Werbung

Nachricht vom 18.12.2020    

Gabriele Greis ist SPD-Kandidatin für Bürgermeisterwahl 2021

Die Delegierten auf der Vertreterversammlung des SPD-Gemeindeverbandes Hachenburg haben die derzeitige Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Hachenburg Gabriele Greis ohne Gegenstimme oder Enthaltung zur Kandidatin für die Bürgermeisterwahl am 14. März 2021 gewählt.

Delegiertenversammlung des SPD-Gemeindeverbands Hachenburg, Gabriele Greis im Vordergrund. Foto: privat

Mudenbach. Es gab spontanen Beifall, als die Zählkommission das Ergebnis bekannt gab: Die Versammlung wurde nach den Vorgaben der 14. Corona-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz durchgeführt.

Vor ihrer Wahl hatte Gabriele Greis die Beweggründe für ihre Kandidatur und ihre Ziele als neue Bürgermeisterin dargestellt. Für sie hängt vieles vom Schutz von Klima und Umwelt ab. Ihrem Engagement in diesem Themenfeld ist die Einrichtung des Betriebszweiges Energie bei den Verbandsgemeindewerken zu verdanken, um eine nachhaltige Versorgung mit Wärme und Strom aus heimischen Quellen in der Verbandsgemeinde aufzubauen. Die sichere Versorgung für die Bürgerinnen und Bürger mit dem wichtigsten Lebensmittel Wasser gehört ebenfalls zu ihren Aufgabenbereichen. „So schaffen wir die Basis für ein lebenswertes Umfeld in der Verbandsgemeinde“, erläutert Gabriele Greis diese Schwerpunkte ihrer Arbeit.

Greis ist auch für die Schulen in der Trägerschaft der Verbandsgemeinde zuständig. „Wir brauchen uns in der Ausstattung unserer Grundschulen vor Niemandem zu verstecken“, stellt sie selbstbewusst fest. Digitalisierung und Medienkompetenz sind nach ihren Worten an allen Grundschulen in und um Hachenburg auf hohem Niveau sichergestellt.



Bürgerfreundlichkeit und Transparenz einer modernen digitalen Verwaltung, Unterstützung der heimischen Wirtschaft, Förderung des Ehrenamtes nicht nur aber auch bei der Feuerwehr oder die Sicherstellung der gesundheitlichen Versorgung sind weitere Punkte, die Gabriele Greis in ihrer Vorstellung hervorhob.

„Besonders wichtig ist mir die Unterstützung unserer Ortsgemeinden“, betont Greis. „Deren Selbstständigkeit möchte ich nicht nur erhalten, sondern ausbauen.“ Dazu gehört für sie auch eine dörfliche Entwicklung, die die Ortsgemeinden nicht hinter die der Stadt zurückfallen lässt. (PM)


Mehr zum Thema:    SPD   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Hendrik Hering: 19.000 Euro aus dem Landeshaushalt für Mörlen

Mörlen. Bei einem gemeinsamen Termin mit dem örtlichen Abgeordneten und Landtagspräsident Hendrik Hering und Innenminister ...

Verbandsgemeinde Rennerod plant Rekordinvestitionen und ausgeglichenen Haushaltsplan

Rennerod. Die Rekordsumme von gesamt 12,3 Millionen Euro schlägt sich im Verbandsgemeindehaushalt mit Investitionen von 3,7 ...

Johannes Jung ist Bürgermeisterkandidat der Freien Wählergruppe in Rennerod

Rennerod. Die Mitgliederversammlung hat Herrn Johannes Jung aus Seck am 15. Januar zum Kandidaten für die Wahl des Bürgermeisters ...

Die Linken rufen zur Mahnwache auf

Montabaur. Mehr als 500 Coronatote täglich in Deutschland, mehr als 30.000 Todesfälle seit Ausbruch der Pandemie. 195 Todesfälle ...

Mittwoch Digital: Hendrik Hering und Ahr-Koordinator Günter Kern zur Flutkatastrophe

Region. Sechs Monate sind seit der verheerenden Flutkatastrophe im Ahrtal vergangen. Der Untersuchungsausschuss und eine ...

Grüne verurteilen die sogenannten "Spaziergänge" im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Der übergroße Teil der Bevölkerung verhalte sich rücksichtsvoll und nehme persönliche Einschränkungen zum ...

Weitere Artikel


Großartige Weihnachtsüberraschung für Selterser Kinder und Jugendliche

Selters. Empfänger sind die kommunale Kindertagesstätte „Sonnenschein“ in Selters und an den gemeinnützigen Selterser Verein ...


Lions spenden 4.000 Euro an Corona-Einsatzkräfte

Limburg. Im Rahmen zahlreicher Projekte unterstützen sie ehrenamtlich Menschen aller Altersgruppen – sowohl lokal als auch ...

Christdemokraten kritisieren Wirtschaftspläne der Verbandsgemeindewerke

Hachenburg. Sie bemängelte unter anderem nicht nachvollziehbare höhere Personalkosten, mangelnde Energieeffizienz und das ...

Marienstatter Friedenslicht leuchtet in den Familien

Marienstatt. Religionslehrerinnen und –lehrer der Schule hatten diesen im Vorfeld in der leeren Basilika aufgezeichnet. Das ...

Lebendige Gewässer in Rheinland-Pfalz: SGD Nord veröffentlicht Entwürfe

Koblenz. Wie dies erfolgen soll, wird im Bewirtschaftungsplan und in Maßnahmenprogrammen dargelegt, die vor kurzem überprüft ...

TROIKA Germany GmbH eröffnet CoWorking Space in Müschenbach

Müschenbach. Einzelne Schreibtische in großen, hellen Büroräumen oder kleinere Einzelbüros stehen zur Miete bereit.

Neben ...

Werbung