Werbung

Nachricht vom 08.12.2020    

Corona: Inzidenzwert im Westerwaldkreis wieder gestiegen

Am Dienstag, den 8. Dezember meldet die Kreisverwaltung Montabaur 2.036 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 235 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell laut Berechnungen des Landes bei 84,7 an. In der Verbandsgemeinde Bad Marienberg gibt es ein Todesfall zu beklagen.

Symbolfoto: Eckhard Schwabe

Montabaur. Es gibt leider einen weiteren Todesfall im Westerwaldkreis. Wie dem Gesundheitsamt heute Morgen gemeldet wurde, ist ein 82-jähriger Mann aus der VG Bad Marienberg ist am Sonntag an den Folgen seiner Covid19-Erkrankung verstorben.

Grundschule Nister-Möhrendorf
Update: Hier gibt es einen weiteren positiven Fall. Der angeordnete Zweittest findet am 13. Dezember statt, die Quarantäne dauert bis 17. Dezember

BBS Montabaur
Update: Auch hier gibt es einen weiteren positiven Fall. Der Testungen finden voraussichtlich am 9. Dezember statt, die Kontaktpersonen und die Quarantänedauer befinden sich noch in der Ermittlung.

Quarantäne beendet

Ernst-Barlach-Realschule plus Höhr-Grenzhausen



Aufteilung nach Verbandsgemeinden
Infizierte gesamt/Verstorbene/Genesen
e
Bad Marienberg 173/3/138
Hachenburg 191/1/162
Höhr-Grenzhausen 213/2/200
Montabaur 358/1/316
Ransbach-Baumbach 260/15/232
Rennerod 147/2/125
Selters 173/4/144
Wallmerod 126/0/104
Westerburg 155/2/131
Wirges 240/2/217


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zeugenaufruf: Schwerer Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen bei Großholbach

Großholbach. Am Sonntag, dem 5. Dezember, gegen 18:10 Uhr ereignete sich auf der L318, Gemarkung Großholbach, ein schwerer ...

30.000 Euro zu Nikolaus ins Ahrtal gebracht

Region. “Wir unterstützen keine Einzelpersonen, da es nicht immer eindeutig ist, ob wirklich eine Bedürftigkeit da ist“, ...

Einkauf, aber keine "Weihnachtsstube" am Wiesensee

Stahlhofen am Wiesensee. Zum Einkaufen von Geschenken kann die Zeit vor Heiligabend aber dennoch genutzt werden! Gewürzsalze, ...

Nicole nörgelt - über unpraktische Adventskalender-Ideen

Ohja, jetzt wird es makaber: Schauen wir mal kurz über die Grenzen des schönen Westerwalds gen Osten, genauer gesagt nach ...

Große Baufortschritte am neuen Feuerwehrgerätehaus in Krümmel

Krümmel. Nach dem Erwerb einer ehemals gewerblich genutzten Halle in Krümmel – durch die Verbandsgemeinde Selters unter Beteiligung ...

Gerichts-Entscheidung des Monats: Streitiges Erbe

Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien sind Geschwister. Ihre Eltern errichteten im Jahre 1969 ein Testament, in dem sich die ...

Weitere Artikel


Gefährlicher Schwimmbadbesuch – Verbrennungen unter den Fußsohlen

Zum Sachverhalt:
Die damals 17 Monate alte Klägerin besuchte mit ihrer Mutter ein Schwimmbad. In Beckennähe befand sich ...

Westerwälder Rezepte: Menü aus Backofen und Kühlschrank

Wer Besuch erwartet, will sich lieber mit diesem beschäftigen, als den Tag in der Küche zu verbringen. Wir haben ein Menü ...

FLUX4ART 2020 – Eröffnung 2. Teil in Pirmasens

Bendorf/Pirmasens. Kunst reflektiert das, was Leben in all seinen Facetten ausmacht, sie regt an und öffnet neue Perspektiven. ...

Haupt- und Finanzausschuss gewährte Sport- und Vereinsförderung

Hachenburg. Auch im Sportbereich konnte wieder eine Zuwendung gewährt werden. Die Ortsgemeinde Astert erhält für den Kauf ...

Nikolausbesuch in Hellenhahn-Schellenberg einmal ganz anders

Hellenhahn-Schellenberg. Deshalb rief Nikolaus die Kisters an und bat um Hilfe. Da er in diesem Jahr all die Kinder nicht ...

Schuster bleib bei deinen Leisten!

Nistertal. „Tante-Emma-Läden“, Gasthäuser, Bäckereien, all das verschwindet im Laufe der Jahre aus dem örtlichen Geschäftsleben. ...

Werbung