Werbung

Nachricht vom 04.12.2020    

Rockets auswärts in Herford und daheim gegen Krefeld gefordert

Endlich wieder ein Doppelpack, endlich wieder ein Heimspiel: Die EG Diez-Limburg hatte in der Oberliga Nord zuletzt deutlich an Rhythmus verloren, nimmt nun aber den nächsten Anlauf, um in der Liga Fahrt aufzunehmen. Am Freitag gastieren die Rockets bei Mitaufsteiger Ice Dragons Herford (20.30 Uhr), am Sonntag ist der Krefelder EV zu Gast am Diezer Heckenweg (18 Uhr).

Foto: Nicole Baas (Marius Pöpel)

Diez-Limburg. Zuschauer sind zu den Spielen nach wie vor nicht zugelassen, alle Partien werden aber live bei www.sprade.tv übertragen.

Die offizielle Mail kam gleich Anfang der Woche: Durch die neue Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz ist seit dem 1. Dezember der Trainings- und Spielbetrieb für die EGDL auch offiziell wieder erlaubt, die Saison kann zunächst ohne zusätzliche Hürden weiterlaufen. Zuvor hatte das Team von der Lahn – nach einem zwischenzeitlichen Verbot aus dem Innenministerium in Mainz – den Trainingsbetrieb in Diez einstellen und nach Köln ausweichen müssen. Zudem war die EGDL an zwei Wochenenden in Folge jeweils nur sonntags und auswärts im Einsatz.

„Ich bin froh, dass die Mannschaft jetzt wieder loslegen kann in gewohntem Umfeld und im normalen Rhythmus", sagt Rockets-Cheftrainer Arno Lörsch. „Wir brauchen diese Regelmäßigkeit, um richtig in Schwung zu kommen." Lörsch freut sich, dass das Team ohnehin hoch motiviert zu Werke geht: „Die Trainingsarbeit ist klasse, alle ziehen sehr gut mit. Deshalb bin ich trotz der Rückschläge der vergangenen zwei Wochen positiv gestimmt, dass wir uns jetzt noch einmal steigern können. Und auch die starke Leistung in Herne hat Mut gemacht."

Am Freitag in Herford trifft das Lörsch-Team auf einen Gegner, der mit den Rockets aus der Regionalliga den Schritt in die Oberliga gewagt hat – und der das erste Saisonspiel am Heckenweg gewinnen konnte. „Herford ist gut gestartet und Zuhause immer eine Macht. Zudem wurde der Kader unter der Woche mit der Rückkehr des zweiten Imports Guillaume Naud weiter verstärkt. Das wird mit Sicherheit ein ganz enges Spiel, in dem beide Teams alles abrufen müssen. Die Mannschaft, die mehr Disziplin und Kampf zeigt, wird sich durchsetzen."

Ähnlich knifflig wird die Aufgabe am Sonntagabend in Diez, wenn Krefeld zu Gast ist am Heckenweg. „Wir haben das erste Saisonspiel in Krefeld gewonnen, was natürlich gut ist. Wir wissen, wie wir diese Mannschaft schlagen können. Allerdings war das damals auch ein Spiel, in dem beide Teams noch sehr nervös agiert haben. Ich denke, wir können dieses Mal deutlich mehr Struktur und sicherlich auch deutlich mehr Tempo im Spiel erwarten." (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Straßensperrungen im Raum Montabaur ab 1. März

In Montabaur wird am 1. März 2021 für etwa zwei Wochen die Kirchstraße im Einmündungsbereich der Elisabethenstraße wegen Pflasterarbeiten gesperrt. Außerdem wird die K168 zwischen Niederelbert und Montabaur voll gesperrt.


Briefkasten beschädigt und Kanaldeckel ausgehoben - Zeugen gesucht

Vandalen waren in der Nacht von Freitag auf Samstag in Sessenhausen unterwegs: Ein Briefkasten wurde mittels Feuerwerkskörpern beschädigt und zwei Kanaldeckel aus der Straße gehoben und auf die Fahrbahn gelegt. Die Polizei sucht Zeugen.


Biohof Hachenburg: Garant für tierisches und menschliches Wohlergehen

Ein freundlicher Hund begrüßt schwanzwedelnd alle Besucher des Bioland-Hofs der Familie Mies, auch Sandra Köster, Vorständin der Regionalmarketing-Initiative „Wir Westerwälder“, die Kuriere und Wirtschaftsförderer Jörg Hohenadel, Spezialist für Natur-Genuss.


Autobahnpolizei Montabaur entdeckt mehrere Drogenfahrten

Innerhalb 25 Stunden zogen Beamte der Autobahnpolizei Montabaur fünf unter berauschenden Mitteln stehende Fahrzeugführer aus dem Verkehr.


Wirtschaft, Artikel vom 28.02.2021

Corona-Pandemie weckt den Forschergeist

Corona-Pandemie weckt den Forschergeist

149 Schüler nahmen am Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ teil. Zahlreiche Erfolge für Schulen aus dem Westerwald, insbesondere die Montabaurer Gymnasien.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Skiverband Rheinland startet Homeschooling Sport

Neuwied/Region. In diesem Portal können die Schüler dann über Handyapp unterschiedlichste sportliche Aktivitäen wie Laufen, ...

Junge Stuttgarterinnen fordern Deichstadtvolleys

Neuwied. Das Ergebnis spiegelt aber nicht wider, wie sehr das Farmteam aus Stuttgart die Neuwiederinnen forderte und besonders ...

Rockets holen mit starkem Spiel in Halle einen Punkt

Diez-Limburg. So klingt es, wenn ein (vermeintlicher) Außenseiter nicht mit leeren Händen aus der Halle des Favoriten abreist, ...

Rockets sind in fünf Tagen drei Mal auswärts gefordert

Diez-Limburg. Am heutigen Freitag ist die EGDL um 20 Uhr bei den starken Saale Bulls in Halle zu Gast 62 Punkte in 33 Spielen ...

VC Neuwied empfängt am Samstag Allianz MTV Stuttgart II

Neuwied. Erst vor einem Monat hatten die Deichstadtvolleys am Neckar gastiert, wo sie unspektakulär mit 3:0 siegten. Die ...

Couragierter Auftritt: Rockets verkaufen sich gegen Tilburg teuer

Diez-Limburg. Am Ende verlor der Aufsteiger das Duell gegen das niederländische Spitzenteam mit 3:6 (2:3, 0:1, 1:2).

Es ...

Weitere Artikel


Höhr-Grenzhausen bietet lokalen Online-Weihnachtsmarkt an

Höhr-Grenzhausen. Auf Initiative des Gewerbeverein Pro Höhr-Grenzhausen und seinen 1. Vorsitzenden, Guido Kröff, sowie der ...

Events schenken zu Weihnachten

Koblenz. Zu den Türchen geht es unter querbeet.live/evm-adventskalender.

Kulinarischer Start 2021
Auf der Webseite finden ...

Zwei Unfälle in Unnau: eine Leichtverletzte und eine Unfallflucht

Unnau. Am Donnerstag, dem 3. Dezember 2020 befuhr ein Transporter um circa 15:30 Uhr die Straße "Großer Ring" in Unnau, in ...

Corona-Pandemie - Am MTG werden 51 Personen in Quarantäne geschickt

Montabaur. Es gibt leider erneut einen Todesfall im Westerwaldkreis. Ein 89-jähriger Mann aus der VG Bad Marienberg ist heute ...

Gastkommentar zu Wölfen im Westerwald: Herausforderungen lösbar

Bei meinen Begegnungen mit dem Wolf habe ich gesehen: Wölfe haben keinerlei Interesse am Menschen. Sie ignorieren uns. Sie ...

LKW mit ungesicherten Betonplatten und abgeschnittenem Gurtschloss

Heiligenroth. Die Kontrolleure stellten zunächst fest, dass der Fahrer zum Kontrollzeitpunkt bereits circa 6 Stunden ohne ...

Werbung