Werbung

Nachricht vom 10.12.2020    

Deichstadtvolleys sollen „Dingos“ zähmen

VIDEO | Derzeit befinden sich die Bundesligadamen des VC Neuwied 77 in einer Serie von Spitzenspielen: Am Sonntag um 15 Uhr ist man in Niederbayern beim TV Dingolfing zu Gast. Die „Dingos“ haben ihre letzten beiden Spiele gewonnen, am Wochenende mit einem deutlichen 3:0 in Holz, und haben sich so an die Fersen des Spitzentrios geheftet.

Konzentration auf das gegnerische Service (Anna Maria Church, Maike Henning und Kaya Schulz) ist Voraussetzung für das schnelle Angriffsspiel der Deichstadtvolleys. Foto: Eckhard Schwabe

Neuwied. Der renommierte Dingolfinger Trainer Jürgen Pfletschinger kann für das Duell auf eine ausgewogene und ehrgeizige Mannschaft aus Talenten und erfahrenen Spielerinnen, unter ihnen die Tochter des legendären Lohhof-Trainers, Natascha Niemczyck zurückgreifen.

Dirk Groß sieht die Ausgangssituation eher gelassen: „Da wir in der Tabelle vorne stehen, ist es eher normal, dass wir immer wieder auf Verfolger treffen!“ So läuft auch die Vorbereitung der Deichstadtdamen wie gewohnt. Im Training standen zu Wochenbeginn eher Kraft und Athletik auf dem Arbeitsplan, später dann, wenn das Trainerteam die Videos und Statistiken über die Gegnerinnen studiert hat, folgt die gezielte Vorbereitung. Derzeit lägen keine weiteren Verletzungen oder Krankheiten vor, alle Spielerinnen könnten mitarbeiten. So ist es kein Geheimnis, dass Neuwied aus einer sicheren Ballannahme heraus versuchen wird, auch das Dingorudel durch sein schnelles und variables Angriffsspiel zu zähmen.

Coronabedingt stehen allerdings auch Fragezeichen hinter dem Spiel. Nur wenn die Mannschaft wie in den letzten Wochen negative Tests aufweist, kann sie sich früh am Sonntagmorgen auf die weite Busreise nach Niederbayern machen. Zudem steigen aber in Neuwied die Inzidenzwerte rasch, doch auch Dingolfing liegt auf vergleichbarem Niveau. In Bayern werden gerade die Anticorona-Maßnahmen hochgefahren, die Rahmenbedingungen für die Partie verschärfen sich. So brauchen die Deichstadtvolleys für die Heimreise während der für Bayern verhängten Ausgangssperre jetzt eine Bescheinigung, dass sie sich auf Dienstreise befinden. „Wir hoffen, dass gespielt werden kann, denn meine Mannschaft ist sehr motiviert“, hofft Groß auf das Stattfinden des vorletzten Spiels vor der Weihnachtspause.



Zuschauer sind ohnehin seit geraumer Zeit nicht zugelassen, so dass die Fans beider Teams wieder auf den Livestream aus der Autostadt zurückgreifen müssen. Gegen 15 Uhr können sie sich unter www.sporttotal.tv/maea293b52 einloggen.
(hw)


In der letzten Saison gab es gegen Dingolfing zu Hause in einem hochklassigen Spiel einen 3:2 Sieg




Hier finden Sie weitere Berichte über die Deichstadtvolleys.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Deichstadtvolleys Neuwied  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Westerwald Volleys sind Vizemeister bei den Deutschen Meisterschaften Senioren Ü35

Ransbach-Baumbach. Nach einer langen Anfahrt musste sich das Team um Mannschaftskapitän Marc Dilly in der Gruppenphase erst ...

American Football: Unglückliche Niederlage der "Montabaur Fighting Farmers" zum Saisonauftakt

Montabaur. Bei bestem Football-Wetter fanden knapp 800 Zuschauer den Weg ins Stadion und wurden beim ersten Heimstpiel der ...

Lokales Talent Enrico Förderer siegt beim GTC Race in Oschersleben

Leuterod. Mit einer Strecke von 3,696 Kilometern gilt die Motorsport-Arena in Oschersleben als ideales Terrain für Automobil- ...

Sporterlebnistag begeistert für den Sport im Verein

Koblenz. Die Sportjugend Rheinland, die Stadt Koblenz, die ADD/Schulsportreferat, das Kinder- und Jugendbüro Koblenz und ...

In Hachenburg wurden junge Talente beim 13. Fußball-Feriencamp gefördert

Hachenburg. Für den SV Gehlert war es bereits die 13. Veranstaltung dieser Art, die auf dem Rasenplatz im Burbach-Stadion ...

"Mörsbachman" 2023 gefunden: Leins siegreich bei Traditions-Triathlon

Mörsbach. Der "Mörsbachman" zog wieder viele Sportler an. Viele kamen aus der Region, aber auch aus den benachbarten Bundesländern ...

Weitere Artikel


Westerwald: Kleine Künstler setzen „Milli und der Zauberwald“ kreativ um

Region. Stolz präsentieren die kleinen Künstler aus der Scheuerfelder Grundschulklasse 2a ihre gemalten Meisterwerke. Aber ...

Unfallverursacher flüchtete nach Unfall im Begegnungsverkehr

Hachenburg. Am 10. Dezember 2020 gegen 16:20 Uhr kam es auf der L281 zwischen Hachenburg und der "Schneidmühle"/B414 zu einem ...

Hygienemaßnahmen am KHDS coronagerecht

Dierdorf/Selters. Der Ärztliche Direktor des KHDS, Dr. med. Reinhold Ostwald, erklärt: „Die jüngste Begehung mit unserem ...

Ökotipps zu Weihnachten für nachhaltige Festtage

Region. Die Themenfelder des Bundes für Umwelt- und Naturschutz (BUND) sind:
• Schadstofffreie Kerzen, weil mangelhafte ...

Corona im Westerwald – weitere Fälle in Schulen und Kitas

Montabaur. Nachfolgende Kindergärten und Schulen melden neue Coronafälle:
Kita Clowngesicht Bad Marienberg-Langenbach
Update: ...

A 48 – Kurzzeitige Verkehrseinschränkungen in der Anschluss-Stelle Bendorf

Bendorf. Folgende Maßnahmen sind geplant:
- Sperrung der Ausfahrt Bendorf zur B 42 in Richtung Bendorf und Vallendar ...

Werbung