Werbung

Nachricht vom 21.12.2020    

Fahrzeugübergabe und Amtseinführung bei der Feuerwehr Mündersbach

In diesem Jahr ist alles anders! Auch die offizielle Indienststellung des in diesem Jahr beschafften neuen Mittleren Löschfahrzeuges an die Feuerwehr Mündersbach gestaltete sich nicht wie gewohnt.

Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Mündersbach. Fotos: privat

Mündersbach. Besteht doch sonst großes Interesse aus den Reihen Feuerwehrmitglieder und der Bevölkerung, konnte dies nur im kleinen Kreis geschehen.

Eine Vertretung der Verbandsgemeindeverwaltung bestehend aus Gabriele Greis, Erste Beigeordnete, Rainer Schütz, Abteilungsleiter Bürgerdienste und Frank Sieker, Wehrleiter der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Hachenburg übergaben das hochmoderne Fahrzeug an Johannes Wolf, Wehrführer und Michael Wichary, stellvertretender Wehrführer. Das rund 210.000 Euro teure MLF, für das eine Landeszuwendung in Höhe von 51.000 Euro erwartet wird, ersetzt ein Tanklöschfahrzeug für Waldbrände aus dem Jahr 1983 und ein Tragkraftspritzenfahrzeug von 1991 und ist mit einer erweiterten Beladung für die Brandbekämpfung ausgestattet.

Gabriele Greis lobte die intensive Zusammenarbeit zwischen Wehrführung, Wehrleitung und Verwaltung bei der Beschaffungsmaßnahme und hob die einsatztaktische Bedeutung dieses Fahrzeuges hervor. Dieses stellt im Rendezvous-System mit dem Mittleren Löschfahrzeug der Feuerwehr Wiedbachtal (Schwerpunkt Technische Hilfe), dem Kleinlöschfahrzeug der Feuerwehr Roßbach und dem Tragkraftspritzenfahrzeug der Feuerwehr Welkenbach eine wesentliche Verbesserung der Einsatzmöglichkeiten dar.



Im Zuge der Veranstaltung konnte Michael Wichary noch in sein Amt des stellvertretenden Wehrführers eingeführt werden. Bereits Mitte des Jahres 2019 gewählt, musste hier erst noch der notwendige Gruppenführer-Lehrgang an der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Koblenz absolviert werden. Nachdem dies zu Anfang des Jahres 2020 geschehen ist, konnte Michael Wichary nun vereidigt und offiziell für zehn Jahre zum stellvertretenden Wehrführer der Feuerwehr Mündersbach bestellt und zum Brandmeister befördert werden. (PM)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Zeugen gesucht: Unfallfluchten in Dernbach und Selters

Parkende Auto angerempelt und weitergefahren: Mit Unfallfluchten dieser Art musste sich die Polizei an diesem Wochenende schon mehrmals im Kreis Westerwald beschäftigen. Für Vorfälle in Dernbach und Selters werden nun Zeugen gesucht.


Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, 23. Juli, acht neu festgestellte Corona-Fälle seit Mittwoch. Der Westerwaldkreis verzeichnet damit aktuell laut Gesundheitsamt 26 aktiv Infizierte.


Zigarettenautomat gesprengt! Zeugen in Heilberscheid gesucht

Gegen 23 Uhr hat es gewaltig geknallt: Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht von Freitag, 23. Juli, auf Samstag, 24. Juli, in der Schulstraße in Heilberscheid einen Zigarettenautomaten aufgesprengt. Die Polizei sucht Zeugen.


Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Der Freitag (23. Juli) zeigt sich noch sonnig-sommerlich. Doch das ändert sich über das Wochenende. Teilweise gibt es zwar zwischendurch am Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli, durchaus viel Sonne, aber insgesamt zeigt sich das Wetter wechselhaft. In der Samstagnacht muss auch mit Gewittern in der Region gerechnet werden.




Aktuelle Artikel aus der Politik


20 Landeslisten für die Bundestagswahl in Rheinland-Pfalz eingereicht

Mainz/Region. Die 20 Parteien sind:
1. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
2. Sozialdemokratische Partei ...

Grüne auf Tour im Westerwald: Kritik an bürokratischen Hürden

Region. Der Kreisverband der Grünen hatte die grüne Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner eingeladen, die Firma Mann Naturenergie ...

Anwohner kritisieren hohes Aufkommen an Schwerlastverkehr

Rothenbach. Die B255 geht von Montabaur aus bis zum Hahner Stock voll ausgebaut an allen kleineren Ortschaften vorbei. Weiter ...

VGWE Hachenburg: Unsere Werke - unsere Zukunft

Sie alle leisten einen wertvollen Beitrag zur Daseinsvorsorge der Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeinde Hachenburg. ...

„GRÜNE-Fraktion“ stimmt für Klimaschutz und digitale Infrastruktur

Montabaur. Ein Beauftragter, der als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger dient und Vernetzungsaufgaben übernehmen ...

Kroppach: Die Hoffnung auf einen Kreisverkehr

Kroppach. Wer aus Richtung Eichelhardt über die L290 in Richtung Hachenburg fährt, der wird beim Linksabbiegen auf die B414 ...

Weitere Artikel


Steinigers Küchengruß: Raclette zum Fest – wie wäre es mit einer veganen Pfännchen-Pizza?

Marienthal/Seelbach. Ein Tisch voll von herrlichen Zutaten, in der Mitte ein Raclette-Grill, dazu bekommt jeder sein eigenes ...

Aufstockung des EU-Programms „Erasmus-Plus“

Brüssel/Region. Der SPD-Europaabgeordnete Norbert Neuser: „Geschätzte neun bis zehn Millionen junge Europäerinnen und Europäer ...

Spende des Fanclubs „Fohlenpower“ an Siegener Kinderklinik

Hilchenbach/Siegen. Doch an der inzwischen dritten Spende zugunsten der DRK-Kinderklinik Siegen hielten die rund 45 Fans ...

Neuer Rekord: 800. Geburt im Standesamt Hachenburg registriert

Hachenburg. Es ist die höchste Anzahl an Geburten, die jemals im Standesamt Hachenburg erfasst wurde. Die Rekordzahl setzt ...

Die Jugendarbeit im „Coronajahr“ in Hachenburg

Hachenburg. Das Jugendzentrum Hachenburg hat sich von Beginn der Pandemie an den Herausforderungen, die für diesen Bereich ...

Ein tierisches Dankeschön für Zoo-Spende

Neuwied. „Da aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr sowohl das Sommerfest als auch die Weihnachtsfeier für die Firma ...

Werbung