Werbung

Nachricht vom 18.12.2020    

Lebendige Gewässer in Rheinland-Pfalz: SGD Nord veröffentlicht Entwürfe

Seit rund 20 Jahren arbeitet die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord an der Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (EG-WRRL). Ziel der Richtlinie ist es, den Zustand der Gewässer in Europa bis 2027 flächendeckend zu verbessern und einen guten Zustand zu erreichen.

Der Schantelbach in der Ortsgemeinde Leiwen (Landkreis Trier-Saarburg) wurde renaturiert. Der ökologische Zustand des Bachs wurde dadurch erheblich verbessert. Foto: SGD Nord

Koblenz. Wie dies erfolgen soll, wird im Bewirtschaftungsplan und in Maßnahmenprogrammen dargelegt, die vor kurzem überprüft und aktualisiert wurden. Die Entwürfe sollen am 22. Dezember veröffentlicht werden.

„Durch die Umsetzung dieser Programme konnten in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung des Zustandes der Gewässer und zum Schutz unserer Natur angestoßen und durchgeführt werden", erklärt Dr. Ulrich Kleemann, der Präsident der SGD Nord. Zum Beispiel wurden Gewässer renaturiert, kleinste Wanderhindernisse zurückgebaut oder aber Kläranlagen modernisiert.

Ein Beispiel für eine gelungene Maßnahme ist der Schantelbach in der Ortsgemeinde Leiwen (Landkreis Trier-Saarburg). Die Ende 2018 abgeschlossene Renaturierung soll zur Verbesserung des ökologischen Zustands des Baches beitragen. Zudem wurde im Rahmen des Projekts zum Beispiel auch ein Wasserspielplatz gebaut, der von der angrenzenden Schule als „Blaues Klassenzimmer" genutzt wird und den Kindern den Wert des Gewässers vermittelt. Weil die Anlieger darüber hinaus bereit waren, ihre Grundstücke zum Bach hin zu öffnen, konnten der Bach und seine Ufer verbreitert werden. Dadurch wurden etwa bestehende Defizite bezüglich der Gewässermorphologie und der Durchgängigkeit (Verrohrungen, Verbau, Abdeckungen und Eintiefung des Gewässers) beseitigt. Die Maßnahme am Schantelbach wurde durch das Land Rheinland-Pfalz im Rahmen der „Aktion Blau Plus" gefördert. Mehr dazu finden Sie im Internet unter der Adresse https://aktion-blau-plus.rlp-umwelt.de/servlet/is/8380/.

Am 22. Dezember erfolgt nun die Veröffentlichung des Entwurfs des aktualisierten rheinland-pfälzischen Bewirtschaftungsplans und des dazugehörigen Methodenbands, des Entwurfs des Überblickberichts der Flussgebietsgemeinschaft Rhein, der Entwürfe der aktualisierten Maßnahmenprogramme sowie der Umweltberichte für die Bearbeitungsgebiete Mosel-Saar, Mittelrhein und Niederrhein. Die Dokumente sowie weitere Informationen zum Beteiligungsprozess sind (ab dem 22. Dezember 2020) auf der Internetseite der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord unter www.sgdnord.rlp.de abrufbar. (PM)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


1. Offener Wirgeser Energie-Stammtisch gestartet

Leuterod. Spätestens seit dem Beginn des Ukraine-Konflikts machen sich immer mehr Menschen Gedanken und Sorgen um die zukünftige ...

Zukunftswerkstatt: Netzwerk soziale Gerechtigkeit soll Zukunft haben

Westerwaldkreis. Bei diesen Bedingungen sollte man annehmen, dass auch im Westerwald viele Menschen bereit sind, für Gerechtigkeit ...

CDU-Bad Marienberg im Gespräch

Bad Marienberg. Zu der Auftaktveranstaltung am 19. Juli kamen insgesamt acht Mitglieder und Gäste bei bestem Sommerwetter ...

Durch ehrenamtliches Engagement Zukunft des ländlichen Raumes mitgestalten

Hattert. Unter der Versammlungsleitung des CDU-Fraktionsvorsitzenden Johannes Kempf wurde Karl-Heinz Boll als Vorsitzender ...

Bürgermeisterwahl in Simmern: Hans-Georg Schneider ins Amt eingeführt

Simmern. Die Augst-Gemeinde verabschiedete sich von Jörg Haseneier, der bereits sein Amt als Bürgermeister in Boppard angetreten ...

Interaktives Format der Jungen Union lud zum Mitmachen ein

Montabaur. Im Gegenteil: der Modernisierungsprozess beginnt von unten und muss auf kommunaler Ebene gestartet werden. Wie ...

Weitere Artikel


Marienstatter Friedenslicht leuchtet in den Familien

Marienstatt. Religionslehrerinnen und –lehrer der Schule hatten diesen im Vorfeld in der leeren Basilika aufgezeichnet. Das ...

Gabriele Greis ist SPD-Kandidatin für Bürgermeisterwahl 2021

Mudenbach. Es gab spontanen Beifall, als die Zählkommission das Ergebnis bekannt gab: Die Versammlung wurde nach den Vorgaben ...

Großartige Weihnachtsüberraschung für Selterser Kinder und Jugendliche

Selters. Empfänger sind die kommunale Kindertagesstätte „Sonnenschein“ in Selters und an den gemeinnützigen Selterser Verein ...

TROIKA Germany GmbH eröffnet CoWorking Space in Müschenbach

Müschenbach. Einzelne Schreibtische in großen, hellen Büroräumen oder kleinere Einzelbüros stehen zur Miete bereit.

Neben ...

Entertainer Daniel Koch nutzt Lockdown für neuen Song

Melsbach. Seine ersten beiden Titel "Das Hamsterkauf Lied" und "Verdammt ich schließ Dich" haben bereits fast 200.000 Menschen ...

Kreistag hat Haushalt ohne Umlagenerhöhung verabschiedet

Montabaur. „Wir kommen trotz Corona mit einem blauen Auge davon, ohne Umlagenerhöhung, ohne neue Schulden, ohne gravierende ...

Werbung