Werbung

Nachricht vom 27.11.2020    

Rockets reisen nach turbulenten Tagen nach Herne

Nach turbulenten Tagen durften die Rockets am Donnerstagabend – eine Woche nach der Horrormeldung aus dem Innenministerium in Mainz – wieder am Diezer Heckenweg trainieren. Mittwochs wurden die Rockets von Rheinland-Pfalz mit einem Trainings- und Spielverbot innerhalb des Landes belegt, acht Tage später erteilte das Ministerium dem Oberligisten eine vorläufige Ausnahmegenehmigung.

Die Rockets treffen wieder auf Herne. Foto: fischkoppMedien

Diez-Limburg. Doch die Vorbereitung auf das einzige Spiel am Wochenende lief dennoch alles andere als nach Plan – die EGDL ist am Sonntag beim Herner EV zu Gast (18.30 Uhr), es ist das einzige Spiel des Wochenendes.

Der Rhythmus ist erst einmal weg. Daran gibt es nichts zu deuteln. Und dennoch ist Rockets-Trainer Arno Lörsch beeindruckt von dem, wie die Mannschaft mit der schwierigen Situation umgegangen ist. „Als die Nachricht kam, dass wir am Donnerstag wieder in Diez trainieren können, war das für die Spieler wie Weihnachten. Und als dann der Bus mit dem Equipment vorfuhr und die Jungs wieder die Kabine einräumen konnten, da waren auch die passenden Geschenke da. Wir müssen es leider nehmen, wie es ist. Wir können die Gesamtsituation nicht beeinflussen. Aber das Team hat sehr gut reagiert."

Die Rockets hatten mittwochs noch einmal in der Kölnarena trainiert, konnten sich am Donnerstag dank der Ausnahmegenehmigung aus Mainz sparen und wieder an gewohnter Stelle im heimischen Heckenweg-Wohnzimmer trainieren. „Wir haben intern natürlich besprochen, wie wir mit der Situation umgehen", sagt Lörsch. „Ich habe den Spielern einen Weg aufgezeigt und sie haben das angenommen. Wir haben sehr konzentriert trainiert, niemand hat sich hängen gelassen. Das war ein starkes Signal der Mannschaft."

Die reist am Sonntag nach Herne, und auch wenn man dort überraschenderweise das erste Spiel gewinnen konnte, reist man erneut als Außenseiter zum HEV. „Wir haben Herne im ersten Spiel überrascht. Aber sie werden das kein zweites Mal mit sich machen lassen. Die werden sicherlich versuchen über uns herzufallen und es sich kein zweites Mal bieten lassen, von einem Underdog geschlagen zu werden. Aber unser Gameplan steht. Wir wollen erneut das Beste geben und wie im ersten Aufeinandertreffen sehr diszipliniert und konsequent zu Werke gehen."

Personell gibt es noch einige Fragezeichen bei mindestens drei Leistungsträgern aus dem Kader. Lörsch ist dennoch optimistisch, erneut eine Mannschaft auf das Eis stellen zu können, die den Gegner maximal ärgern kann. (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Straßensperrungen im Raum Montabaur ab 1. März

In Montabaur wird am 1. März 2021 für etwa zwei Wochen die Kirchstraße im Einmündungsbereich der Elisabethenstraße wegen Pflasterarbeiten gesperrt. Außerdem wird die K168 zwischen Niederelbert und Montabaur voll gesperrt.


Briefkasten beschädigt und Kanaldeckel ausgehoben - Zeugen gesucht

Vandalen waren in der Nacht von Freitag auf Samstag in Sessenhausen unterwegs: Ein Briefkasten wurde mittels Feuerwerkskörpern beschädigt und zwei Kanaldeckel aus der Straße gehoben und auf die Fahrbahn gelegt. Die Polizei sucht Zeugen.


Biohof Hachenburg: Garant für tierisches und menschliches Wohlergehen

Ein freundlicher Hund begrüßt schwanzwedelnd alle Besucher des Bioland-Hofs der Familie Mies, auch Sandra Köster, Vorständin der Regionalmarketing-Initiative „Wir Westerwälder“, die Kuriere und Wirtschaftsförderer Jörg Hohenadel, Spezialist für Natur-Genuss.


Autobahnpolizei Montabaur entdeckt mehrere Drogenfahrten

Innerhalb 25 Stunden zogen Beamte der Autobahnpolizei Montabaur fünf unter berauschenden Mitteln stehende Fahrzeugführer aus dem Verkehr.


Wirtschaft, Artikel vom 28.02.2021

Corona-Pandemie weckt den Forschergeist

Corona-Pandemie weckt den Forschergeist

149 Schüler nahmen am Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ teil. Zahlreiche Erfolge für Schulen aus dem Westerwald, insbesondere die Montabaurer Gymnasien.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Skiverband Rheinland startet Homeschooling Sport

Neuwied/Region. In diesem Portal können die Schüler dann über Handyapp unterschiedlichste sportliche Aktivitäen wie Laufen, ...

Junge Stuttgarterinnen fordern Deichstadtvolleys

Neuwied. Das Ergebnis spiegelt aber nicht wider, wie sehr das Farmteam aus Stuttgart die Neuwiederinnen forderte und besonders ...

Rockets holen mit starkem Spiel in Halle einen Punkt

Diez-Limburg. So klingt es, wenn ein (vermeintlicher) Außenseiter nicht mit leeren Händen aus der Halle des Favoriten abreist, ...

Rockets sind in fünf Tagen drei Mal auswärts gefordert

Diez-Limburg. Am heutigen Freitag ist die EGDL um 20 Uhr bei den starken Saale Bulls in Halle zu Gast 62 Punkte in 33 Spielen ...

VC Neuwied empfängt am Samstag Allianz MTV Stuttgart II

Neuwied. Erst vor einem Monat hatten die Deichstadtvolleys am Neckar gastiert, wo sie unspektakulär mit 3:0 siegten. Die ...

Couragierter Auftritt: Rockets verkaufen sich gegen Tilburg teuer

Diez-Limburg. Am Ende verlor der Aufsteiger das Duell gegen das niederländische Spitzenteam mit 3:6 (2:3, 0:1, 1:2).

Es ...

Weitere Artikel


„Muli“ aus Oberwambach plant Weihnachtsfreuden für Alle

Oberwambach. Aber der Unternehmer aus Oberwambach war nicht untätig und so entwickelte sich das Corona-Jahr 2020 zum Jahr ...

Radroutenplaner RLP im neuen Design mit mehr Funktionen

Mainz/Region. „Rheinland-Pfalz ist ein Fahrradland. Radwanderland.de enthält viele Informationen für die Radfahrerinnen und ...

Land fördert Instandsetzung der Holzbachtalbahn

Region. „Das Land Rheinland-Pfalz will den Bahnverkehr im Land stärken, nicht nur im Personenverkehr. Der Güterverkehr auf ...

Corona im Westerwaldkreis: 38 neue Fälle gemeldet

Montabaur. Aktuelle Informationen zu Corona-Fällen im Westerwaldkreis

Grundschule Sonnental Langenhahn
Update: Hier ...

HwK-Vollversammlung: Traditionsveranstaltung in neuem, modernem Format

Koblenz. Nicht nur der Austausch untereinander wurde so digital sichergestellt, sondern auch das Abstimmen zu wichtigen Tagesordnungspunkten. ...

Mitgliederversammlung der SPD Hattert

Hattert. Perspektivisch berichtete Enders auch als Erster Beigeordneter der Gemeinde Hattert über die Situation im Wald, ...

Werbung