Werbung

Nachricht vom 23.11.2020    

Weltmeisterin in Montabaur

Am 3. Oktober 2020 fand im Shotokan-Karate-Dojo Montabaur ein ganz besonderes Training statt. Weltmeisterin Sophie Wachter, die in Montabaur mit Karate begonnen hatte, leitete anlässlich des 50-jährigen Dojo-Bestehens und ihres 20-jährigen Karatejubiläums ein eindrucksvolles Kata-Training. Die Jugendlichen und Erwachsenen trainierten an diesem Tag über mehrere Stunden die Kata „Sochin“ (dt. „Stärke und Ruhe“).

Weltmeisterin Sophie Wachter beim Karate-Lehrgang in Montabaur. Fotos: Karate-Dojo Montabaur

Montabaur. Diese traditionelle, alte Karate-Form, die sich durch ruhige und sehr kraftvolle dynamische Techniken auszeichnet, wurde von der erfahrenen Trainerin eindrucksvoll demonstriert und an die Teilnehmer vermittelt. Auch die Jüngsten des Vereines konnten sich von der professionellen Erfahrung Sophie Wachters überzeugen. In einem intensiven Kindertraining lernten sie die grundlegenden Katas nochmals mit neuen Augen kennen. Mit viel Spaß und Disziplin durften die Kinder in diesem Training die erfolgreiche Bundeskaderathletin ganz persönlich kennenlernen. Ein toller Tag für alle Vereinsmitglieder und die Weltmeisterin gleichermaßen.

Das Shotokan-Karate-Dojo Montabaur gibt es seit 1970. Es ist heute eine eigenständige Abteilung innerhalb des TuS Montabaur e.V.. Dieses Jahr konnte der Verein sein 50-jähriges Jubiläum verkünden, das leider aufgrund der aktuellen Lage nicht in dem ursprünglich geplanten feierlichen Rahmen stattfinden konnte. Im Karate-Dojo Montabaur trainieren etwa 110 Kinder, Jugendliche und Erwachsene Karate als Breitensport, wobei das Training durch ein erfahrenes Trainerteam mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten wird. In einem gesundheitsbewussten, ganzheitlichen Trainingskonzept werden in allen Trainingseinheiten sowohl die traditionellen Elemente des Karate als Kampfkunst, als auch Selbstverteidigungstechniken vermittelt.



Karate ist ein Sport für jedes Alter und fördert nicht nur die körperliche Fitness, auch Koordination und Konzentration sind wichtige Standpfeiler des Trainings. Und nicht zuletzt kommen auch die Gemeinschaft im Verein, der Spaß beim gemeinsamen Trainieren und die Freude an der Bewegung nicht zu kurz. Nähere Infos zum Shotokan-Karate-Dojo Montabaur sowie zum Trainingsangebot unter www.skdm.de. Neueinsteiger sind jederzeit willkommen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Autobahnpolizei: Einsatzreiches Wochenende auf der A3

Neben einem sehr hohen Verkehrsaufkommen und zahlreichen Gefahrenstellen verzeichnete die Polizeiautobahnstation Montabaur zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend auf der BAB 3 insgesamt elf Verkehrsunfälle.


Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

GLOSSE | Hallo liebe Leser*innen, ich hoffe, Sie hatten eine schöne Woche mit ihren Lieblingsmenschen (m/w/d), mit netten Kollegen und Kolleginnen, ohne Krach mit den nebenan Wohnenden. Und wenn Sie nun beim Lesen dieser Zeilen wenigstens einmal kurz gezuckt haben, dann wissen Sie schon, worüber die Nörgeltante (ohne Onkel) heute schwadronieren will.


60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Die Verbraucherzentrale Koblenz wird 60 Jahre alt. Seit sechs Jahrzehnten stehen die Berater an der Seite der Verbraucher – vor allem auch in Krisenzeiten. In einer digitalen Veranstaltung feiert die Verbraucherzentrale das Jubiläum gemeinsam mit Gästen und Weggefährten.


Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Das (einzige) Musikgymnasium des Landes Rheinland-Pfalz informiert interessierte Eltern und Kinder dieses Jahr gleich dreimal über die gymnasiale und musikalische Ausbildung an dieser besonderen Schule.


Sport, Artikel vom 17.10.2021

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

"Wenn du Zuhause nur ein Gegentor kassierst, dann musst du das Spiel gewinnen." Rockets-Trainer Jeffrey van Iersel brachte das große Manko seines Teams in einem Satz auf den Punkt und analysierte damit zugleich die Heimniederlage seiner Mannschaft gegen die Black Dragons aus Erfurt.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

Diez/Limburg. Die Black Dragons hatten am Diezer Heckenweg ein Tor geschossen und damit die maximale Punkteausbeute eingefahren. ...

Neue Jugendspielgemeinschaft „Westerwald-Sieg“ in den Startlöchern

Region. Gerade in der Altersklasse zwischen sechs und elf Jahren verfügt der DJK Gebhardshain-Steinebach laut Eigenaussage ...

Streikende Technik verhindert Meistertitel für Enrico Förderer

Leuterod. „Manchmal denke ich, dass ich vom Pech verfolgt werde“, erzählt der 14-jährige Kartpilot aus Leuterod. Denn in ...

SG Grenzbachtal I gewinnt - SG Grenzbachtal II verliert

Marienhausen. Der Gast aus Horressen hatte sich wohl nicht so auf einen Naturrasen eingestellt und rutschte dementsprechend ...

Volleyball: VC Neuwied luchst USC Münster einen Satz ab

Neuwied. Die Deichstadtvolleys erlebten eine Berg-und-Talfahrt in Münster. Neu war zunächst die Umgebung, eine große Halle ...

Trappers setzen sich am Heckenweg durch

Diez/Limburg. Dass das Ergebnis am Ende mit 6:0 (2:0, 2:0, 2:0) deutlich für Tilburg ausfällt, bleibt ein Ärgernis an einem ...

Weitere Artikel


Tag der offenen Tür am Gymnasium im Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. Zum Redaktionsschluss der Schule war noch nicht bekannt, ob am 5. Dezember 20 eine Veranstaltung vor Ort ...

Ehemaliger Finanzminister Deubel verliert Beamtenpension

Koblenz. Der ehemalige Finanzminister war wegen Straftaten, welche er während seiner Amtszeit als Minister und als Ruhestandsbeamter ...

SGD Nord: Adventszeit – mit Sicherheit

Region/Koblenz. Kerzen sollten beispielsweise auf einer nicht entflammbaren Unterlage stehen, nicht bis ganz nach unten abbrennen, ...

Rockets müssen sich in Leipzig geschlagen geben

Diez-Limburg. EGDL-Trainer Arno Lörsch musste für die Partie in Leipzig alle vier Reihen durchmischen, nachdem er mit RJ ...

Wäller Markt eG erste Mitglieder und Sponsoren sind schon dabei

Bad Marienberg. Das Projekt soll mit erheblichen Mitteln öffentlich gefördert werden. Bedingung für die Bereitstellung der ...

PKW-Brand in Norken

Norken. Der Fahrzeugführer hatte sich bei eigenen Löschversuchen leicht verletzt und wurde erst durch die Freiwillige Feuerwehr ...

Werbung