Werbung

Nachricht vom 21.12.2020    

Fahrzeugübergabe und Amtseinführung bei der Feuerwehr Mündersbach

In diesem Jahr ist alles anders! Auch die offizielle Indienststellung des in diesem Jahr beschafften neuen Mittleren Löschfahrzeuges an die Feuerwehr Mündersbach gestaltete sich nicht wie gewohnt.

Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Mündersbach. Fotos: privat

Mündersbach. Besteht doch sonst großes Interesse aus den Reihen Feuerwehrmitglieder und der Bevölkerung, konnte dies nur im kleinen Kreis geschehen.

Eine Vertretung der Verbandsgemeindeverwaltung bestehend aus Gabriele Greis, Erste Beigeordnete, Rainer Schütz, Abteilungsleiter Bürgerdienste und Frank Sieker, Wehrleiter der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Hachenburg übergaben das hochmoderne Fahrzeug an Johannes Wolf, Wehrführer und Michael Wichary, stellvertretender Wehrführer. Das rund 210.000 Euro teure MLF, für das eine Landeszuwendung in Höhe von 51.000 Euro erwartet wird, ersetzt ein Tanklöschfahrzeug für Waldbrände aus dem Jahr 1983 und ein Tragkraftspritzenfahrzeug von 1991 und ist mit einer erweiterten Beladung für die Brandbekämpfung ausgestattet.

Gabriele Greis lobte die intensive Zusammenarbeit zwischen Wehrführung, Wehrleitung und Verwaltung bei der Beschaffungsmaßnahme und hob die einsatztaktische Bedeutung dieses Fahrzeuges hervor. Dieses stellt im Rendezvous-System mit dem Mittleren Löschfahrzeug der Feuerwehr Wiedbachtal (Schwerpunkt Technische Hilfe), dem Kleinlöschfahrzeug der Feuerwehr Roßbach und dem Tragkraftspritzenfahrzeug der Feuerwehr Welkenbach eine wesentliche Verbesserung der Einsatzmöglichkeiten dar.



Im Zuge der Veranstaltung konnte Michael Wichary noch in sein Amt des stellvertretenden Wehrführers eingeführt werden. Bereits Mitte des Jahres 2019 gewählt, musste hier erst noch der notwendige Gruppenführer-Lehrgang an der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Koblenz absolviert werden. Nachdem dies zu Anfang des Jahres 2020 geschehen ist, konnte Michael Wichary nun vereidigt und offiziell für zehn Jahre zum stellvertretenden Wehrführer der Feuerwehr Mündersbach bestellt und zum Brandmeister befördert werden. (PM)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Schwerer Unfall auf L 281 - Eine Tote und ein Schwerverletzter

VIDEO | Am Mittwoch, 12. Mai, gegen 6:20 Uhr, ereignete sich in der Gemarkung Hachenburg auf der Landstraße 281 ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde eine Fahrerin tödlich verletzt, ein weiterer Fahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 12. Mai 6.992 (+32) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 459 aktiv Infizierte, davon 301 Mutationen.


Region, Artikel vom 12.05.2021

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

Die Polizei sucht Zeugen zu einem PKW-Aufbruch in Kombination mit gefährlichem Einbruch in den Straßenverkehr, weil nicht nur Sachen von und aus dem Auto entwendet, sondern auch die Bremsleitung durchtrennt und alle Radmuttern gelöst wurden.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.


Region, Artikel vom 12.05.2021

Schrottfahrzeug aus Osteuropa stillgelegt

Schrottfahrzeug aus Osteuropa stillgelegt

Am Dienstag, dem 11. Mai 2021 wurde um 11 Uhr ein Fahrzeugtransporter eines osteuropäischen Unternehmens auf der A 3, Rastplatz Heiligenroth kontrolliert, weil das Fahrzeug den Schwerverkehrskontrolleuren der Verkehrsdirektion Koblenz bereits im Vorbeifahren wegen des augenscheinlich schlechten technischen Zustands ins Auge sprang.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Ortsgemeinderat Caan verabschiedete Haushalt 2021

Caan. „Gerade in Corona-Zeiten und deren Auflagen bewährt sich dieses Umlaufverfahren. Hierbei muss eine Vorlage erarbeitet ...

Mörlen erhält 45.000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm

Mörlen. Für den Abriss und die Entsorgung der Brandruine in der Ortsmitte, bei dem förderfähige Kosten von rund 73.000 Euro ...

Sanitätsdienst der Bundeswehr als eigenständige Organisationseinheit erhalten

Berlin/Montabaur. In diesem Zusammenhang hat sich Andreas Nick in einem persönlichen Schreiben an die Verteidigungsministerin ...

Bundeswaldprämie an VG Bad Marienberg für nachhaltige Wiederbewaldung

Bad Marienberg. Insbesondere die Westerwaldregion ist von diesen Problemen stark betroffen, die Schäden kaum zu übersehen.

Neben ...

Spielplatz an der Westerwaldhalle Rennerod erweitert und erneuert

Rennerod. Auf dem Areal wurden in den zurückliegenden Monaten neu beschaffte Spielgeräte aufgestellt, die vorhandenen Spielgeräte ...

VG-Rat Ransbach-Baumbach beriet Flächennutzungsplan und Feuerwache

Ransbach-Baumbach. Die Sitzung begann zunächst mit dem nichtöffentlichen Teil, bei dem es insbesondere um die Bekanntgabe ...

Weitere Artikel


Steinigers Küchengruß: Raclette zum Fest – wie wäre es mit einer veganen Pfännchen-Pizza?

Marienthal/Seelbach. Ein Tisch voll von herrlichen Zutaten, in der Mitte ein Raclette-Grill, dazu bekommt jeder sein eigenes ...

Aufstockung des EU-Programms „Erasmus-Plus“

Brüssel/Region. Der SPD-Europaabgeordnete Norbert Neuser: „Geschätzte neun bis zehn Millionen junge Europäerinnen und Europäer ...

Spende des Fanclubs „Fohlenpower“ an Siegener Kinderklinik

Hilchenbach/Siegen. Doch an der inzwischen dritten Spende zugunsten der DRK-Kinderklinik Siegen hielten die rund 45 Fans ...

Neuer Rekord: 800. Geburt im Standesamt Hachenburg registriert

Hachenburg. Es ist die höchste Anzahl an Geburten, die jemals im Standesamt Hachenburg erfasst wurde. Die Rekordzahl setzt ...

Die Jugendarbeit im „Coronajahr“ in Hachenburg

Hachenburg. Das Jugendzentrum Hachenburg hat sich von Beginn der Pandemie an den Herausforderungen, die für diesen Bereich ...

Ein tierisches Dankeschön für Zoo-Spende

Neuwied. „Da aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr sowohl das Sommerfest als auch die Weihnachtsfeier für die Firma ...

Werbung