Werbung

Nachricht vom 13.12.2020    

Drittes Adventsgeschenk: Ein Mann mit Gitarre, Charme und Melone

Die schwere Tür der Alten Schmiede im Stöffel-Park öffnete sich im Dezember 2020 nicht für die @coustics, auch nicht für Martin Steinmann – beide Veranstaltungen hat Corona verhindert. Aber einer schlüpfte, schlank wie er ist, dennoch durch: der „Mellowman“. Der Name klingt neu, aber er ist kein Unbekannter, sondern ein Viertel der „feinen Herrenband @coustics“: Bernd Gudernatsch.

3. Adventsgeschenk aus dem Stöffel-Park Enspel. Fotos: Tatjana Steindorf

Westerburg/Enspel. Sonst war keiner da, nur Kameras, Mikros und der Mann dahinter: Jörg Sartorius (Puderbach). Der hatte einmal mehr vom Kulturbüro Westerburg den Auftrag, einen Videobeitrag zu erstellen für alle interessierten Zuschauer.

Ein bisschen wie Pan Tau, aber mit Stimme
Bernd Gudernatsch kam adrett gekleidet mit Gitarre und feiner Melone auf dem Kopf. Die hat er Pan Tau*gestohlen, deutete er an. Die Soloseite des leidenschaftlichen Musikers und Sängers aus Alsdorf bei Betzdorf hat also ein eigenes Branding. Dazu gehört, dass er auf eigene Songs setzt, nicht auf Interpretationen bekannter Titel. Eins bleibt: Ein bisschen erzählen, „was mir gerade einfällt“, mag er auch als Solokünstler. Mittlerweile kann er Titel und Erlebnisse aus 40 Jahren bieten.

Hier geht es zu Ihrem Geschenk
Wie sich der Musiker als Mellowman anhört, verrät das dritte Adventsgeschenk der Verbandsgemeinde Westerburg. Also, Zeit für rund eine Viertelstunde mit dem Mellowman...

Spaß bei der Arbeit
Die Aufnahmen verliefen in harmonischem Miteinander. Eigentlich hätte es sich gelohnt, eine weitere Kamera aufzustellen, um die beiden beim Fachsimpeln aufzunehmen, da Jörg auch Musik macht. Eine kleine Andeutung – und der andere meinte sofort zu wissen, was gemeint war. Gemeinsam priesen sie etwa den höchst talentierten Prince, rätselten dann über andere Gruppennahmen und Titel nach – teils umsonst. Egal: Hauptsache Spaß bei der Arbeit!



Bernd Gudernatsch, der gerade das erste Adventsgeschenk gesehen hatte, das Richard Bargel zeigte, äußerte sich sehr anerkennend über die Performance. Und Jörg Sartorius sagt enthusiastisch: Nächstes Jahr treffen wir uns alle hier im Stöffel und trinken einen zusammen!

Vielleicht kommen sogar Horst Eckert und der nächste Überraschungsgast... ? Apropos Horst Eckert: Von dem Autor (sein Auftritt ist das zweite Adventsgeschenk der VG Westerburg gewesen) kam auch kürzlich eine positive Rückmeldung hinsichtlich der Videoaufnahmen.

Und die vierte Adventskerze wird erneut einen kleinen Videobeitrag enthüllen. Es kündigt sich ein Sänger an, der etwas für die "jungen Ohren" bietet. Mehr dazu am nächsten Sonntag.

PS: Wer kennt noch Pan Tau?
*Pan Tau ist eine Kultfigur aus der gleichnamigen WDR-Koproduktion der 1970-er Jahre. Und es gibt ihn heute nicht nur in singender Version als Mellowman, sondern Pan Tau wurde neu adaptiert. Die Mediathek stellt derzeit die Folgen bereit. (Tatjana Steindorf)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Zeugen gesucht: Unfallfluchten in Dernbach und Selters

Parkende Auto angerempelt und weitergefahren: Mit Unfallfluchten dieser Art musste sich die Polizei an diesem Wochenende schon mehrmals im Kreis Westerwald beschäftigen. Für Vorfälle in Dernbach und Selters werden nun Zeugen gesucht.


Corona im Westerwaldkreis: Acht Neuinfektionen, Inzidenz stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, 23. Juli, acht neu festgestellte Corona-Fälle seit Mittwoch. Der Westerwaldkreis verzeichnet damit aktuell laut Gesundheitsamt 26 aktiv Infizierte.


Zigarettenautomat gesprengt! Zeugen in Heilberscheid gesucht

Gegen 23 Uhr hat es gewaltig geknallt: Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht von Freitag, 23. Juli, auf Samstag, 24. Juli, in der Schulstraße in Heilberscheid einen Zigarettenautomaten aufgesprengt. Die Polizei sucht Zeugen.


Westerwaldwetter am Wochenende – Warnung vor Gewittern

Der Freitag (23. Juli) zeigt sich noch sonnig-sommerlich. Doch das ändert sich über das Wochenende. Teilweise gibt es zwar zwischendurch am Samstag, 24. und Sonntag, 25. Juli, durchaus viel Sonne, aber insgesamt zeigt sich das Wetter wechselhaft. In der Samstagnacht muss auch mit Gewittern in der Region gerechnet werden.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


„Leben im Gebhardshainer Land im Wandel der Zeit“ – Konrad Schwan bringt Buch raus

Kausen. Ein Buch „Leben im Gebhardshainer Land im Wandel der Zeit“ hat Konrad Schwan herausgegeben. Auf etwa 140 Seiten beschreibt ...

Mit Kunst und Kunsthandwerk: "Ausstellung im Hof" in Herschbach

Herschbach (Oberwesterwald). Im Jahr 2020, ist die „Ausstellung im Hof“ leider wegen Corona ausgefallen. Der Veranstalter ...

Benefiz-Konzerte am Wiesensee und im Stöffel-Park

Wiesensee / Enspel. Das eigentlich als Finale geplante Klappstuhl-Konzert mit Mirko Santocono, findet schon als Eröffnung ...

Altenkirchen: Festival of Emotion sorgt bald für unvergessliche Live-Momente

Altenkirchen. Diese Gruppen werden für einen Abend sorgen, der noch lange nachwirken wird bei den Besuchern:

Sina Nossa ...

Buchtipp: „Wunderland meiner Phantasie“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Um Glücksmomente zu erleben, muss man nicht nach Las Vegas oder an den Ballermann fliegen, sondern ...

Reinhold Beckmann und Band bald auf der Glockenspitze in Altenkirchen

Altenkirchen. Reinhold Beckmann punktet mit tief verwurzelter Musikalität, er kann Herz wie feine Ironie, und weiß nicht ...

Weitere Artikel


Digitale Technik macht‘s möglich: Weihnachten mit Abstand gemeinsam

Region. Man braucht nicht allein sein und kann Weihnachten auf der eigenen Couch in den eigenen vier Wänden verbringen, während ...

Streuobstwiese in Wirges auf der Mühlwiese

Wirges. Auf Vorschlag der Beigeordneten und Vorsitzenden des Ausschusses für Umwelt und Nachhaltigkeit, Sylvia Bijjou-Schwickert, ...

Inzidenzwert geht im Westerwaldkreis weiter nach oben

Montabaur.
Wolfenstein-Grundschule Bad Marienberg
Ein positiver Fall. Aufgrund dessen befinden sich 23 Kontaktpersonen ...

Corona-Shutdown ab Mittwoch – auch in Rheinland-Pfalz

Region. Am heutigen Sonntagmorgen, den 13. Dezember haben die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin ...

Die Grünen fordern “Bäume statt Böller”

Montabaur. "Der Grundgedanke unseres Antrags ist, klimaresiliente Bäume anzupflanzen, statt mit Böllern und Feuerwerkskörpern ...

Buchtipp: „Inspektor Swanson und die Bibliothek des Todes“

Dierdorf/Hamburg. Oscar Wilde, der gern provoziert nach dem Motto „Moral wird überbewertet“, ist in Sorge, denn er hat sich ...

Werbung