Werbung

Nachricht vom 29.11.2020    

Nicole nörgelt – über die Verrohung in den Köpfen

Von Nicole

GLOSSE | Wir leben in einer Zeit der Absurditäten. Gegensätze und Ironie des Alltags, wohin man schaut. War die Menschheit auch vor Corona schon so oder hat dieses Virus all unsere schlimmsten Eigenschaften hervorgeholt? Oh Mann, schon wieder ein überflüssiger Artikel zu Corona und Consorten? Gab es doch schon genug! Und ja, ich wollte an dieser Stelle nicht mehr über die Pandemie und ihre Auswüchse in den Köpfen nörgeln, aber was bleibt mir denn anderes übrig?

Symbolfoto

Region. Jeden Tag triefen die Nachrichten von Unaussprechlichem, gehen sich Menschen an die Gurgel, wird gegeifert, gespuckt und krakeelt. Langsam bin ich fast froh über Ausgangssperren. Wer will in so einem Klima denn noch auf die Straße gehen? Oh, ich vergaß, manch einer kann es gar nicht erwarten, loszuziehen und es „denen“ mal richtig zu geben. Sich von der AfD in den Bundestag schmuggeln zu lassen, um Politiker zu beschimpfen. „Oh, wie ist das schön“ grölend die Straßen ziehen, selbstverständlich ohne Maske, die dämpft ja den Klang, auf die Allgemeinheit pfeifen, nur die eigene Wahrheit zulassen. Irgendwie würde ich da gerne mal mitmarschieren. Allerdings nur, um jedem Teilnehmer eine Verzichtserklärung auf Behandlung in die Hand zu drücken, wenn es ihn oder sie erwischt hat.

Denn derweil macht sich bei denen, die versuchen, das System aufrecht zu erhalten, Erschöpfung und Ratlosigkeit breit. Auf den Intensivstationen wird um jedes Bett gerungen und in den Schulen gehen die Lehrkräfte auf dem Zahnfleisch, um die Betreuung von Kindern zu bewerkstelligen, damit deren Eltern die Wirtschaft am Laufen halten können. Die wiederum geht so oder so am Stock, da wird auch das Weihnachtsgeschäft nicht mehr viel reißen.

Hah, welches Weihnachtsgeschäft denn bitte? Die Märkte fallen aus, die Läden dürfen nur beschränkt Kundschaft einlassen, Maskenpflicht im öffentlichen Raum. Natürlich gefällt es mir nicht, die Adventszeit mit all diesen Einschränkungen angehen zu müssen. Die dann an Weihnachten wieder abgemildert werden, pünktlich fürs Christkind. Na, hoffentlich kann das Virus den Kalender lesen.

Um auf den Punkt zu kommen: Ich bin ratlos. Bisher habe ich mich immer für einen einigermaßen vernunftbegabten Menschen gehalten, aber mein Gehirn hat sich längst ausgeklinkt vor lauter Kopfschütteln. Vielleicht liegt die eigentliche Gefahr dieser Pandemie in der Verrohung in den Köpfen. Wenn es nur noch Extreme gibt, kann kein Konzept mehr greifen. Oder, wie meine Oma schon sagte: „Wo rohe Kräfte sinnlos walten, da kann kein Knopf die Hose halten.“ Es gibt nur noch „wir“ oder „die“, Aluhütchenträger oder Gehirngewaschene, Covidioten oder Wissenschaftsgläubige, Maskenverweigerer oder Desinfektionsmittelfetischisten.

Und dann kommt da dieses winzige Lichtlein am Horizont. Impfstoff, Impfstoff, so ruft es durch den Blätterwald. Hoffen wir darauf. Hoffen wir darauf, dass es ein Zurück zur Normalität geben kann. Auch für die, die jetzt schon schreien, sich nie impfen lassen zu wollen. Die Herde sorgt schon für euch. Was für ein heiterer Gedanke in einer Zeit, in der „Nach mir die Sintflut“ zum Lebenscredo geworden ist.

Ich für meinen Teil zünde jetzt eine Kerze auf dem Adventskranz an. Ganz allein für mich und für alle, die ich gerne bei mir hätte. Auch für Sie, wenn Sie das gerade lesen und an Reissäcke in China denken. Hauptsache, Sie bleiben gesund – oder versuchen es wenigstens.

In diesem Sinne.
Ihre Nicole


Bisherige Glossen von Nicole

Nicole nörgelt… über Weihnachtsstress
Nicole nörgelt… über den höllischen Krach der Laubsauger
Nicole nörgelt… Menschen hören nicht auf sie
Nicole nörgelt… über Halloween
Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster
Nicole nörgelt… über Alternativgläubige
Nicole nörgelt – über Wutbürger
Nicole nörgelt… über bornierte Corona-Leugner
Nicole nörgelt - über ätzende Bemerkungen zur Figur
Nicole nörgelt – über lästige Wespen
Nicole nörgelt… über Tretminen auf Bürgersteigen
Nicole nörgelt… über volle Notaufnahme im Krankenhaus
Nicole nörgelt …über Ohrwürmer
Nicole nörgelt… über Spieleabende mit folgender Ehekrise und mehr
Nicole nörgelt … über Wasserverschwender
Nicole nörgelt… über egoistische Urlaubsrückkehrer
Nicole nörgelt …über feierwütige Corona-Ignoranten
Nicole nörgelt… über ihre verpasste Rockstarkarriere
Nicole nörgelt…über übellaunige Nachbarn
Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm
Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe
Nicole nörgelt… über wackelige Kohlengrills und verbrannte Finger
Nicole nörgelt … über schrumpfende Mode
Nicole nörgelt über ihre Nachbarn
Nicole nörgelt …denn Sport ist Mord
Nicole nörgelt….über die süßen Versuchungen
Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber
Nicole nörgelt… Nachbar der Verschwörungstheoretiker
Nicole nörgelt… der Bau eines Schuhregals
Im Supermarkt - Nicole nörgelt…
Nicole nörgelt… Teil 3
Nicole nörgelt… Teil 2
Nicole nörgelt… Teil 1


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle und zwei Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.739 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 187 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 86,2.


Region, Artikel vom 19.01.2021

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

Die B 414 musste wegen eines umgekippten Lastkraftwagens zwecks Bergung des Gespanns für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Grundstückskauf für Krankenhaus-Neubau komplett

Meilenstein für den Krankenhausneubau im Westerwald: Der Grundstücksverkauf für die Einhauslösung ist besiegelt. Ohne die Unterstützung von Klöckner und Käckermann wäre dies kaum möglich geworden, meint das DRK.


Hohe Impfbereitschaft in Dernbacher Seniorenzentren

362 Bewohner und Mitarbeiter nutzen das Impfangebot in den Seniorenzentren St. Josef und St. Agnes in Dernbach. Die Hoffnung auf baldige Rückkehr zur Normalität motiviert.




Aktuelle Artikel aus der Region


Täterfestnahme nach Raubüberfall auf Naturkostladen

Höhr-Grenzhausen. Am 29. Oktober 2020 kam es zu einem bewaffneten Raubüberfall auf den Naturkostladen "Kornecke" in Höhr-Grenzhausen. ...

Montabaurer Pauluskirche: Turm ist wieder schön und sicher

Montabaur. Die Gemeinde entschließt sich, einen genaueren Blick auf die Fassade zu werfen. Beziehungsweise: werfen zu lassen. ...

Westerwälder Rezepte: Eintopf mit Rinderbeinscheibe

Deftige Eintöpfe sind typische Wintergerichte im Westerwald, weil die Zutaten vor Infektionen schützen und nachhaltig wärmen. ...

Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Kontaktbeschränkung
Die Kontaktbeschränkungen werden nicht noch weiter verschärft, bleiben aber so streng wie bisher. Private ...

Notfallseelsorge leistet seit 20 Jahren Erste Hilfe für die Seele

Westerburg. „Im Falle eines Suizids werden statistisch gesehen etwa zehn Leben nachhaltig verändert; wie bei vielen anderen ...

Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle und zwei Todesopfer

Montabaur. Am Meldungstag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass eine 80-jährige Frau aus der VG Westerburg und ...

Weitere Artikel


Digitale Adventskalender-Türchen öffnen

Westerburg/Region. Der Bad Marienberger Adventskalender geht vom 1.bis 24. Dezember online. Er wurde von den verschiedenen ...

"hähnelsche Buchhandlung" Preisträger beim Deutschen Buchhandlungspreis 2020

Berlin/Hachenburg. Die Preisverleihung fand pandemiebedingt als hybride Veranstaltung statt und wurde als Livestream übertragen. ...

Corona Westerwaldkreis: 296 aktive Fälle - Inzidenzwert 68,8

Montabaur. Ein positiver Fall ist in der Kita Hillscheid aufgetreten. 54 Kontaktpersonen sind bis maximal 4. Dezember in ...

„Musikkreis“ in der Abtei Marienstatt gibt nicht auf

Marienstatt. Der WW-Kurier hatte über die Corona-Auswirkungen nach dem 1. Lockdown berichtet. https://www.ww-kurier.de/artikel/90829-abtei-marienstatt-kehrt-langsam-zur-normalitaet-zurueck ...

Die Wanderlibelle ist die Libelle des Jahres 2021

Berlin/Mainz/Koblenz. Dazu Holger Schindler, Vorstandsmitglied des BUND Rheinland-Pfalz und Gewässerexperte: „In Deutschland ...

Buchtipp: "Die Tote vom Dublin Port“ von Mara Laue

Dierdorf/Hamburg. Russels Freund, Detective Sergeant Declan Walsh bearbeitet eine Serie von Frauenmorden, die immer nach ...

Werbung