Werbung

Nachricht vom 03.12.2020    

Pflegeschule Hachenburg beantragt Geld für Onlinelehre

Bereits seit März besteht der Unterricht am DRK Bildungszentrum für Gesundheitsberufe in Hachenburg aus einer Mischung aus Präsenzunterricht und Fernunterricht im Internet. Ein großer Teil der Unterrichtsstunden findet aktuell online statt. Das bringt neue Hindernisse mit sich, denn nicht alle Schülerinnen und Schüler haben Laptops, um dem Unterricht folgen zu können.

Online-Plattform für Pflegeberufe. Foto: privat

Hachenburg. Auszubildende Loreen Röhle erledigt die Aufgaben größtenteils auf dem Smartphone. Der Auszubildende Martin Schwarz benutzt den Laptop einer Freundin. „Eigentlich wäre es am besten, wenn wir uns von der Schule Laptops oder Tablets leihen könnten“, wünscht sich Pflegeschüler Schwarz. Darüber hinaus sei die W-Lan-Abdeckung in der Schule nicht ausreichend, sodass manchmal die Verbindung abbreche, erzählt die Auszubildende Celine Märzenacker.

Um die Probleme anzugehen, wird mit Hochdruck an Verbesserungen gearbeitet. Die Pflegeschule in Hachenburg hat auch Geld aus dem „Digitalpakt Schule“ beim Land Rheinland-Pfalz beantragt. Damit könnten zum Beispiel Laptops angeschafft werden, die Schüler leihen könnten, sagt Schulleiterin Corinna Kronsteiner-Buschmann. Außerdem müsse das W-Lan-Netz in der Schule ausgebaut werden. „Die Abdeckung, die wir aktuell haben, reicht noch nicht aus“, sagt Kronsteiner-Buschmann.

Weiterer Ausbau der Technik geplant
Mit dem Geld will die Pflegeschule alle Klassenräume mit Smartboards ausstatten. Schulleiterin Kronsteiner-Buschmann möchte außerdem ein „Skills Lab“ einrichten: „Das ist ein Demonstrationsraum, der aussieht wie ein Krankenzimmer, nur dass er zusätzlich mit Kameras und Bildschirmen ausgestattet ist. Dort könnten Situationen aus der Pflege realitätsnah simuliert und ausgewertet werden. Viel näher an der Praxis geht es nicht“, erklärt Kronsteiner-Buschmann.

Die Praxis fehlt im Onlineunterricht aktuell, bemängelt Schülerin Loreen Röhle. Ohne Menschenkontakt würden manche Teile des Lehrplans zurzeit nur vermittelt werden. Auch Gruppenarbeiten fehlten den Schülerinnen und Schülern, erzählen die Auszubildenden Celine Märzenacker und Martin Schwarz. Dennoch haben sie sich nach einigen Startschwierigkeiten an den Unterricht im Internet gewöhnt. „Wenn sich alle Dozentinnen und Dozenten auf die Technik eingestellt haben, dann funktioniert der Unterricht schon“, sagt der Auszubildende Martin Schwarz mit einem Augenzwinkern.

Onlineveranstaltungen als Konzept für die Zukunft
Schulleiterin Corinna Kronsteiner-Buschmann ist stolz, dass die Schüler sich an die Onlinestunden angepasst haben. „Natürlich fordert der Fernunterricht von unseren Auszubildenden mehr Selbstdisziplin, aber vielen gefällt es im eigenen Tempo lernen zu können.“ Nebenbei würden die Computer-Kompetenzen von allen Kollegen und Auszubildenden geschärft. „Alle Kollegen arbeiten sich sehr akribisch in die Lehrplattform ein; auch die nebenberuflichen Dozenten sind bereit, sich mit dem neuen Format des digitalen Unterrichts zu beschäftigen.“

Durch die Pandemie verändert sich der Unterricht, aber die Pflegeausbildung macht durch die Einschränkungen einen großen Schritt in Richtung Digitalisierung. Und obwohl die Onlinelehre zu Beginn der Pandemie ein Sprung ins kalte Wasser war, sieht Corinna Kronsteiner-Buschmann den Fernunterricht inzwischen als ein Konzept für die Zukunft: „Wir wollen auch nach der Pandemie den Onlineunterricht mit unserem regulären Lehrplan verbinden“, erklärt die Schulleiterin. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.


Corona im Westerwaldkreis: Neuinfektionen weiter rückläufig

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen 15. Januar insgesamt 3659 (+25) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet heute 207 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt bei 89,2.


Verbandsgemeindehaus: Hochbau beginnt – Kran wird aufgestellt

Mit Jahresbeginn ist das Bauprojekt Verbandsgemeindehaus in Montabaur sichtbar in eine neue Phase eingetreten: Der Hochbau hat begonnen.


Region, Artikel vom 16.01.2021

Werden gedämmte Häuser zu dicht?

Werden gedämmte Häuser zu dicht?

INFORMATION | Die Gebäudehülle sollte immer möglichst luftdicht sein - unabhängig davon ob und wie dick ein Haus gedämmt ist. Fugen findet man vor allem an Stellen, an denen Bauteile ohne Abdichtung aneinander stoßen. Durch diese Fugen strömt unkontrolliert Luft und nimmt dabei Energie und Feuchtigkeit mit.


Vereine, Artikel vom 16.01.2021

Ein Tipp von einem Senior für Senioren

Ein Tipp von einem Senior für Senioren

Das schöne Bild, dass hier zu sehen ist, hat August Hannappel (Langenhahn) mit seiner Enkelin geschaffen. Dem Senior liegt der Verein "Wäller Helfen" am Herzen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Werden gedämmte Häuser zu dicht?

Montabaur. Damit sind nicht nur Energieverluste und Zugerscheinungen verbunden, sondern auch das Risiko eines Bauschadens. ...

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Region. Die kommende Nacht zum Samstag wird frostig werden. Die Temperaturen sinken im Westerwald auf minus drei bis zu minus ...

Corona im Westerwaldkreis: Neuinfektionen weiter rückläufig

Montabaur. Am gestrigen Tag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass drei Personen verstorben sind: eine 99-jährige ...

Stadtbücherei Hachenburg trotz Schließung nutzen

Hachenburg. Die Mitarbeiterinnen der Bücherei sind während der üblichen Öffnungszeiten telefonisch oder per E-Mail zu erreichen. ...

Lesefutter im Lockdown

Montabaur. So funktioniert es: Man loggt sich über die Homepage in den online-Katalog WebOPAC ein und meldet sich auf dem ...

Jede Schulstunde als Videokonferenz – Fernunterricht kann gelingen

Bad Marienberg. Dass dieser sehr unterschiedlich ausgeprägt ist und die gemachten Erfahrungen ungleicher nicht sein könnten, ...

Weitere Artikel


Lastzug mit ungesicherten Säure-Kanistern stillgelegt

Heiligenroth. Bei genauerer Betrachtung stellten die Kontrolleure fest, dass zwar die an der Fahrzeugfront des LKW befestigte ...

Deichstadtvolleys vor Gipfeltreffen am Samstag

Neuwied. Nicht nur an der aktuellen Platzierung kann man erkennen, dass sich die Neuwiederinnen auf ein ganz anderes Kaliber ...

Baumeister des Klassizismus in Nassau: Eduard Philipp Wolff

Wiesbaden/Region. Mit seinem Wirken in Nassau hat Wolff das bauliche Erscheinungsbild vieler Städte und Dörfer geprägt. Seine ...

Digitale Lernplattform für Feuerwehrkräfte der VG Selters

Selters. „Um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr sicherzustellen, ist auch der praktische Übungsbetrieb herunterzufahren, ...

Caan beteiligt sich am ökologischen Umbau des Waldes

Caan. „Die Eichelhäher sammeln ja Eicheln für den Wintervorrat und verstecken sie im Boden. Im Lauf der Zeit vergessen sie ...

Werbung