Werbung

Nachricht vom 16.12.2020    

Angehörige müssen sich an Regeln halten

„Das Arbeiten in der Pflege ist in diesen Zeiten eine Herausforderung, die aber von den Betroffenen offensiv angenommen wird. Dafür gebührt ihnen riesengroßer Dank!“, zieht Dr. Tanja Machalet das Fazit aus ihrer Videokonferenz mit Vertreterinnen und Vertretern von Pflegeeinrichtungen und -diensten aus dem Westerwald.

Dr. Tanja Machalet. Foto: privat

Wirges. Problematisch sei allerdings, dass es eine nicht unerhebliche Minderheit unter den Angehörigen der Bewohner gebe, die durch Unachtsamkeit oder bewusstes Ignorieren der Hygieneregeln die Pflegebedürftigen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefährdeten. Für Machalet ein nicht haltbarer Zustand: „Es kann nicht sein, dass die Einrichtungen alles tun, um Bewohner/innen und Beschäftigte bestmöglich vor einer Infektion mit Covid 19 zu schützen und Angehörige diese Bemühungen zulasten anderer konterkarieren. Ich appelliere hier an die Vernunft der Besucher/innen.“ Es sei nicht akzeptabel, dass wenige Unvernünftige die großen Anstrengungen der Einrichtungen und Pflegedienste unterliefen, betont Tanja Machalet.

Schnelltests für Pflegebedürftige und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegedienste und -einrichtungen waren ein weiteres Thema in der Videokonferenz. Aus den Reihen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurde der Wunsch laut, dass zumindest die Beschäftigten verbindlich verpflichtet werden sollten, sich testen zu lassen, um mehr Sicherheit in den Einrichtungen zu schaffen. Sobald möglich, sollten die Pflegekräfte auch zeitnah und umfänglich geimpft werden.



Tanja Machalet, die selbst seit Monaten ehrenamtlich in der Betreuung in einem Pflegeheim mitarbeitet und die Situation aus eigener Innenansicht kennt, dankte für die offene Diskussion. „Es ist wichtig, sich ein umfassendes Bild von diesem sensiblen Bereich der Pflege zu machen, um rechtzeitig auf entstehende Probleme reagieren zu können.“ (PM)


Mehr zum Thema:    SPD   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Lockdown, Lockdown light, Lockdown hart, Brückenlockdown

LESERMEINUNG | Immer weniger Bürger können die Entscheidungen der Politik verstehen und nachvollziehen. Ihnen fehlt eine klare Strategie. Ein gewisser Frust macht sich bei den Bürgern breit. Der nachstehende Leserbrief beschreibt dieses Empfinden.


Waldbrandtragekörbe bei den Feuerwehren angekommen

Die SPD in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg hatte im VG-Rat beantragt, dass die Feuerwehren mit Waldbrandtragekörben ausgestattet werden. Die Antragsteller haben die langen und heißen Sommer der vergangenen Jahre nicht vergessen.


Wir vom „WällerLand“ - Monika Leithold: „Wir gehen wandern“

„Ich würde mir wünschen, dass mehr Menschen das Wandern wieder neu für sich entdecken. Der Westerwald ist so schön. Zudem hilft es, das Leben zu entschleunigen, es kostet nichts und hält fit.“


Krankenhausneubau in Müschenbach: Mediziner reagiert auf Äußerungen von Erwin Rüddel

LESERMEINUNG | Kürzlich hatte der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel die "Vorgänge" rund um den geplanten Klinikneubau in Müschenbach kritisiert. Die vom Land favorisierte Einheitslösung vor Hachenburg sei nicht überzeugend. Eine Gegenrede des Arztes Tıp Dr. Türkei Michael Blees.


Region, Artikel vom 10.04.2021

Leserbrief zu Corona-Regeln für Kindergärten

Leserbrief zu Corona-Regeln für Kindergärten

LESERMEINUNG | Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig stellte verstärkte Maßnahmen für sicheren Kita-Betrieb vor: Ausweitung der Maskenpflicht, weniger Durchmischung und Teststrategie. Hierzu erreicht uns ein Leserbrief eines Kita-Leiters, der die Situation aus seiner Sicht schildert.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Wäller Markt Genossenschaft für heimischen Einzelhandel nutzen

Hachenburg. Darin werden die Aktivitäten der Wäller Markt Genossenschaft zum Aufbau einer digitalen Plattform für den regionalen ...

Krankenhausneubau in Müschenbach: Mediziner reagiert auf Äußerungen von Erwin Rüddel

Region/Müschenbach. In einem Video-Gespräch mit dem Vorstand des CDU-Gemeindeverbands Flammersfeld hatte der heimische Bundestagsabgeordnete ...

„Senioren- und Behindertenrat Südlicher Westerwald“ gegründet

Region. Die Verantwortlichen sind davon überzeugt, dass sich die Gestaltungsaufgaben Alter und Behinderung in Zeiten des ...

CDU Westerburg beantragt Team Camp und Haustierfriedhof

Westerburg. Die CDU-Stadtratsfraktion beantragt für die nächste Sitzung des Bauausschusses der Stadt Westerburg (am 13. April ...

Zusätzliche Nutzung von Windenergie möglich?

Hachenburg. Ein entsprechender Prüfauftrag an die Verwaltung soll in der nächsten Ratssitzung beraten werden.

Die CDU-Fraktion ...

SGD Nord: Livestream am 14. April zum Insektensterben

Koblenz. Sie bestäuben Wildblumen und Nutzpflanzen, lockern den Boden auf und machen ihn somit nutzbar, vernichten Tierkadaver, ...

Weitere Artikel


Trotz Corona: Kinderschutzbund zieht positive Bilanz der „Mobilen Sorgenbüros“

Höhr-Grenzhausen. Die Sozialpädagogischen Fachkräfte in den 15 Grundschulen und zwei Realschulen plus werden sich noch lange ...

Passgenau für jeden Kronenkorken – der neue Keiler-Flaschenöffner

Hachenburg. Da beide Unternehmen schon länger befreundet sind, war die Entscheidung schnell getroffen, etwas zusammen auf ...

LSV Westerwald Taunus und REWE Region West stärken Landwirtschaft

Hürth/Region. Die REWE Group mit den Vertriebslinien REWE und PENNY in Deutschland hatte nahezu gleichzeitig bereits die ...

Katholische Frauengemeinschaft Hillscheid spendet für Dernbacher Krankenhaus

Dernbach. Trotz der Corona-Einschränkungen haben die Damen der Frauengemeinschaft es sich nicht nehmen lassen, mit großem ...

Miss Rheinland-Pfalz 2021: Das ist die schönste Frau des Landes

Bundesweit gingen in diesem Jahr über 15.000 Bewerbungen für den Titel Miss Germany ein. Nachdem zehn Kandidatinnen pro Bundesland ...

Filmclub Montabaur dokumentiert den Krippenweg

Montabaur. Bei allen entscheidenden Arbeiten war immer mindestens ein Kameramann dabei. Dabei produzierte das fünfköpfige ...

Werbung