Werbung

Nachricht vom 20.12.2020    

Großspende für DRK-Kinderklinik Siegen

Der DRK Frauenverein Siegen spendet erneut 10.000 Euro für pädiatrische onkologische Ambulanz an der DRK-Kinderklinik Siegen.

Von links: Klinik-Geschäftsführer Dr. Martin Horchler, DRK Frauenverein Siegen Vorsitzende Sylvia Schürg und Oberarzt Dr. Benjamin Becker. Foto: DRK-Kinderklinik Siegen

Mit einer erneuten Großspende in Höhe von 10.000 Euro unterstützt der DRK Frauenverein Siegen e.V. die pädiatrische onkologische Ambulanz an der DRK-Kinderklinik Siegen. Krebs – eine Diagnose die keiner hören möchte, ist doch in der Regel das ganze Familiengefüge von dieser Diagnose besonderen betroffen. Umso mehr ist man seitens der DRK-Kinderklinik Siegen dankbar für die regelmäßige großzügige Unterstützung des DRK Frauenvereins für dieses Versorgungsangebot. Die Ambulanz, die an Krebs erkrankte Patienten zwischen 0 und 18 Jahren vor Ort versorgt, wurde 2018 durch eine Kooperation mit dem Uniklinikum Marburg/Gießen an der Siegener Kinderklinik etabliert.

„Ich bin in diesem für alle ganz schwierigen Jahr besonders glücklich, dass es unser Frauenverein geschafft hat, die DRK-Kinderklinik wieder mit 10.000 Euro unterstützen zu können“, betont Sylvia Schürg, Vorsitzende des DRK Frauenvereins Siegen e.V.. „Ein besonderer Dank gilt unserem Team für die tolle und unermüdliche Unterstützung in diesem Jahr, aber auch den vielen Menschen, die sich spontan im ersten Lockdown nach einem Aufruf von Radio Siegen bereit erklärt haben, den Frauenverein bei der Blutspende zu unterstützen.“

„Ich bin wirklich sehr froh, dass wir nicht zuletzt dank der Spendenbereitschaft des DRK Frauenvereins Siegen so vielen Familien aus der Region mit dieser Spezialambulanz an unserer Klinik in ihrer jeweils schon schwierigen Situation zumindest teilweise die weiten Wege und damit verbundene Belastungen ersparen können“, ergänzt Dr. Martin Horchler, Geschäftsführer der DRK-Kinderklinik Siegen.



Das ambulante Spezialangebot wird leider nicht komplett durch die Kassen getragen und ist daher auch auf Spendengelder angewiesen. So wird die Versorgung seit 2018 durch Großspenden, vor allem auch durch den DRK Frauenverein, finanziert. Oberarzt Dr. Benjamin Becker stellt heraus, „dass wir dank solcher Unterstützung in Form von Spenden aus der Region und der engagierten Kooperation der beiden Kliniken das hochspezialisierte Angebote im ambulanten Bereich weiterhin auch in Siegen zur Verfügung stellen können.“

Der Frauenverein des DRK, der 1918 die Siegener Kinderklinik gründete, sammelt mittels der Durchführung von jährlich rund 160 regelmäßigen Blutspenden im Siegener Raum, Gelder, die er dann in Form von Spenden weitergibt. „Um auch in Zukunft weiter in diesem Maße den Bedürfnissen anderer Menschen in der Region widmen zu können, braucht der Frauenverein Unterstützung. Helfen kann man mit einem Beitritt als förderndes und oder als aktives Mitglied des DRK-Frauenvereins Siegen“, appelliert Sylvia Schürg bei der Übergabe der Spende. Ein Dank gilt auch all denjenigen, die dem Verein jährlich Spenden zukommen lassen. (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Für die Neugestaltung des Burggartens in Hachenburg werden neben rund 250 Quadratmetern gebrauchtem Pflaster auch 600 Quadratmeter neues Pflaster, das in Vietnam bestellt wurde, eingebaut. Ein Anbieter von gebrauchtem Pflaster aus Münster übt harsche Kritik.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


Verdacht der gefährlichen Körperverletzung: Zeugen gesucht

Am Sonntag, dem 17. Oktober, kam es zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung in Montabaur. Die Polizei Montabaur sucht mit einer Pressemitteilung nach Zeugen, welche Hinweise zum Vorfall geben können.


Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Die aktiven Feuerwehrleute der Löschgruppe Kroppach-Giesenhausen trafen sich am 5. Oktober 2021 am Feuerwehrhaus in Kroppach, um ein umfangreiches Programm zu absolvieren. Mit dabei waren auch die Ortsbürgermeister Michael Meier, (Giesenhausen) und Michael Birk (Kroppach) sowie Wehrleiter Frank Sieker und sein Stellvertreter Markus Brenner.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Am Donnerstag, 28. Oktober kann Erna Simon auf 97 Lebensjahre zurückblicken. Geboren wurde sie in Maxsain. Im Jahre 1951 zog sie zu ihrem Mann nach Mündersbach. Erna Simon führte den Haushalt und arbeitete in der eigenen Landwirtschaft. Ihr Hobby war das Handarbeiten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Jugendzentrum Hachenburg: Programm im November

Hachenburg. Kletter-Treff
Donnerstag, 4. November 2021 von 18-20 Uhr für Grundschüler
Hoch hinaus geht’s bei dem Kletter-Treff! ...

Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Kroppach-Giesenhausen. Zunächst konnte die neue Bürgermeisterin Gabriele Greis das neue Mehrzwecktransportfahrzeug offiziell ...

Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Hachenburg. „Mit Städtebaufördermaßnahme soll der historische „Burggarten“ in Hachenburg behutsam saniert und neugestaltet ...

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Mündersbach. In Mündersbach war sie im „Altenclub“ engagiert. Sie bereitete die Treffen vor, kochte Kaffee und übernahm die ...

Spaziergang mit Brezelessen und Gymnastik

Buchfinkenland. Der Neustart des Programms der Initiative „555 Schritte – fit bis ins höchste Alter“ seit August ist gelungen. ...

Vorsorgevollmacht: Richtig handeln im Ernstfall

Westerburg. Viele Menschen in unserer Gesellschaft haben eine Vorsorgevollmacht erstellt und somit einen anderen Menschen ...

Weitere Artikel


Vielbach erweitert Baumbestattung auf dem Friedhof

Vielbach. Schon 2016 wurden auf dem Friedhof stattliche Bäume in einem Alter von circa 30 Jahren gepflanzt und zusätzlich ...

137 neue Corona-Infizierte am Wochenende und ein Todesfall

Montabaur. Es gibt leider erneut einen Todesfall im Westerwaldkreis. Ein 58-jähriger Mann aus der VG Selters ist an den Folgen ...

Auf den Spuren jüdischen Lebens in Wirges

Wirges. Durch die Lektüre von Büchern, die von Dr. Uli Jungbluth und Joachim Jösch geschrieben wurden, stieß Jankowitsch ...

Neue Chefärztin Geriatrie in Diez – Altersmedizin wird ausgebaut

Diez-Limburg. Der Fachschwerpunkt der Altersmedizin am Standort Diez soll weiter ausgebaut werden, um die Versorgung älterer ...

Wochenendbericht der Autobahnpolizei Montabaur

Montabaur. Unfälle
In der Zeit von Freitagvormittag 10 Uhr und Samstagnachmittag 15 Uhr kam es im Zuständigkeitsbereich ...

Bundesligaerfahrener Westerwälder verstärkt U19

Nentershausen. Der frühere Spieler der EGC-Wirges war zuletzt eineinhalb Jahre bei der Spielvereinigung Greuther Fürth in ...

Werbung