Werbung

Nachricht vom 11.12.2020    

Erster Online-eSport-Cup begeisterte riesiges Teilnehmerfeld

Voll ins Schwarze traf die Sparkasse bei einer großen Zahl junger Erwachsener mit der Ausrichtung ihres ersten Online-eSport-Cups. Durch eine kostenlose Turnier-Anmeldung begünstigt, registrierten sich mehr als 300 FIFA-Begeisterte junge Leute in Zweierteams und stellten ihre Fähigkeiten im Umgang mit der Playstation unter Beweis.

Nahmen stellvertretend für ihr Team die Preise in Empfang: (v.l.) Akin Simsek (Platz 2); Levent Hüsrafoglu (Platz 1); Deniz Bulut (Sparkasse Westerwald Sieg); Leon Reuter (Platz 3). Foto: Sparkasse Westerwald Sieg

Bad Marienberg. Begleitet wurde das Turnier von einem vier-stündigen kommentierten Livestream auf der Streaming-Plattform Twitch. Hier begrüßte auch Vorstandsmitglied Andreas Görg die Teams virtuell und freute sich, dass der Cup so gut angenommen worden war. Eine beachtliche Zahl zuschauender Freunde und Freundinnen nutzte den Chatroom, um die Kumpels in den Finalrunden anzufeuern. Die Begeisterung spiegelte sich in zahlreichen positiven Kommentaren wieder.

Im Finale konnten Levent Hüsrafoglu und Rustüü Murtez den Turniersieg klarmachen. Für ihre Leistung erhielten sie jeweils einen Einkaufsgutschein im Wert von 250 Euro. Als Vizemeister gingen David Zavattieri und Akin Simsek „vom Platz“. Sie konnten sich über je ein Apple AirPods freuen. Auf Platz 3 spielten sich Leon Reuter und Luca Drumm. Sie erhielten dafür je einen DAZN-Gutschein für drei Monate.



Die Preise wurden jetzt bei einer Siegerehrung (unter Einhaltung der Corona-Regeln) von der Jugendmarktbeauftragten der Sparkasse Westerwald-Sieg, Sibylle Hölzemann-Gösel, an die glücklichen Gewinner übergeben. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


569 Meisterbriefe in feierlichem Rahmen übergeben

Koblenz. „Die coronabedingten Einschränkungen hatten auch auf Ihren meisterhaften Weg Einfluss, genauso wie auf unsere Meisterakademie ...

Biohof Hachenburg: Garant für tierisches Wohlergehen und gutes Fleisch

Hachenburg. Anfänglich als klassischer Betrieb mit Milchviehhaltung, Schweinen und Geflügel, wurde der Betrieb 1990 mit erfolgreichem ...

Wäller Markt lädt Einzelhandel und Erzeugerbetriebe zu Info-Veranstaltungen ein

Bad Marienberg. Alle, die daran interessiert sind, ihre Produkte und Sortimente zusätzlich ihrem stationären Geschäft über ...

Gundlach Job-Weeks: Jeder Tag ist Job-Day bis 29. Oktober

Dürrholz. Kommen Sie ab sofort bis zum 29. Oktober tagtäglich zum Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz. Nehmen ...

Extralanges "Heimat shoppen" in Gebhardshain: Das sind die Gewinnerlose

Gebhardshain. Viele Kunden hat es während der extralangen „Heimat shoppen“-Tage nach Gebhardshain gezogen, so dass durch ...

Gemeinsames Regionalmarketing als Herzenssache

Linkenbach. „Als Westerwald haben wir sehr viel zu bieten. Wenn wir an einem Strang ziehen und gemeinsam Werbung für die ...

Weitere Artikel


Ökologisch und fair produzierte Weihnachtsbäume kaufen

Mainz/Koblenz. Die restlichen 28 Millionen werden auf Plantagen gespritzt und gedüngt. Der BUND fand Ende 2017 in drei von ...

Inzidenzwert im Westerwaldkreis wieder ansteigend

Kita St. Peter in Ketten Montabaur
Update: 33 Kontaktpersonen bis 18. Dezember in Quarantäne, Testtermin 17. Dezember

Kita ...

Gasaustritt in Sessenbach

Sessenbach, In der Hohl. Am Freitagnachmittag, 11. Dezember 20 um 15:35 Uhr strömte auf einem Privatgelände in Sessenbach ...

Helfen mit Bedacht: Kleiderspenden können derzeit nicht nach Lesbos

Westerburg/Lesbos. Unter anderem sind 60 Hygienepakete unterwegs, die dringend gebraucht werden. Kleidungsstücke können aber ...

Westerwälderin berichtet über das Camp Mavrovouni

Westerburg/Lesbos Das Camp Moria brannte im September ab, die rund 12.000 Bewohner lebten einige Tage ohne Obdach neben dem ...

Vorsicht heiß! – Verbrennungsgefahren für Kinder

Siegen. Susanne Falk, Vorsitzende von Paulinchen, der Initiative für brandverletzte Kinder e.V. betont: „Ein Heißgetränk ...

Werbung