Werbung

Nachricht vom 20.12.2020    

Buchtipp: „Zauberhafte Patisserie“ von Aurélia Beaupommier

Von Helmi Tischler-Venter

Ein wahrhaft zauberhaftes Koch- und Backbuch mit „sagenumwobenem Gebäck und anderen phantastischen Leckereien“ hat der Verlag Zauberfeder aufgelegt. Nach Meinung der Autorin sind Zauberer, Hexen und phantastische Tierwesen ziemliche Schleckermäuler.

Buchtitel. Fotos: Verlag

Dierdorf/Braunschweig. So finden sich die Lieblingsleckereien aus Alice im Wunderland, Baba Jaga, Eragon, Ghostbusters,Harry Potter oder die Hexen von Salem mit Macbeth und Tintenherz einträchtig in diesem Buch versammelt.

Die Autorin Aurélia Beaupommier arbeitete viele Jahre als Bibliothekarin in Frankreich. Ihre Leidenschaften für phantastische Literatur und Kochen verband sie zu diesem Buch. Sie griff beim Verfassen auf ihre Kenntnisse von Zauberern in der Literatur und in Filmen, die Fantasy-Reihen „Mittelerde“, „Harry Potter“, „Die Chroniken von Narnia“, „Twilight“, die „Tintenwelt“-Trilogie, die „Eragon“-Tetralogie, auf fesselnde Spiele und sagenhafte Musik zurück. Jede literarische oder cineastische Quelle ist kurz vorgestellt.

Unterteilt sind die Rezepte in fünf Kategorien: Zunächst „Häppchen und Leckerbissen“, zu denen man zum Beispiel „Herzoginnentörtchen“, „Haarwuchskaramellen“, „Saphiras Eier“ und „Werwolfpopcorn“ findet.

Das zweite Kapitel umfasst 24 köstliche Rezepte aus dem Bereich „Kekse und Gebäckspezialitäten“. Dazu gehören etwa „Grinsekatzenzungen“, „Dobby Kekse“, „Gremlinriegel“ und „Mini-Christmas-Puddings“. Aus traditionellen Waffeln werden bei Beaupommier „Elfies Waffeln“ und Gewürzkekse heißen „Manakekse“.

Die Überschrift „Bowlen, Mousses und Cremes“ enthält „Zuckerfeeleckereien am Stiel“, das ist Gebrannte-Mandel-Eis, „Trollcreme“ alias Beeren-Orangen-Creme und „Ein fast zu spätes Dessert vom weißen Kaninchen“, das sich als Vanillecreme entpuppt.

Ebenfalls 24 zauberhafte Rezepturen der „Kuchen und Torten“ lassen direkt zur Schürze greifen für „Charlotte vom Hutmacher“ vom Titelbild, den „Ring des Nibelungen“, einen Brandteig mit Schokolade und Kirschen, „Kaninchenbaukuchen“ aus süßen und saftigen Karotten oder „Bilbos Geburtstagstorte“ mit Erdbeeren, die für zwölf Menschen oder vier Hobbits reichen soll. Hinter der „Sumpfschlammtorte“ verbirgt sich eine leckere Schokoladentorte: „Ach, was gibt es Besseres für einen griesgrämigen Oger als eine köstliche Torte aus dem Schlamm seines geliebten Sumpfs … Am besten genießt man diese Torte in Gesellschaft von sprechenden Mäusen, einem Wolf im Nachthemd und einem enthusiastischen, verfressenen und sehr redseligen Esel … oder allein!“



Am Schluss sind 18 „Zaubertränke und Elixiere“ gelistet. Vorgestellt sind unter anderem „Echtes warmes Butterbier“, „Giggelwasser“, „Professoer Flitwicks Wonne“, „Willy Wonkas heiße Schokolade“, „Ersatzblut für Vampire“ und „Glühwein der vergangenen Weihnacht“. Es handelt sich um kurze, alkoholfreie Rezepturen. Das Verjüngungselixier für Zauberer mit Erkältung“ entpuppt sich als heilsamer, antibakteriell wirkender Zimt-Ingwer-Aufguss mit Honig.

Die Bezeichnungen der Gerichte sind alle märchenhaft und jenseitig, aber die Zutaten sind alle ganz traditionell und die Zubereitung ist immer gut nachvollziehbar beschrieben. Die stimmungsvollen Abbildungen lassen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Man entwickelt nicht nur Appetit auf die kulinarischen Genüsse, sondern auch auf das Lesen der Primärliteratur.

Mit Recht zitiert Beaupommier Mortimer in Cornelia Funkes „Tintenherz“: „Der Zauber kommt aus den Büchern…“.

Das zauberhafte und schön gestaltete Hardcover-Buch ist im Verlag Zauberfeder erschienen, ISBN 978-3-964481-004-5. www.zauberfeder.de htv

Hier finden Sie weitere Buchtipps.


Mehr zum Thema:    Buchtipps   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 14.04.2021

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Westerwaldkreis hat aktuell 437 Corona-Infizierte

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 14. April 5.867 (+45) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 437 aktiv Infizierte, davon 285 Mutationen.


Fahrer während Ausgangssperre alkoholisiert unterwegs

Beamte der Polizeiinspektion stellten in Alpenrod bei einer Kontrolle einen Autofahrer unter Alkoholeinfluss fest, der zudem gegen die Ausgangssperre verstieß. Es wurden ein Strafverfahren und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstellt.


Wirtschaft, Artikel vom 14.04.2021

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Umbau Hisgen-Gebäude startet

Bald ist es soweit. Das Hisgen-Haus im Zentrum von Montabaur wird ein neues Gesicht bekommen. Nachdem die letzten Verträge unterzeichnet werden, laufen bereits die Vorbereitungen für den Start der Arbeiten am 15. April auf Hochtouren.


Region, Artikel vom 13.04.2021

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Ab sofort gilt der Westerwaldkreis als Modellregion für die neue Luca-App. Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 13. April 5.822 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 433 aktiv Infizierte, davon 302 Mutationen.


Westerwälder Unternehmen produziert Corona-Schutzmasken für den Weltmarkt

Ein Westerwälder Unternehmen produziert für den Weltmarkt: Die EPG Pausa GmbH aus Eichelhardt stellt FFP2-Schutzmasken her, die "Made in Germany" nicht nur in der Region begehrt sind. Der AK-Kurier hat sich in der Produktion umgeschaut.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Autorin Annegret Held, die „Westerwaldbotschafterin“

Dierdorf. Bei einem Treffen von Annegret Held mit den Kurieren im Büro der Initiative „Wir Westerwälder“ erläuterte der mit ...

Eröffnung der 20. Westerwälder Literaturtage online und kostenlos

Wissen. Dass bereits die Eröffnung der 20. Westerwälder Literaturtage verschoben werden muss, erinnert an 2020, ist aber ...

Ungewöhnliche Osterferienaktion in Selters

Selters. Und das war genau die richtige Entscheidung um diese angespannte Situation zu bewältigen und zu Hause in der Familie ...

Junge Stimmen gegen das Vergessen - erinnerungspädagogisches Projekt

Hachenburg. Diese hängen nicht zwingend an Wänden oder stehen gut sichtbar auf Plätzen, sondern sind auch außerhalb unseres ...

Gewinner im regionalen Künstlercontest 2021 steht fest

Hachenburg. Ein herzlicher Dank geht an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs. Dem Kulturzeit-Team hat die ...

Change! Restholzveredelung - Ausstellung mit Frank Herzog

Molsberg. Dass sich die Kunst an ihrer Umwelt zu schaffen macht, ist nichts Ungewöhnliches. Auch umgekehrt ist der Einfluss ...

Weitere Artikel


Höfken will Wald des Naubergs unter Schutz stellen

Hachenburg. „Damit haben sich dort immer mehr Rückzugsorte als Hotspot der Biodiversität entwickelt, die Heimat für viele ...

Bundesligaerfahrener Westerwälder verstärkt U19

Nentershausen. Der frühere Spieler der EGC-Wirges war zuletzt eineinhalb Jahre bei der Spielvereinigung Greuther Fürth in ...

Wochenendbericht der Autobahnpolizei Montabaur

Montabaur. Unfälle
In der Zeit von Freitagvormittag 10 Uhr und Samstagnachmittag 15 Uhr kam es im Zuständigkeitsbereich ...

Tanne Paul wird geschmückt und hilft

Mogendorf. In einem Aufruf der Firma Xptertus IT auf Facebook heißt es: „Wollt auch ihr die Freiwillige Feuerwehr Mogendorf, ...

Nicole nörgelt – über die Nöte von Last-Minute-Shoppern

Region. Ich muss wohl dieses Jahr mit einigen dieser peinlichen Momente rechnen, wenn ich meine selbstgebastelten Präsente ...

Hachenburg im weihnachtlichen Lichterglanz

Hachenburg. Als beliebte Einkaufsstadt leidet auch Hachenburg unter den Corona-Einschränkungen. Der Stadtkern hat es sowieso ...

Werbung