Werbung

Nachricht vom 11.12.2020    

Westerwald: Kleine Künstler setzen „Milli und der Zauberwald“ kreativ um

Innerhalb kürzester Zeit wurde ein musikalisches Kinder-Hörbuch der heimischen Sängerin Milena Lenz im Westerwald zum Gesprächsthema. Kleine Künstler setzen momentan die Abenteuer von „Milli Zauberwald und ihrer kleinen Rasselbande“ künstlerisch um. Gerade in Coronazeiten, die das Erleben von musikalischen Gemeinschaftserlebnissen einschränkt, ein gelungener Ausgleich, wie bei einem Vor-Ort-Besuch an der Scheuerfelder Grundschule deutlich wurde.

Stolz präsentieren die Schüler von Klassenlehrerin Katja Henseler (hinten links) ihre kleinen Meisterwerke zu einem Song aus dem Hörbuch-Album „Milli Zauberwald und ihre kleine Rasselbande… feiern Weihnachten!“. Die Sängerin Milena Lenz (vorne links) schrieb die kindgerechten Songs über die quirlige Zauberfee. (Foto: ddp)

Region. Stolz präsentieren die kleinen Künstler aus der Scheuerfelder Grundschulklasse 2a ihre gemalten Meisterwerke. Aber von Anfang an: Die aus dem Kreis Altenkirchen stammende Hachenburger Sängerin Milena Lenz hat mit ihrem neuen Projekt einen Nerv getroffen. Sie schrieb ein musikalisches Weihnachts-Hörbuch für Kinder. Acht ohrwurmverdächtige Songs sind entstanden über die Abenteuer rund um die kleine, quirlige Zauberfee Milli Zauberwald, die ihren Feenglitzer-Schubidu-Singstimmstaub verloren hatte und auf der Suche nach dem richtigen Ton in Lalahausen landete. (Die Kuriere berichteten hier.)

Normalerweise könnte Milena Lenz auf zahlreiche Live-Auftritte und Musik-Unterrichtsstunden zum Jahreswechsel zurückblicken. Doch die Pandemie machte auch der Urheberin der Hymne des Kreises Altenkirchen einen Strich durch die Rechnung. Doch gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus, wurde ihr Motto. Zuhause erinnerte sie sich an einen Song, den sie vor fünf Jahren geschrieben hatte – der Anstoß für das neue Kinderprojekt: „Weihnachtsmann, sag mir wann kommst du“. So bildet das Lied nun den Abschluss des musikalischen Hörbuchs, das kürzlich auch auf CD erschien.

Milli (Milena Lenz) und ihre Rasselbande (von links): König Tinö, Kapitän Arminius und Simson der Edle (Fotos: Milena Lenz)

Das Album-Finale ist auch Grundlage für die im Kunstunterricht entstandenen Werke der Schüler in Scheuerfeld. Milena Lenz stellte den Song Schulen und Kindergärten zur Verfügung, damit sich die Kleinen kreativ mit den Abenteuern der Zauberfee auseinandersetzen können. Die Werke werden von einer Jury begutachtet. Die Gewinner dürfen sich – sobald Auftritte wieder möglich sind – auf ein Live-Konzert von Milli Zauberwald und ihrer Rasselbande freuen.



Bis dahin bildet die Auseinandersetzung mit den musikalischen Weihnachtsabenteuern eine gelungene Abwechslung von den Corona-Einschränkungen, wie die Klassenlehrerin der Klasse 2a, Katja Henseler, verdeutlicht. So sei der gewohnte Musikunterricht momentan nicht möglich. Normalerweise beginnt auch der Schultag mit dem gemeinsamen Singen von Liedern. Das ist nun aufgrund der Corona-Regeln nicht möglich. Dadurch fehlt eine wichtige Säule für das Gemeinschaftsgefühl unter den Schülern.

Schon bald dürfen sich die Kleinen auf jeden Fall auf ein musikalisches Erlebnis freuen: Milena Lenz werden ein Live-Konzert über die Abenteuer der kleinen Zauberfee aufnehmen und als Stream kostenlos zur Verfügung stehen. Und außerdem: Die Geschichte von Milli Zauberwald ist noch lange nicht auserzählt. Große und kleine Fans dürfen sich in Zukunft auf weitere Abenteuer aus Lalahausen freuen. (ddp)

Mehr Infos auf www.milli-zauberwald.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 65 neue Fälle und ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 5. Mai 6.788 (+65) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 568 aktiv Infizierte, davon 342 Mutationen.


Sieben Westerwälder und Westerwälderinnen erhalten Ehrennadel

Sieben Bürgerinnen und Bürger des Westerwaldkreises sind mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden. Landrat Achim Schwickert übersandte die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehene Auszeichnung.


SPD-Fraktionsvorsitz: Das sagt Bätzing-Lichtenthäler zu ihrer Nominierung

Für das neue Kabinett der rheinland-pfälzischen Landesregierung rotieren Köpfe und Ressortzuschnitte. Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete wird bald keine Gesundheitsministerin mehr sein. Stattdessen soll sie zur Anführerin ihrer Fraktion gewählt werden. Die Kuriere sprachen mit ihr.


Bundesstraße 414 wird beim Bahnhof Ingelbach voll gesperrt

Der Landesbetrieb Mobilität Diez teilt mit, dass ab Montag, 17. Mai, mit den Bauarbeiten auf der B 414 im Bereich um den Bahnhof Ingelbach zwischen der L 265 und L 290 begonnen wird. Die Bundesstraße soll auf einer Länge auf rund 280 Meter abgefräst und mit einer neuen Asphaltdeckschicht versehen werden.


Corona im Westerwaldkreis: Höhepunkt der dritten Welle erreicht?

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 4. Mai 6.723 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 565 aktiv Infizierte, davon 378 Mutationen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Seniorenresidenz will Mütter ehren

Bad Marienberg. Um allen Müttern in den Alloheim Senioren-Residenzen „Am Kurpark“ und „Anna Margareta“ am 9. Mai ein herzliches ...

Blaulatzsittiche sind im Zoo Neuwied eingezogen

Neuwied. „Über die Blaulatzsittiche freue ich mich sehr, denn sie haben für den Zoo Neuwied eine besondere Bedeutung", sagt ...

Bundesstraße 414 wird beim Bahnhof Ingelbach voll gesperrt

Ingelbach. Aufgrund dieser Bauarbeiten muss der Streckenabschnitt der B 414 für den Durchgangsverkehr voraussichtlich bis ...

Corona im Westerwaldkreis: 65 neue Fälle und ein Todesfall

Montabaur. Das Gesundheitsamt erreichte die Information, dass eine 87-jährige Frau aus der VG Montabaur verstorben ist. Der ...

Siegener Kinderklinik macht bei Aktion Saubere Hände 2021 mit

Siegen. Nach über einen Jahr Pandemie sollten wir es ja inzwischen alle wissen, wie es geht und es auch korrekt umsetzen: ...

Harley-Davidson goes Stöffel-Park

Enspel. Sie ist die Gallionsfigur einer neuen Ära: Die Amerikaner steigen damit in das Segment der Reiseenduros ein. Damit ...

Weitere Artikel


Unfallverursacher flüchtete nach Unfall im Begegnungsverkehr

Hachenburg. Am 10. Dezember 2020 gegen 16:20 Uhr kam es auf der L281 zwischen Hachenburg und der "Schneidmühle"/B414 zu einem ...

Hygienemaßnahmen am KHDS coronagerecht

Dierdorf/Selters. Der Ärztliche Direktor des KHDS, Dr. med. Reinhold Ostwald, erklärt: „Die jüngste Begehung mit unserem ...

Gaspreise steigen wegen CO2-Bepreisung und gestiegenen Netzentgelten

Koblenz. Ab 1. Januar 2021 tritt die CO2-Bepreisung in Kraft und die Netzentgelte steigen. Viele Gasversorger werden diese ...

Deichstadtvolleys sollen „Dingos“ zähmen

Neuwied. Der renommierte Dingolfinger Trainer Jürgen Pfletschinger kann für das Duell auf eine ausgewogene und ehrgeizige ...

Ökotipps zu Weihnachten für nachhaltige Festtage

Region. Die Themenfelder des Bundes für Umwelt- und Naturschutz (BUND) sind:
• Schadstofffreie Kerzen, weil mangelhafte ...

Corona im Westerwald – weitere Fälle in Schulen und Kitas

Montabaur. Nachfolgende Kindergärten und Schulen melden neue Coronafälle:
Kita Clowngesicht Bad Marienberg-Langenbach
Update: ...

Werbung