Werbung

Nachricht vom 10.12.2020    

Ökotipps zu Weihnachten für nachhaltige Festtage

Von Helmi Tischler-Venter

Besinnliches Fest oder Kosumschlacht? Wir alle haben es selbst in der Hand. Mit dem richtigen Know-how, ein wenig Inspiration und der Lust am Selbermachen lassen sich die Festtage auch prima ökologisch und ethisch unproblematisch gestalten. Tipps für nachhaltige Festtage.

Symbolfoto

Region. Die Themenfelder des Bundes für Umwelt- und Naturschutz (BUND) sind:
• Schadstofffreie Kerzen, weil mangelhafte Paraffinkerzen mit erhöhtem Schwefelgehalt Schwefeldioxid entstehen lassen, was zu allergieähnlichen Reaktionen führen kann.

• Weihnachtsgeschenke nachhaltig verpackt mit umweltfreundlichen Materialien wie wiederverwertetes Geschenkpapier, aber auch Zeitungen, Schuhkartons und andere Verpackungen aus dem eigenen Haushalt.

• Zu Weihnachten natürlich schmücken, indem man Weihnachtsdeko selber bastelt oder backt. Christbaumkugeln aus mundgeblasenem Glas oder aus Pappe sehen schön aus und können, wenn sie Schaden nehmen, einfach im Glas- oder Papiercontainer entsorgt werden.

• Versand von Geschenken: Am umweltfreundlichsten geht das mit dem Rad, zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Gerade in diesem Jahr möchten oder müssen viele Menschen aus Vorsicht etwas im Internet bestellen, dann sollten Sie nicht immer auf Sofortlieferung bestehen, ökologische Waren kaufen und die Rücksendungen minimieren, auch wenn diese kostenlos sind.

• Kerzen-Recycling für die umweltbewusste Weihnachtsstimmung durch Kerzenrecycling aus Wachsresten.

• Backen mit Bioprodukten schont die Natur und hilft zertifizierten Bioherstellern und Ökohöfen aus der Nachbarschaft.

• Kein Regenwald im Gebäck: Kekse ohne Palmöl, weil für dieses jährlich immense Flächen von Regenwald abgeholzt werden.

• Karpfen essen: Karpfen ist oft frischer als andere Sorten und wird zudem umweltfreundlich aufgezogen. Außerdem enthält der Fisch nur wenig Fett, aber viel Eiweiß, Vitamine und Jod und ist somit wesentlich gesünder als beispielsweise Pute oder Gans aus herkömmlicher Nutztierhaltung.

Weitere, ausführliche Informationen auf der Homepage.



Auch der NABU gibt umweltfreundliche Tipps von Adventsbräuchen bis Zimtstern. Eine glückliche Gans, ein Öko-Baum, die Geschenke pfiffig verpackt – schon mit wenigen Tricks werden die Feiertage um Weihnachten nicht nur ein schönes Fest für die Lieben daheim, sondern auch für die Natur. Auch mit sinnvollen Geschenken können Sie natürlich Gutes tun. Versüßen lassen sich die Tage mit leckerer Bio-Bäckerei. Wer nach einem langen Festmenü frische Luft und Natur genießen möchte, für den hat auch die kalte Jahreszeit einiges zu bieten.

Elf sinnvolle Geschenkideen zu Weihnachten listet der NABU:
• Tipp 1: Eine Geschenkmitgliedschaft
• Tipp 2: Zu Weihnachten ein Waldparadies retten
• Tipp 3: Selbstgemachte Meisenknödel
• Tipp 4: Eine Geschenkspende für die Natur
• Tipp 5: An den Feiertagen gemeinsam ein Vogelhäuschen bauen
• Tipp 6: Eine Patenschaft verschenken
• Tipp 7: Beobachten Sie gemeinsam Wintervögel
• Tipp 8: Naturschätze als Blickfang an der Wand
• Tipp 9: Becherlupe und Bestimmungsbuch für kleine Naturschützer
• Tipp 10: Zeit statt Zeug
• Tipp 11: Tee schenken und Tiger schützen

Weitere Tipps zum richtigen Weihnachts-Baum, Öko-Dekoration, Bio-Gans und Müllvermeidung sowie Natur erleben im Winter auf der Homepage.

Viele weitere Naturschutz-, Menschenrechts- und Fair-Handels-Organisationen haben Tipps für ein umweltfreundliches Fest parat. Allgemein gilt:
• Biologische, saisonale und lokal produzierte Lebensmittel verwenden, um lange Anfahrtswege zu vermeiden.
• Weniger Fleisch konsumieren und bei importierten Artikeln wie Zitrusfrüchten, Kakao oder Kaffee darauf achten, dass sie fair gehandelt sind.
• Achtsamkeit ist angesagt, das gilt auch für Dekoration und die Auswahl der Geschenke.
• Müll erst gar nicht entstehen lassen, daher auch Verpackungen überdenken. htv



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei sucht Zeugen nach ungelöschtem Lagerfeuer im Wald bei Unnau

Unnau. Am späten Nachmittag wurde in einem Waldgebiet oberhalb vom Schwimmbad in Unnau eine Rauchentwicklung gemeldet. Zeugen ...

Trunkenheitsfahrt in Stahlhofen am Wiesensee: 43-Jährige Fahrerin bei Verkehrskontrolle gestoppt

Stahlhofen am Wiesensee. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, ereignete sich der Vorfall gegen 1 Uhr auf der Hauptstraße ...

Diebstahl-Alarm in Hachenburg: Mehrere BMW-Fahrzeuge professionell aufgebrochen

Hachenburg. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der besagten Nacht zu insgesamt vier Autoaufbrüchen. ...

Wahlrod im Feiermodus : 775 Jahre alt und immer noch gut drauf

Wahlrod. Normalerweise sind Festkommerse relativ steife Veranstaltungen, bei denen großer Wert auf Stil und Etikette gelegt ...

Von Bimmelbahn bis Burgbergfieber: Hartenfels plant groß für 775-Jahr-Feier

Hartenfels. Das Programm des Festwochenendes beginnt am Freitag, 5. Juli, um 20 Uhr, mit dem "Burgbergfieber", bei dem es ...

ISB investiert über 55 Millionen Euro in den Westerwaldkreis im Jahr 2023

Westerwaldkreis. Der Westerwaldkreis wurde im vorangegangenen Jahr mit beachtlichen Summen gefördert wurde. Rund 18,8 Millionen ...

Weitere Artikel


Deichstadtvolleys sollen „Dingos“ zähmen

Neuwied. Der renommierte Dingolfinger Trainer Jürgen Pfletschinger kann für das Duell auf eine ausgewogene und ehrgeizige ...

Westerwald: Kleine Künstler setzen „Milli und der Zauberwald“ kreativ um

Region. Stolz präsentieren die kleinen Künstler aus der Scheuerfelder Grundschulklasse 2a ihre gemalten Meisterwerke. Aber ...

Unfallverursacher flüchtete nach Unfall im Begegnungsverkehr

Hachenburg. Am 10. Dezember 2020 gegen 16:20 Uhr kam es auf der L281 zwischen Hachenburg und der "Schneidmühle"/B414 zu einem ...

Corona im Westerwald – weitere Fälle in Schulen und Kitas

Montabaur. Nachfolgende Kindergärten und Schulen melden neue Coronafälle:
Kita Clowngesicht Bad Marienberg-Langenbach
Update: ...

A 48 – Kurzzeitige Verkehrseinschränkungen in der Anschluss-Stelle Bendorf

Bendorf. Folgende Maßnahmen sind geplant:
- Sperrung der Ausfahrt Bendorf zur B 42 in Richtung Bendorf und Vallendar ...

B 414 auf der Strecke Altenkirchen-Hachenburg wieder frei

Altenkirchen. Rund 900.000 Euro hat die Maßnahme den Bund gekostet; drei neue bituminöse Schichten wurden eingebaut, die ...

Werbung