport- und Freizeitgeländes an der Realschule plus. Der konkrete Bedarf und die konkrete Ausgestaltung sollen in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sportstättenentwicklung (ISE) erarbeitet werden. Neben dem bereits realisierten Pumptrack sowie einem geplanten Kunstrasenplatz sollen weitere Sport- und Bewegungselemente geschaffen werden. Um das Gelände möglichst nach den Anforderungen und Wünschen der künftigen Nutzer gestalten zu können, wird mit der Umfrage die Möglichkeit eröffnet, eigene Ideen einzubringen.

Die Umfrage ist unter www.soscisurvey.de/hachenburg_sportstaette/ aufrufbar und kann dort direkt ausgefüllt werden. Die Ergebnisse werden dann, so Stefan Leukel, den städtischen Gremien als Grundlage für die weiteren Beratungen zur Verfügung gestellt. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Schwerer Unfall auf L 281 - Eine Tote und ein Schwerverletzter

VIDEO | Am Mittwoch, 12. Mai, gegen 6:20 Uhr, ereignete sich in der Gemarkung Hachenburg auf der Landstraße 281 ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde eine Fahrerin tödlich verletzt, ein weiterer Fahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 12. Mai 6.992 (+32) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 459 aktiv Infizierte, davon 301 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bei 111,9 - ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 11. Mai 6.960 (+16) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 494 aktiv Infizierte, davon 327 Mutationen.


Region, Artikel vom 12.05.2021

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

Die Polizei sucht Zeugen zu einem PKW-Aufbruch in Kombination mit gefährlichem Einbruch in den Straßenverkehr, weil nicht nur Sachen von und aus dem Auto entwendet, sondern auch die Bremsleitung durchtrennt und alle Radmuttern gelöst wurden.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Ortsgemeinderat Caan verabschiedete Haushalt 2021

Caan. „Gerade in Corona-Zeiten und deren Auflagen bewährt sich dieses Umlaufverfahren. Hierbei muss eine Vorlage erarbeitet ...

Mörlen erhält 45.000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm

Mörlen. Für den Abriss und die Entsorgung der Brandruine in der Ortsmitte, bei dem förderfähige Kosten von rund 73.000 Euro ...

Sanitätsdienst der Bundeswehr als eigenständige Organisationseinheit erhalten

Berlin/Montabaur. In diesem Zusammenhang hat sich Andreas Nick in einem persönlichen Schreiben an die Verteidigungsministerin ...

Bundeswaldprämie an VG Bad Marienberg für nachhaltige Wiederbewaldung

Bad Marienberg. Insbesondere die Westerwaldregion ist von diesen Problemen stark betroffen, die Schäden kaum zu übersehen.

Neben ...

Spielplatz an der Westerwaldhalle Rennerod erweitert und erneuert

Rennerod. Auf dem Areal wurden in den zurückliegenden Monaten neu beschaffte Spielgeräte aufgestellt, die vorhandenen Spielgeräte ...

VG-Rat Ransbach-Baumbach beriet Flächennutzungsplan und Feuerwache

Ransbach-Baumbach. Die Sitzung begann zunächst mit dem nichtöffentlichen Teil, bei dem es insbesondere um die Bekanntgabe ...

Weitere Artikel


Keine dicke Winterbekleidung beim Autofahren

Region. Der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, rät davon ab, im Auto mit dicker Winterbekleidung unterwegs zu sein.

Sicheres ...

Jana Gräf (FDP) fordert CDU-Direktkandidat zum digitalen Duell

Bad Marienberg. Die 31-jährige Kandidatin der Liberalen forderte darin offiziell den Direktkandidaten Janick Pape zu einem ...

„Das ausgefallene Weihnachtsdorf“ in Selters erfreut die Menschen

Selters. Die Rede ist vom „Weihnachtsdorf“ auf dem Gelände des früheren „Case Projektes“ in der Dierdofer Landstraße in Selters. ...

Leseprobe: Anekdoten aus Kindheit in den 60ern im Siegtal

Vorwort
Niemals hätte ich geglaubt, dass man tief in seine eigene Vergangenheit eintauchen könnte. Aber es funktioniert ...

Eine Idee aus Schnee - Oellinger baut Wintertheke

Oellingen. In Oellingen kamen ein paar Nachbarn auf die Idee, den Schnee sinnvoll zu nutzen. Nachdem es am 27. Dezember 2020 ...

33 neue Corona-Fälle - ein weiteres Todesopfer

Montabaur. Das Gesundheitsamt erreichte die traurige Nachricht, dass eine 70-jährige Frau aus der VG Bad Marienberg an den ...

Werbung