Werbung

Nachricht vom 18.12.2020    


Lions spenden 4.000 Euro an Corona-Einsatzkräfte

Sich den gesellschaftlichen Problemen der Zeit stellen und uneigennützig zu deren Lösung beitragen – unter diesem Motto engagieren sich die 21 Löwinnen und Löwen des Lions Clubs Limburg-Goldener Grund bereits im zehnten Jahr.

Spendenübergabe im Schatten des Weihnachtsbaumes: v.l.n.r. Hans-Jürgen Schmidt (Vorsitzender des Fördervereins Limburg-Goldener Grund), Martin Richard (Vorsitzender der Stiftung St. Vincenz-Hospital), Prof. Dr. Karen Reimer (Präsidentin des Lions Clubs Limburg-Goldener Grund) und Peter Jefremow (Vizepräsident des Clubs). Foto: privat

Limburg. Im Rahmen zahlreicher Projekte unterstützen sie ehrenamtlich Menschen aller Altersgruppen – sowohl lokal als auch überregional. In Anbetracht der aktuellen Situation, war es ihnen nun kurz vor Weihnachten ein besonderes Anliegen, den „Corona-Einsatzkräften“ am St. Vincenz-Krankenhaus Limburg etwas Gutes zu tun. Schwer bepackt mit einem Spendenscheck über 4.000 Euro besuchten Prof. Dr. Karen Reimer, Präsidentin des Lions Clubs Limburg-Goldener Grund, Peter Jefremow, Vizepräsident des Clubs, und Hans-Jürgen Schmidt, Vorsitzender des Fördervereins, nun die Klinik auf dem Schafsberg.

„Wir haben den äußersten Respekt vor der Arbeit der Corona-Einsatzkräfte“, so die Präsidentin des Lions Clubs Prof. Dr. Karen Reimer bei der Übergabe des symbolischen Schecks. „Pflegepersonal, Ärztinnen und Ärzte sowie – nicht zu vergessen – die Reinigungskräfte leisten in diesen Zeiten Unglaubliches. Ihre schwere Arbeit bringt sie sicherlich nicht nur physisch an die Grenzen. Der Umgang mit schwer kranken und ängstlichen Menschen, Patienten, die leider versterben, und dies immer verbunden mit der Sorge sich selbst zu infizieren, muss auch psychisch wie seelisch eine enorme Belastung darstellen.“ Nicht nur aus diesem Grund haben die Mitglieder des Lions Clubs die größte Hochachtung vor dem, was die Einsatzkräfte in diesem Jahr geleistet haben und auch weiterhin leisten. Die Spende solle Ausdruck ihrer Dankbarkeit gegenüber den Corona-Einsatzkräften sein, erklärt die Präsidentin.

Geschäftsführer Guido Wernert und Martin Richard, Vorsitzender der Stiftung St. Vincenz Hospital, nahmen den Scheck stellvertretend für das Vincenz-Team entgegen und dankten herzlich für die großzügige Unterstützung. „Wir freuen uns sehr, dass es Vereinen und Bürgern wichtig ist, das Vincenz-Team, das derzeit große Herausforderungen mit Bravour meistert, zu unterstützen. Dafür danken wir sehr herzlich“, so die beiden. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Die Sporkenburg: Eine spätmittelalterliche Burgruine im Westerwald

Eine besonders beeindruckende Burgruine ist die Sporkenburg. Rund ein Kilometer südlich von Eitelborn ragen die Überreste der spätmittelalterlichen Burg hoch aus dem Wald hinaus. Ein Besuch lohnt sich definitiv, denn es gibt auch heute noch sehr viel in den alten Gemäuern zu entdecken.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 84,7 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Sonntag, den 16. Mai 7.079 (+20) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 424 aktiv Infizierte, davon 313 Mutationen. Lockerungen rücken immer näher.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bleibt unter 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 15. Mai 7.059 (+10) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 405 aktiv Infizierte, davon 309 Mutationen. Lockerungen rücken näher.


Autobahnpolizei Montabaur zog Fahrer auf A 3 aus dem Verkehr

Im Zuge von allgemeinen Verkehrskontrollen auf der Autobahn wurden an dem Wochenende 14. bis 16. Mai bei mehreren Verkehrsteilnehmern Alkohol- und Drogenbeeinflussung festgestellt. Die Weiterfahrt wurde jeweils untersagt. Zudem werden Zeugen für Diebstahl von Absicherungsmaterial gesucht.


Region, Artikel vom 15.05.2021

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Bewährte Kompetenz und neue Expertise - zwei neue Chefärzte und spezielle Kinderorthopädie: Zentrum für Orthopädie und Traumatologie setzt auf breit gefächertes chirurgisches Profil.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – und Schimmelschäden ...

IHK: Stimmung in Rheinland-Pfalz hellt sich auf

Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindikator, in dem die derzeitige Lage und die Aussichten für die Zukunft verrechnet werden, ...

Glasfaser Montabaur: Clusterwettbewerb geht in entscheidende Phase

Montabaur. Damit hat die Verbandsgemeinde Montabaur die Chance, die erste wirklich flächendeckende Glasfaserregion in Deutschland ...

Neue Ausgabe des Wir Westerwälder Wirtschaftsmagazins erschienen

Dierdorf. „Das ‚WIR Magazin‘ erscheint jetzt in der 18. Ausgabe und wir freuen uns mit dieser Veröffentlichung ein gemeinsames ...

Streiks des privaten Omnibusgewerbes werden fortgesetzt

Mainz/Region: Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft auf Grund der bestehenden Blockadehaltung des Arbeitgeberverbandes, ...

Andreas Haderlein: Wäller Markt kann europäisches Vorzeigemodell werden

Bad Marienberg. Es ehrt die Macher des Wäller Marktes, dass der Wirtschaftspublizist, Innovationsberater und Autor des Ratgebers ...

Weitere Artikel


Christdemokraten kritisieren Wirtschaftspläne der Verbandsgemeindewerke

Hachenburg. Sie bemängelte unter anderem nicht nachvollziehbare höhere Personalkosten, mangelnde Energieeffizienz und das ...

Medizinische Versorgung auf dem Land sichern

Montabaur. „Den Menschen nah!“ Diesen Slogan haben sich die Barmherzigen Brüder Trier (BBT-Gruppe) auf die Fahnen geschrieben. ...

Ausbaubeiträge abschaffen? Steuerzahlerbund macht Druck auf Landesregierung

Mainz/Region. Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat mit den Stimmen der Kenia-Koalition von CDU, SPD und Grünen kürzlich die ...

Großartige Weihnachtsüberraschung für Selterser Kinder und Jugendliche

Selters. Empfänger sind die kommunale Kindertagesstätte „Sonnenschein“ in Selters und an den gemeinnützigen Selterser Verein ...

Gabriele Greis ist SPD-Kandidatin für Bürgermeisterwahl 2021

Mudenbach. Es gab spontanen Beifall, als die Zählkommission das Ergebnis bekannt gab: Die Versammlung wurde nach den Vorgaben ...

Marienstatter Friedenslicht leuchtet in den Familien

Marienstatt. Religionslehrerinnen und –lehrer der Schule hatten diesen im Vorfeld in der leeren Basilika aufgezeichnet. Das ...

Werbung