Werbung

Nachricht vom 21.12.2020    

Übersicht: So feiert Ihre Kirchengemeinde Weihnachten

Alle Evangelischen Kirchengemeinden im Dekanat Westerwald achten mit größter Sorgfalt darauf, dass niemand gefährdet wird und alle Gottesdienstbesucher ohne Angst vor einer Ansteckung den Weihnachtsgottesdienst ihrer Kirchengemeinde besuchen können.

Krippe an der Montabaurer Pauluskirche. Foto: Peter Bongard

Westerburg. Fast alle Gottesdienste und anderen Angebote sind zwingend mit einer Voranmeldung bei den Gemeindebüros der jeweiligen Evangelischen Kirchengemeinde verbunden. Die jeweiligen Telefonnummern finden Sie in der folgenden Übersicht. Bitte überprüfen Sie direkt bei Ihrer Kirchengemeinde, ob die Planungen wegen des momentanen Lockdowns noch aktuell sind.

Die Veranstaltungen der Kirchengemeinden im Überblick
Alpenrod:
Einen Video-Gottesdienst zu Weihnachten der Region Hachenburg (Alpenrod, Altstadt, Hachenburg und Kroppach) gibt es bei Youtube unter dem Kanal "stekmovie".
Einen Video-Kindergottesdienst gibt es außerdem auf dem Youtube-Kanal des Evangelischen Dekanats Westerwald, evangelischimwesterwald
Telefon: 02662/1022

Alsbach:
Heiligabend: Waldweihnacht mit Kerzen und Laternen vor dem Friedhof.
22 Uhr: Spätandacht in der Kirche
Erster Feiertag: Stimmungsvolle Lesungen und Orgelmusik in der Kirche.
Telefon: 02601/2336

Altstadt:
Einen Video-Gottesdienst zu Weihnachten der Region Hachenburg (Alpenrod, Altstadt, Hachenburg und Kroppach) gibt es bei Youtube unter dem Kanal "stekmovie".
Telefon: 02662/7572

Bad Marienberg:
Keine Gottesdienste bis mindestens 10. Januar 2021.
Online-Gottesdienste gibt es auf dem Youtube-Kanal "Kirchenvideo"; die Newsletter-Seite der Gemeinde finden Sie im Internet unter www.gemeinde.top.
Telefon: 02661/61506

Dreifelden-Steinen:
Keine Gottesdienste bis mindestens 10. Januar 2021.
Telefon: 02666/646

Emmerichenhain:
Keine Gottesdienste bis mindestens 10. Januar 2021.
Heiligabend: 16 bis 19 Uhr, Offene Kirche mit der Möglichkeit, eine Hausandacht in Papierform mitzunehmen.
Telefon: 02664/243

Freirachdorf-Roßbach:
Keine Gottesdienste bis mindestens 10. Januar 2021.
Telefon: 02680/242

Gemünden:
Heiligabend: Online-Gottesdienst auf der Homepage www.gemwilwest.de
Telefon: 02663/911226

Hachenburg:
Einen Video-Gottesdienst zu Weihnachten der Region Hachenburg (Alpenrod, Altstadt, Hachenburg und Kroppach) gibt es bei Youtube unter dem Kanal "stekmovie".
Telefon: 02662/942694

Höchstenbach:
Ein digitales Krippenspiel ist auf Youtube zu finden. Die Adresse: https://www.youtube.com/watch?v=2PzLkSWYVxk
Telefon: 02680/241

Höhr-Grenzhausen:
Heiligabend: Open-Air-Gottesdienste um 16, 17 und 18 Uhr auf dem Laigueglia-Platz.
Ein digitales Krippenspiel ist auf dem Youtube-Kanal des Evangelischen Dekanats Westerwald zu sehen: evangelischimwesterwald.
Erster und Zweiter Weihnachtstag: 10 bis 12 Uhr: Offene Kirche.
Silvester: 17 Uhr, Gottesdienst auf dem Kirchplatz.
Telefon: 02624/7204

Kirburg:
Heiligabend: 15 Uhr, Christvesper. 17 Uhr, Christvesper. 22 Uhr, Christmesse.
Erster und Zweiter Weihnachtstag: 10 Uhr, Gottesdienst.
Silvester: 17 Uhr, Gottesdienst.
Telefon: 02661/5407

Kroppach:
Einen Video-Gottesdienst zu Weihnachten der Region Hachenburg (Alpenrod, Altstadt, Hachenburg und Kroppach) gibt es bei Youtube unter dem Kanal "stekmovie".
Telefon: 02688/308

Liebenscheid:
Viele Weihnachtsgottesdienste zum Anschauen und Nachhören gibt es auf der Internetseite www.diekirche.info.
Präsenzgottesdienste finden nicht statt.
Telefon: 02667/969 055

Maxsain:
Keine Gottesdienste bis mindestens 10. Januar 2021.
Telefon: 02626/921837

Montabaur:
Heiligabend: 14 Uhr bis 14.30 Uhr Familien-Gottesdienst mit Puppendialog (Bühne im Paulusgarten). 15 Uhr bis 15.30 Uhr Familien-Gottesdienst mit Puppendialog (Bühne im Paulusgarten). 17 Uhr bis 17.30 Uhr Gottesdienst (in der Lutherkirche).
Erster und Zweiter Weihnachtsfeiertag: Gottesdienste jeweils um 10 Uhr und um 11 Uhr in der Lutherkirche.
Alle Gottesdienste mit Voranmeldung durch Ticketabholung in der Buchhandlung „Erlesenes“ (Kirchstraße 16).
Telefon: 02602/3420.



Neuhäusel:
Heiligabend: Offene Kirche mit Orgel- und Klaviermusik, Kerzenlicht zum Mitnehmen, Heftchen mit verschiedenen Ideen und Texten für Weihnachten zu Hause und einen Segen für jede/n, der oder die kommt. Außerdem wartet in Neuhäusel einen Stationenweg auf die Besucher/innen, der einen Gottesdienst im Gehen ermöglicht.
Telefon: 02620/920 820

Neunkirchen:
Keine Gottesdienste bis mindestens 10. Januar 2021.
Telefon: 06436/4073

Nordhofen:
Keine Gottesdienste bis mindestens 10. Januar 2021.
Den Podcast von Pfarrer Michael Rother können Sie - auch zu Weihnachten - unter https://pfarrer-rother.podigee.io verfolgen.

Rabenscheid:
Viele Weihnachtsgottesdienste zum Anschauen und Nachhören gibt es auf der Internetseite www.diekirche.info.
Präsenzgottesdienste finden nicht statt.
Telefon: 02667/969 055

Ransbach-Baumbach/Hilgert:
Heiligabend: Evangelische Kirche Ransbach-Baumbach, 22 Uhr, Christmette mit dem Ensemble „Cappella Taboris“.
Silvester: Evangelische Kirche Hilgert, 17 Uhr: Jahresabschlussgottesdienst mit dem Ensemble "Cappella Taboris“.
Telefon: 02624/7627

Rennerod:
Heiligabend: 15 bis 18 Uhr, offene Kirche in Rennerod mit Weihnachtsatmosphäre, Kerzen, Musik und Andacht zum Mitnehmen. 22 Uhr, Gottesdienst mit Lichterkirche in Rennerod (telefonische Anmeldung im Gemeindebüro unter 02664/396 zwingend erforderlich).
Erster Weihnachtstag: 10 Uhr, Weihnachtsgottesdienst in Rehe (telefonische Anmeldung im Gemeindebüro unter 02664/396 zwingend erforderlich).
Zweiter Weihnachtstag: 10 Uhr, Weihnachtsgottesdienst in Rennerod (telefonische Anmeldung im Gemeindebüro unter 02664/396 zwingend erforderlich).
Telefon: 02664/395

Rückeroth und Herschbach:
Heiligabend: 15.30 bis 17 Uhr, Evangelische Kirche Rückeroth: Stationenweg in Gruppen "Auf dem Weg zur Krippe". Die Größe der Gruppe richtet sich nach der zu diesem Zeitpunkt gültigen Corona-Schutzverordnung. Mit Lebendiger Krippe in der Pfarrscheune. Start: Alle zehn Minuten am Eingang zum Pfarrgarten hinter dem Dorfgemeinschaftshaus. Dauer: pro Gruppe ca. 25 Minuten. Ende in der ev. Kirche Rückeroth. Bitte wetterfeste Kleidung und Mund-Nase-Bedeckung tragen.
22 Uhr, Christmette. Sitzplätze für 24 Teilnehmer.
Heiligabend: 16 Uhr, Waldweihnacht der Andreasgemeinde Herschbach an der Grillhütte in Herschbach.
Telefon: 02626/9261796

Selters:
Heiligabend: 16 und 18 Uhr, Gottesdienste in der Evangelischen Kirche.
Erster Weihnachtstag: 10 Uhr, Gottesdienst in der evangelischen Kirche.
Zudem wird es einen „Gottesdienst aus der Tüte“ zu Weihnachten geben, der verteilt wird und zusätzlich auch an der Kirche in Selters zu finden ist.
Telefon: 02626/337

Unnau:
Heiligabend und Erster Weihnachtstag: Digitale Gottesdienste ab 10 Uhr unter dem Youtube-Kanal „Evangelische Kirchengemeinde Unnau“.
Telefon: 02661/1631

Wahlrod:
Keine Gottesdienste bis mindestens 10. Januar 2021.
Telefon: 02680/989114

Wallmerod:
Heiligabend: 22 Uhr, Gottesdienst in der Katholischen Kirche.
Erster Weihnachtstag: 10.15 Uhr, Katholische Kirche.
Außerdem wird es einen digitalen Gottesdienst zum Heiligabend in Zusammenarbeit mit der Ev. Kirchengemeinde Willmenrod und der Ev. Kirchengemeinde Gemünden geben. Zu finden über die Homepage www.evangelisch-wallmerod.de
Telefon: 06435/7984

Westerburg:
Heiligabend: 14 Uhr, 15 Uhr, 16 Uhr, 17 Uhr: Gottesdienste in der Schlosskirche. 21.30 Uhr: Christmette. Außerdem wird an Heiligabend auf der Homepage www.gemwilwest.de und auf YouTube ein Online-Gottesdienst veröffentlicht. Ein Krippenspiel wie in den vergangenen Jahren ist in diesem Jahr nicht möglich. Die Konfirmanden haben jedoch ein Weihnachtsspiel vorbereitet und werden dieses in einem Video-Clip präsentieren.
Die Gottesdienste in den Altenheimen können in diesem Jahr nicht stattfinden. Es wird aber ein Gottesdienst in der Schlosskirche aufgenommen, der dann in den Heimen über Beamer und TV abgespielt wird. An Heiligabend wird auf der Homepage www.gemwilwest.de und auf YouTube ein Online-Gottesdienst veröffentlicht.
Telefon: 02663/8128

Wölferlingen:
Keine Gottesdienste bis mindestens 10. Januar 2021.
Telefon: 02626/921 837

Willmenrod:
Heiligabend: Online-Gottesdienst auf der Homepage www.gemwilwest.de und auf YouTube.
Telefon: 02663/4526

Wirges
Einen weihnachtlichen Gottesdienst aus der Wirgeser Kirche wird es zu den Weihnachtstagen im Internet anzuschauen geben. Der Link wird ab 20. Dezember auf der Webseite www.kirche-wirges.de zu finden sein. Präsenzgottesdienste finden nicht statt.
Telefon: 02602/60170

Kirche ist da
Die Evangelische Kirche im Westerwald hat, wie viele andere auch, in diesem Jahr versucht, das Beste aus der Pandemie-Situation zu machen. Das ist an vielen Stellen gelungen, denn Kirche war immer da: In diakonischen Aufgaben, in der Seelsorge, neuen Gottesdienstformen, mit digitalen Angeboten - und nicht zuletzt im Gebet für andere. Und so herausfordernd es derzeit auch ist, Dinge zu planen und richtige Entscheidungen zu treffen: Die Wäller Kirchen wollen der frohen Botschaft Gottes auch in diesem Jahr Raum geben. (bon)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Sperrung auf der B 54 zwischen Waldmühlen und Rennerod

Wegen einer Vollsperrung wird es ab Montag, 9. August, bis Oktober zu erheblichen Umwegen kommen müssen zwischen Langendernbach und Rennerod. Beträgt die Distanz über die B54 knapp neun Kilometer, wird die ausgeschilderte Umleitung mehr als 25 Kilometer betragen.


Region, Artikel vom 04.08.2021

Montabaur: Sperrung Elgendorfer Straße

Montabaur: Sperrung Elgendorfer Straße

In der Elgendorfer Straße in Montabaur wird die Fahrbahn erneuert. Ab dem 10. August bleibt sie deshalb für mehrere Wochen für den Verkehr gesperrt. Umleitungen werden eingerichtet.


Region, Artikel vom 04.08.2021

Bagger fuhr in die Stromleitung

Bagger fuhr in die Stromleitung

Störung im Mittelspannungsnetz in Höhn: Die Stromversorgung war in mehreren Ortschaften zeitweise unterbrochen. Aufgrund von Reparaturarbeiten kann es eventuell zu erneuten kurzzeitigen Abschaltungen kommen.


Zeugenaufruf nach Fahrerflucht am Bahnübergang in Nistertal

Ob bewusst oder unbewusst: Nachdem ein Transporter ein Andreaskreuz rammte und flüchtete, holten Jugendliche das Verkehrszeichen von den Schienen und verhinderten dadurch, dass ein Zug darüber gefahren wäre.


Für die Flutopfer über die Alpen von Garmisch nach Meran

Eine ganz besondere Aktion haben sich die “Nistertaler Skifahrer“ überlegt. Für die durch Corona ausgefallenen Skireisen wollen die sieben Westerwälder nun zu Fuß von Garmisch nach Meran. Kombiniert wird das Ganze durch eine Spendenaktion pro Kilometer für die Flutopfer an der Ahr.




Aktuelle Artikel aus der Region


Zeugenaufruf nach Fahrerflucht am Bahnübergang in Nistertal

Nistertal. Bereits am 30. Juli gegen 18 Uhr beschädigte ein weißer Transporter das Andreaskreuz am Bahnübergang am Einmündungsbereich ...

Westerwaldwetter: Aktueller Wetterbericht und Prognose für Donnerstag, den 5. August 2021

Region. Die aktuelle Wetter- und Warnlage für Rheinland-Pfalz und den Westerwald.

Stand: Mittwoch, 04.08.21, 17:30 Uhr

Wetter- ...

Für die Flutopfer über die Alpen von Garmisch nach Meran

Nistertal. Weil durch „COVID-19“ die Skitouren nach Ellmau (Österreich) und Wolkenstein (Italien) storniert werden mussten, ...

Westerwälder Rezepte: Kalte Platte flott gefüllt

Region. Wer im Sommer nicht heiß kochen oder essen möchte, ist mit leckeren kalten Häppchen gut bedient: Spargelröllchen, ...

Die Sänger des Männerchors CÄCILIA Horbach laden wieder zum Chorwettbewerb

Region. 2022 feiert der Männergesangsverein (MGV) CÄCILIA Horbach, mit seinem Chorleiter Jürgen Faßbender, sein 140-jähriges ...

Stiftung Scheuern freut sich über Spatenstich für neues Wohnhaus in Montabaur

Montabaur. Es war ein Anfang und ein Schlusspunkt zugleich. Ein Anfang, weil nun die Bauzeit für das neue Wohnhaus der Stiftung ...

Weitere Artikel


Seat-Fahrer kommt von Straße ab und wird schwer verletzt

Stockum. Warum der junge Mann am Montagmorgen von der Fahrbahn nach links abkam, konnte noch nicht abschließend geklärt werden. ...

Westerwälder Rezepte: Heiligabend-Klassiker Kartoffelsalat mit Würstchen

Zu den Traditionsrezepten der Region gehört an Weihnachten Kartoffelsalat mit Würstchen. Kartoffelsalat-Rezepte gibt es zuhauf ...

„Mulis“ Weihnachts-Taxi bringt Freude ins Haus

Oberwambach. Frei nach dem Motto „Kommt der Kunde nicht zum „Muli“, kommt der „Muli“ zu ihm.“

Aktuell stand die Weihnachtszeit ...

Westerwaldkreis: Inzidenzwert steigt, jetzt bei 161,5

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert beträgt 161,5.
Anne-Frank-Realschule plus Montabaur
Ein positiver Fall, 69 Kontaktpersonen ...

17.500 Euro als Anerkennung für großartigen Einsatz

Limburg. „Ein herzliches Dankeschön an die Menschen, die in der Krise das Gemeinwohl über die persönlichen Interessen stellen ...

Ausbildung 2021 – wie sieht die Zukunft des Corona-Jahrgangs aus?

Montabaur. Grund genug, dass die Abgeordnete und Pädagogin Jenny Groß, der die Bildung seit jeher am Herzen liegt, den Blick ...

Werbung