Werbung

Nachricht vom 17.12.2020    

Trotz Corona: „Tag der Arbeit“ der IGS Selters erfolgreich

Auch in diesem von Corona geplagten Jahr organisierte die IGS Selters wieder an einem Tag im Schuljahr ein soziales Projekt: Alle Schülerinnen und Schüler sollten sich eine kleine Beschäftigung in der Familie, der Nachbarschaft oder einem Unternehmen suchen und den Erlös einem guten Zweck zukommen lassen.

Corona zum Trotz haben auch in diesem Schuljahr die Schüler/innen der IGS Selters am Tag der Arbeit die stolze Summe von 9450 Euro erwirtschaftet für soziale Projekte. Foto: privat

Selters. Gerade in Krisenzeiten ist ein solidarisches Verhalten von größter Bedeutung, da es Menschen gibt, die die Pandemie besonders hart getroffen hat und die besonderer Hilfe bedürfen – sowohl in unserer unmittelbaren Umgebung, vor allem aber in Ländern, die ihren Bürgern nicht so unter die Arme greifen, wie dies bei uns der Fall ist.

Tatsächlich ist wieder eine stolze Summe zustande gekommen: 9.450 Euro. Der Spendenbetrag wird wie gewohnt aufgeteilt, sodass ein soziales Projekt vor Ort, eine internationale Organisation sowie der Förderkreis der Schule unterstützt wird.

Ein gutes Drittel des Spendenaufkommens geht an die Kinderkrebshilfe Gieleroth e.V., die sich seit 2009 für krebskranke und auch für schwerstkranke Kinder und deren Familien einsetzt, indem sie diese schnell und unbürokratisch unterstützt, wenn zum Beispiel durch die Krankheit des Kindes finanzielle Probleme auftreten. Da in diesem Jahr das traditionelle Sommerfest der Kinderkrebshilfe, bei dem stets hohe Spendenbeträge erzielt werden, der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen ist, will die Schule mit ihrer Spende die entstandene Notsituation ein wenig lindern.

Der gleiche Spendenanteil wird dem Verein "Brücken schlagen für Kinder e.V." aus Köln zugutekommen. Der Verein unterstützt damit ein Diabetesprojekt der Stiftung FUVIDA in Ecuador, da in dem von Corona arg gebeutelten Land viele Menschen derzeit dringend auf Hilfe von außen angewiesen sind. Die Eltern der betroffenen Kinder können sich oft weder das Insulin noch die Spritzen leisten. Die Stiftung FUVIDA (übersetzt: „Lernen, wie man mit Diabetes leben kann“) richtet daher Workshops für Eltern und von Diabetes I betroffene Kinder aus und zeigt sowohl den Eltern als auch den Kindern, wie sie mit Diabetes umzugehen haben und was sie auch im Notfall wissen müssen. Außerdem erhalten sie ihre Medizin und die nötige Ausrüstung über FUVIDA.



Den noch ausbleibenden Spendenanteil erhält der Förderverein der IGS Selters, der sich für die Belange der eigenen Schülerschaft engagiert und schon so manch wertvolle Hilfe hat leisten können.

Auch im kommenden Jahr soll wieder fleißig für soziale Zwecke gearbeitet werden und vielleicht gelingt es den Schülerinnen und Schülern der IGS ja dann, die „Schallmauer“ von 10.000 Euro zu durchbrechen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 01.08.2021

Container-Spende zur Wasserversorgung

Container-Spende zur Wasserversorgung

Flutkatastrophe in Deutschland: Um der Seuchengefahr in den Krisengebieten der Flut entgegen zu wirken, hat ein Unternehmen aus Selters kostenlos mehr als 1.000 Container bereitgestellt. Damit wird vor Ort frisches Trinkwasser verfügbar.


Region, Artikel vom 31.07.2021

Wäller Peter Maffay-Fans trafen ihr Idol privat

Wäller Peter Maffay-Fans trafen ihr Idol privat

Welcher Fan träumt nicht davon, von seinem Idol einmal im Leben persönlich im kleinen Kreis eingeladen zu werden? Dieses unvergessliche Erlebnis durften die begeisterten Peter Maffay-Fans Tim und Dirk Kaltenbach aus Wirges unverhofft genießen. Ein Erlebnis, welches das Leben für Vater und Sohn um ein Highlight bereicherte.


Region, Artikel vom 02.08.2021

Schafe wurden durch Tierbisse verletzt

Schafe wurden durch Tierbisse verletzt

Mehrere Lämmer aus einer Schafherde zwischen Montabaur und Niederelbert wurden durch Tierbisse verletzt. Ein Angriff von Wildtieren wurde von den Ermittlern ausgeschlossen. Womöglich stammen die Bisswunden von freilaufenden Hunden.


Zeugen gesucht: Diebstahl von mehreren Fahrrädern

Am Wochenende wurden in Ailertchen mehrere Fahrräder gestohlen. Die Polizei sucht nach Zeugen.


Flutwelle an der Ahr – Lehren für den Westerwald?

Das „Impulse Digital“-Gespräch der CDU-Kreistagsfraktion über Folgen der Hochwasserkatastrophe hat eine Vielzahl von Anregungen ergeben, darunter ein Appell für eine grundlegende Neugestaltung der Alarmierung.




Aktuelle Artikel aus der Region


Unwetterkatastrophe Ahrtal: Staatsanwaltschaft prüft Einleitung Ermittlungsverfahren

Koblenz. Um für den Fall der Aufnahme von Ermittlungen eine möglichst fundierte Tatsachengrundlage zu haben, werden in die ...

Mit dem Fahrrad von Limbach zum Elkenrother Weiher

Limbach. Nach einem gelungenen Auftakt im Juli führt die nächste „Natur- & Kultur-RadWanderung“ des Limbacher Kultur- und ...

Vorbereitungslehrgänge zur Fischerprüfung

Region. Geschult werden Inhalte aus den Fach- und Prüfungsgebieten der Allgemeinen und Speziellen Fischkunde, der Gewässerkunde, ...

Zeugen gesucht: Diebstahl von mehreren Fahrrädern

Ailertchen. Im Zeitraum vom 30. Juli, 22 Uhr, bis 01.August, 15.30 Uhr, wurden in Ailertchen durch unbekannte Täter mehrere ...

Schafe wurden durch Tierbisse verletzt

Montabaur. Im Zeitraum vom 31.Juli, 20.30 Uhr, bis 01. August, 10.00 Uhr, wurden in einer Schafherde von rund 500 Tieren ...

Jazz we can - Open Air im Stöffelpark

Enspel. Die Reihe Jazz we can lädt regelmäßig zum Open-Air-Konzert in den Stöffel-Park. Dieses Mal treten B3 Fusion Jazz und Frankfurt ...

Weitere Artikel


1,1 Millionen Euro für Modernisierung Gymnasium Marienstatt

Marienstatt. „Aus dem Schulbauprogramm fließen Mittel für die Gebäudesanierung und die Sanierung der Sportstätten an dieses ...

Oberhaid: Ortsbürgermeisterin Nora Pietsch vereidigt

Oberhaid. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Michael Merz, der Büroleiter Uli Schmidt, sowie die Ratsmitglieder, wünschten ...

Ortsgemeinderat Nauort fasste viele Beschlüsse

Nauort. So fand unter anderem eine gemeinsame Kranzniederlegung zum Volkstrauertag durch den Bürgermeister Dietmar Quernes ...

Leistungssteigerung wird nicht mit Punkten belohnt

Diez-Limburg. Mit drei Niederlagen in Serie waren beide Teams in dieses Duell gegangen. Rockets und Crocodiles wollten dringend ...

Entzug der Fahrerlaubnis keine unzumutbare Härte während Corona

Koblenz. Nach dem Gesetz gilt der Inhaber einer Fahrerlaubnis unter anderem dann als ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen ...

PKW kracht am Ortseingang von Hartenfels in Wohnhaus

Hartenfels. Zwei junge Männer waren am frühen Mittwochnachmittag mit ihrem PKW von Steinen kommend auf der Kreisstraße 138 ...

Werbung