Werbung

Nachricht vom 20.11.2020    

VG Wallmerod soll 1 Million Euro in Klimaschutz investieren

„Wir wollen unsere Aktivitäten in einem „Aktionsprogramm 2030 - Klimaschutz – Energie – Mobilität“ bündeln und in diesen Bereichen in den nächsten Jahren mindestens 1 Million Euro investieren“ teilte der Vorsitzende der CDU-Fraktion Roland Weimer bei der Vorstellung des gemeinsamen Antrages von CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP mit.

V.l. Manfred Calmano (B´90/GRÜNE), Patrick Jung (FDP), Roland Weimer (CDU). Foto: privat, wurde vor den Corona-Beschränkungen aufgenommen

Wallmerod. Die Verbandsgemeinde Wallmerod befasse sich bereits seit Jahren mit Fragestellungen rund um Klimaschutz, Energie und Mobilität. So startete vor zehn Jahren das Aktionsprogramm „Energie 2020“ zur Optimierung der Bereiche Energieeffizienz, Solarenergie und Windenergie. Diese Erfahrungen sowie die vorliegenden Empfehlungen des Klimaschutzkonzeptes und die Ergebnisse des barcamps „Mobilität“ sollen nun in ein zukunftsfähiges Gesamtkonzept einfließen.

„Das Klimaschutzkonzept zeigt vielfältige Maßnahmen auf, wie die Emission des Treibhausgases CO2 in der Verbandsgemeinde Wallmerod reduziert werden kann. Neben den privaten Haushalten weist gerade der Bereich Mobilität hier große Potenziale auf. Gute Umsetzungsvorschläge hat vor wenigen Wochen zudem das barcamp „Mobilität“ gebracht“, ergänzte Manfred Calmano von Bündnis 90/ Die Grünen.

Der FDP-Fraktionsvorsitzende Patrick Jung stellte die Bedeutung des Klimaschutzes für die Unternehmen deutlich heraus: „Einerseits sind die Energiekosten in allen Unternehmen ein wesentlicher Kostenfaktor. Andererseits kann auch im privaten Sektor die Energiewende ohne leistungsfähige Baubetriebe nicht umgesetzt werden.“



Zunächst soll Bürgermeister Klaus Lütkefedder mit seiner Verwaltung ein zukunftsfähiges Gesamtkonzept, das Aktionsprogramm 2030 - Klimaschutz – Energie - Mobilität, erarbeiten. Die konkrete inhaltliche Ausgestaltung ist zu entwickeln und Ziele zu formulieren. Parallel dazu sollen Überlegungen zur organisatorischen Umsetzung in der Verwaltung, zur Beteiligung der Gremien der Verbandsgemeinde und zur Einbeziehung der Ortsgemeinden angestellt werden. Nicht zuletzt soll eine angemessene finanzielle Ausstattung von 1 Million Euro in den Haushalt 2021 und die Folgejahre eingeplant werden. Damit soll die Fortführung laufender Maßnahmen sichergestellt und ausreichende Freiräume für neu zu definierende Schwerpunkte geschaffen werden. (PM)


Mehr zum Thema:    Bündnis 90/Die Grünen    CDU    FDP   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 01.08.2021

Container-Spende zur Wasserversorgung

Container-Spende zur Wasserversorgung

Flutkatastrophe in Deutschland: Um der Seuchengefahr in den Krisengebieten der Flut entgegen zu wirken, hat ein Unternehmen aus Selters kostenlos mehr als 1.000 Container bereitgestellt. Damit wird vor Ort frisches Trinkwasser verfügbar.


Region, Artikel vom 31.07.2021

Wäller Peter Maffay-Fans trafen ihr Idol privat

Wäller Peter Maffay-Fans trafen ihr Idol privat

Welcher Fan träumt nicht davon, von seinem Idol einmal im Leben persönlich im kleinen Kreis eingeladen zu werden? Dieses unvergessliche Erlebnis durften die begeisterten Peter Maffay-Fans Tim und Dirk Kaltenbach aus Wirges unverhofft genießen. Ein Erlebnis, welches das Leben für Vater und Sohn um ein Highlight bereicherte.


Region, Artikel vom 02.08.2021

Schafe wurden durch Tierbisse verletzt

Schafe wurden durch Tierbisse verletzt

Mehrere Lämmer aus einer Schafherde zwischen Montabaur und Niederelbert wurden durch Tierbisse verletzt. Ein Angriff von Wildtieren wurde von den Ermittlern ausgeschlossen. Womöglich stammen die Bisswunden von freilaufenden Hunden.


Zeugen gesucht: Diebstahl von mehreren Fahrrädern

Am Wochenende wurden in Ailertchen mehrere Fahrräder gestohlen. Die Polizei sucht nach Zeugen.


Flutwelle an der Ahr – Lehren für den Westerwald?

Das „Impulse Digital“-Gespräch der CDU-Kreistagsfraktion über Folgen der Hochwasserkatastrophe hat eine Vielzahl von Anregungen ergeben, darunter ein Appell für eine grundlegende Neugestaltung der Alarmierung.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Flutwelle an der Ahr – Lehren für den Westerwald?

Region. Unter Beteiligung von Experten beriet die CDU-Kreistagsfraktion bei einem Live-Video-Chat, der sogenannten „Impulse ...

Frauenpower–Bus machte Halt in Rennerod

Rennerod. In der vergangenen Woche machte der auffällig lackierte Frauenpower-Bus der Landfrauen einen Stopp an der Tourist-Information ...

Westerwaldkreis investiert in seine Schulen

Westerwaldkreis. Die Sommerferien werden von der Kreisverwaltung Westerwald genutzt, um die Baumaßnahmen an den Schulen in ...

Naturschutz im Westerwald mit 183.000 Euro unterstützt

Westerwaldkreis. Durch die Bebauung von Flächen, die Zerschneidung der Landschaft, die veränderte landwirtschaftliche Nutzung ...

Abgeordneter Wäschenbach besucht Rennerod

Rennerod. Gleich am ersten Tag der 18. Legislaturperiode hat Landtagsabgeordneter Michael Wäschenbach die Landesregierung ...

20 Landeslisten für die Bundestagswahl in Rheinland-Pfalz eingereicht

Mainz/Region. Die 20 Parteien sind:
1. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
2. Sozialdemokratische Partei ...

Weitere Artikel


IHK-Akademie Koblenz erhält Award für Online-Lehrgang

Koblenz. Einmal im Jahr zeichnet die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e. V. mit dem Comenius-Award herausragende ...

Waldprämie entlastet kommunale Forsthaushalte und private Forstbetriebe

Hachenburg/Wirges. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Gabi Weber kommentiert diese Entscheidung: "Ich bin sehr froh, dass wir ...

Corona: 16 neue Fälle - Vorbereitungen für Impfzentrum

Montabaur. Bis Ende des Jahres soll es in ganz Rheinland-Pfalz 36 Zentren für Corona-Impfungen geben. Auch der Westerwaldkreis ...

Jenny Groß fordert fakultativen Wechselunterricht

Montabaur. „Viele Sorgen sich um die Fürsorgepflicht für das Personal und die Schüler, es herrscht Unverständnis und die ...

Wirges - Schüsse auf Schwimmbadscheibe

Wirges. Am Nachmittag des 19. November meldete sich der Hausmeister des Schwimmbades in Wirges, um eine Sachbeschädigung ...

Wolfsrudel auf dem Leuscheid – eine Bereicherung für die Natur

Region. Die Positionen der beteiligten Gruppen stellen sich als unvereinbar dar. Markus Dübbert, Naturliebhaber und Amateurfotograf, ...

Werbung