Werbung

Nachricht vom 23.11.2020    

Weltmeisterin in Montabaur

Am 3. Oktober 2020 fand im Shotokan-Karate-Dojo Montabaur ein ganz besonderes Training statt. Weltmeisterin Sophie Wachter, die in Montabaur mit Karate begonnen hatte, leitete anlässlich des 50-jährigen Dojo-Bestehens und ihres 20-jährigen Karatejubiläums ein eindrucksvolles Kata-Training. Die Jugendlichen und Erwachsenen trainierten an diesem Tag über mehrere Stunden die Kata „Sochin“ (dt. „Stärke und Ruhe“).

Weltmeisterin Sophie Wachter beim Karate-Lehrgang in Montabaur. Fotos: Karate-Dojo Montabaur

Montabaur. Diese traditionelle, alte Karate-Form, die sich durch ruhige und sehr kraftvolle dynamische Techniken auszeichnet, wurde von der erfahrenen Trainerin eindrucksvoll demonstriert und an die Teilnehmer vermittelt. Auch die Jüngsten des Vereines konnten sich von der professionellen Erfahrung Sophie Wachters überzeugen. In einem intensiven Kindertraining lernten sie die grundlegenden Katas nochmals mit neuen Augen kennen. Mit viel Spaß und Disziplin durften die Kinder in diesem Training die erfolgreiche Bundeskaderathletin ganz persönlich kennenlernen. Ein toller Tag für alle Vereinsmitglieder und die Weltmeisterin gleichermaßen.

Das Shotokan-Karate-Dojo Montabaur gibt es seit 1970. Es ist heute eine eigenständige Abteilung innerhalb des TuS Montabaur e.V.. Dieses Jahr konnte der Verein sein 50-jähriges Jubiläum verkünden, das leider aufgrund der aktuellen Lage nicht in dem ursprünglich geplanten feierlichen Rahmen stattfinden konnte. Im Karate-Dojo Montabaur trainieren etwa 110 Kinder, Jugendliche und Erwachsene Karate als Breitensport, wobei das Training durch ein erfahrenes Trainerteam mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten wird. In einem gesundheitsbewussten, ganzheitlichen Trainingskonzept werden in allen Trainingseinheiten sowohl die traditionellen Elemente des Karate als Kampfkunst, als auch Selbstverteidigungstechniken vermittelt.

Karate ist ein Sport für jedes Alter und fördert nicht nur die körperliche Fitness, auch Koordination und Konzentration sind wichtige Standpfeiler des Trainings. Und nicht zuletzt kommen auch die Gemeinschaft im Verein, der Spaß beim gemeinsamen Trainieren und die Freude an der Bewegung nicht zu kurz. Nähere Infos zum Shotokan-Karate-Dojo Montabaur sowie zum Trainingsangebot unter www.skdm.de. Neueinsteiger sind jederzeit willkommen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle und zwei Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.739 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 187 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 86,2.


Grundstückskauf für Krankenhaus-Neubau komplett

Meilenstein für den Krankenhausneubau im Westerwald: Der Grundstücksverkauf für die Einhauslösung ist besiegelt. Ohne die Unterstützung von Klöckner und Käckermann wäre dies kaum möglich geworden, meint das DRK.


Region, Artikel vom 19.01.2021

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

Die B 414 musste wegen eines umgekippten Lastkraftwagens zwecks Bergung des Gespanns für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.


Hohe Impfbereitschaft in Dernbacher Seniorenzentren

362 Bewohner und Mitarbeiter nutzen das Impfangebot in den Seniorenzentren St. Josef und St. Agnes in Dernbach. Die Hoffnung auf baldige Rückkehr zur Normalität motiviert.


Region, Artikel vom 19.01.2021

Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Wiedbachtal

Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Wiedbachtal

Ganz im Sinne der verschärften Corona-Regeln beschränkte sich die symbolische Schlüsselübergabe für das neue Mittlere Löschfahrzeug der Löschgruppe Wiedbachtal auf die Anwesenheit von Wehrführer Guido Böttcher und der Ersten Beigeordneten Gabriele Greis.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Klare Niederlage: Spitzenreiter Hannover zu stark für Rockets

Diez-Limburg. Schon das erste Drittel war eine Machtdemonstration: Mit der ersten Chance netzte Patrick Schmid zum ersten ...

Derbysieg in Wiesbaden - Deichstadtvolleys erobern Tabellenspitze

Neuwied. Dabei waren die Vorzeichen nicht günstig, nachdem zur Wochenmitte klar geworden war, dass Maike Henning wegen einer ...

Starker Auftritt: Rockets schlagen Herne auf heimischem Eis

Diez-Limburg. Erstmals in Bestbesetzung: Der HEV, der zum Kreis der Meisterschaftsfavoriten gehört, konnte zum Gastspiel ...

Junioren kämpfen im Juni in Koblenz um DM-Titel

Koblenz. Dass das Stadion Oberwerth ein gutes Pflaster für Rekorde ist, hat sich im Laufe seiner Geschichte schon mehrfach ...

Rockets messen sich mit dem Spitzenduo

Diez-Limburg. Das Heimspiel gegen Herne am heutigen Freitag beginnt um 20 Uhr, die Partie bei den Hannover Scorpions am Sonntag ...

Deichstadtvolleys entspannt vor Gipfeltreffen in Wiesbaden

Neuwied. Wiesbaden ist dabei in einer komfortablen Situation. Die Nachwuchsspielerinnen des Erstligisten kennen sich seit ...

Weitere Artikel


Tag der offenen Tür am Gymnasium im Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. Zum Redaktionsschluss der Schule war noch nicht bekannt, ob am 5. Dezember 20 eine Veranstaltung vor Ort ...

Ehemaliger Finanzminister Deubel verliert Beamtenpension

Koblenz. Der ehemalige Finanzminister war wegen Straftaten, welche er während seiner Amtszeit als Minister und als Ruhestandsbeamter ...

SGD Nord: Adventszeit – mit Sicherheit

Region/Koblenz. Kerzen sollten beispielsweise auf einer nicht entflammbaren Unterlage stehen, nicht bis ganz nach unten abbrennen, ...

Rockets müssen sich in Leipzig geschlagen geben

Diez-Limburg. EGDL-Trainer Arno Lörsch musste für die Partie in Leipzig alle vier Reihen durchmischen, nachdem er mit RJ ...

Wäller Markt eG erste Mitglieder und Sponsoren sind schon dabei

Bad Marienberg. Das Projekt soll mit erheblichen Mitteln öffentlich gefördert werden. Bedingung für die Bereitstellung der ...

PKW-Brand in Norken

Norken. Der Fahrzeugführer hatte sich bei eigenen Löschversuchen leicht verletzt und wurde erst durch die Freiwillige Feuerwehr ...

Werbung