Werbung

Nachricht vom 21.12.2020    

Neuer Rekord: 800. Geburt im Standesamt Hachenburg registriert

Das Standesamt der Verbandsgemeinde Hachenburg konnte in diesen Tagen die 800. Geburt für das Jahr 2020 beurkunden. Damit setzt sich der in den letzten Jahren zu beobachtende Aufwärtstrend fort.

Gabriele Greis freut sich zusammen mit Familie Etz über die Geburt der kleinen Leni. Foto: VG Hachenburg

Hachenburg. Es ist die höchste Anzahl an Geburten, die jemals im Standesamt Hachenburg erfasst wurde. Die Rekordzahl setzt sich aus zwei Hausgeburten und bisher 798 Geburten im Krankenhaus zusammen. Dies unterstreicht die Bedeutung des geburtshilflichen Zentrums im Hachenburger Krankenhaus für die Region.

Den Statistiken des Standesamtes kann man zudem entnehmen, dass die geschlechtliche Verteilung in einem relativen Gleichgewicht liegt. Der prozentuale Anteil von weiblichen Kindern übersteigt mit 51 Prozent minimal den Anteil der Geburtenrate der männlichen Kinder mit 49 Prozent. Rund drei Viertel der Mütter waren bei der Geburt verheiratet. Die beliebtesten Vornamen waren in diesem Jahr die Namen Emilia bei den Mädchen und Jonas bei den Jungen.



Am 8. Dezember 2020 war es soweit! Das kleine Mädchen Leni Etz erblickte das Licht der Welt. Zur Feier dieses schönen Ereignisses, wurden der Familie durch die Erste Beigeordnete Gabriele Greis, ein Teddybär und ein Gutschein überreicht. Der Familie gelten gute Wünsche für Gesundheit und alles Gute für die Zukunft. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Erstmeldung: Brand eines Einfamilienhauses

Langenbach bei Kirburg. Am heutigen Montag, dem 6. Dezember, gegen 12.21 Uhr, wurden die Rettungskräfte zu einem Brandgeschehen ...

Eichhörnchen verursacht Stromausfall in Willmenrod

Willmenrod. In Willmenrod kam es am Montag, dem 6. Dezember, um 9.33 Uhr zu einem Stromausfall. Grund war ein Eichhörnchen, ...

Zeugenaufruf: Schwerer Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen bei Großholbach

Großholbach. Am Sonntag, dem 5. Dezember, gegen 18:10 Uhr ereignete sich auf der L318, Gemarkung Großholbach, ein schwerer ...

30.000 Euro zu Nikolaus ins Ahrtal gebracht

Region. “Wir unterstützen keine Einzelpersonen, da es nicht immer eindeutig ist, ob wirklich eine Bedürftigkeit da ist“, ...

Einkauf, aber keine "Weihnachtsstube" am Wiesensee

Stahlhofen am Wiesensee. Zum Einkaufen von Geschenken kann die Zeit vor Heiligabend aber dennoch genutzt werden! Gewürzsalze, ...

Nicole nörgelt - über unpraktische Adventskalender-Ideen

Ohja, jetzt wird es makaber: Schauen wir mal kurz über die Grenzen des schönen Westerwalds gen Osten, genauer gesagt nach ...

Weitere Artikel


Fahrzeugübergabe und Amtseinführung bei der Feuerwehr Mündersbach

Mündersbach. Besteht doch sonst großes Interesse aus den Reihen Feuerwehrmitglieder und der Bevölkerung, konnte dies nur ...

Steinigers Küchengruß: Raclette zum Fest – wie wäre es mit einer veganen Pfännchen-Pizza?

Marienthal/Seelbach. Ein Tisch voll von herrlichen Zutaten, in der Mitte ein Raclette-Grill, dazu bekommt jeder sein eigenes ...

Aufstockung des EU-Programms „Erasmus-Plus“

Brüssel/Region. Der SPD-Europaabgeordnete Norbert Neuser: „Geschätzte neun bis zehn Millionen junge Europäerinnen und Europäer ...

Die Jugendarbeit im „Coronajahr“ in Hachenburg

Hachenburg. Das Jugendzentrum Hachenburg hat sich von Beginn der Pandemie an den Herausforderungen, die für diesen Bereich ...

Ein tierisches Dankeschön für Zoo-Spende

Neuwied. „Da aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr sowohl das Sommerfest als auch die Weihnachtsfeier für die Firma ...

VG-Rat Hachenburg stellt Weichen für das Jahr 2021

Hachenburg. Die Sitzung wurde dadurch möglichst kurz gestaltet, an dieser Stelle werden dennoch die wesentlichen Punkte des ...

Werbung