Werbung

Nachricht vom 18.11.2020    

Trotz Krise: Ausbilden und neue Fachkräfte sichern

„Setzen Sie auch in der Corona-Krise auf Ausbildung. Das ist und bleibt der beste Weg, um sich Ihre Fachkräfte von morgen zu sichern!“ Diesen Appell richtet der Verwaltungsausschuss (VA) der Agentur für Arbeit Montabaur an die Betriebe in der Region. Im VA, dem Selbstverwaltungsgremium der Arbeitsagentur, sind Arbeitgeber, Arbeitnehmer und öffentliche Körperschaften vertreten.

Logo

Montabaur. Die jüngst veröffentlichte Bilanz des Ausbildungsjahres 2019/2020 ist trotz der Pandemie und der wirtschaftlichen Folgen noch überraschend positiv ausgefallen.

Die aktuelle Entwicklung des Ausbildungsmarktes hingegen wird im Einvernehmen mit der Agenturleitung skeptisch bewertet. Das Augenmerk ist dabei auf die jungen Leute gerichtet, die 2021 nach der Schule eine betriebliche Ausbildung beginnen möchten. Alle Beteiligten sind sich einig: Was vor der Pandemie in der Region erreicht wurde, sollte auch weiterhin gelingen. Jugendliche dürfen im kommenden Jahr nicht mit einem Lehrstellenmangel konfrontiert sein - es darf keinen „Corona-Jahrgang“ geben.



Aber momentan verhalten sich die Unternehmen zögerlich, weil die Krise andauert und damit die Ungewissheit zunimmt. Die Ausbildungsbereitschaft geht merklich zurück: Bis zum Oktober waren etwa 1.000 Ausbildungsplätze gemeldet; das ist im zweiten Jahr in Folge ein Rückgang um fast 10 Prozent. Wenn diese Tendenz über den Jahreswechsel hinaus anhält, wird sich das regionale Lehrstellenangebot von 2019 auf 2021 um über 300 Ausbildungsplätze reduzieren.

„Damit wächst die Sorge, dass der ohnehin hohe Bedarf an Fachkräften weiter ansteigt“, erklären VA-Vorsitzender Sebastian Hebeisen und seine Stellvertreterin Elisabeth Schubert. Hebeisen ist Regionsgeschäftsführer des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Schubert Hauptgeschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald. „Aktuell leidet die Konjunktur erheblich. Besonders betroffen sind Branchen wie die Gastronomie, der Tourismus und das Veranstaltungswesen. Aber wir alle hoffen, dass die Pandemie überwunden wird, und dafür gibt es Signale. Umso wichtiger ist es nun, den Blick in die Zukunft zu richten: Für einen erfolgreichen Neustart und die Zeit danach brauchen die Betriebe qualifiziertes Personal. Bleiben Sie am Ball. Bilden Sie aus!“



Der Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Montabaur bietet Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Auszubildenden und berät auch über Fördermöglichkeiten. Betriebe kontaktieren entweder direkt ihren persönlichen Ansprechpartner oder wählen die gebührenfreie Hotline 0800 4 5555 20.

Junge Menschen erreichen die Berufsberatung unter 0800 4 5555 00. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Windarmes Jahr sorgt für geringere Stromerträge

Westerwaldkreis. Das zurückliegende Jahr war außergewöhnlich windarm. Das macht sich auch in der Bilanz der Energieversorgung ...

Bevorstehender Streik bei der Naspa

Westerwaldkreis. Die Finanzcenter der Naspa werden wegen des Streiks entweder gar nicht oder nicht zu den gewohnten Zeiten ...

Neuer Vorstand der Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn

Montabaur. Die Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn sind Teil der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD). Die WJD sind der ...

Unnau im Wandel der Zeit - Bäckerei Schürg schließt Ende Januar

Unnau. Im Laufe der vergangenen 70 Jahre hat sich das, wie anderorts ebenfalls, dramatisch verändert. Mit der Schließung ...

IHK-Vollversammlung wählt Susanne Szczesny-Oßing erneut zur Präsidentin

Region. Mit 100 Prozent der Stimmen wurde Szczesny-Oßing von den in der Vollversammlung der IHK ehrenamtlich tätigen Unternehmern ...

Vorträge zu Finanzthemen kostenfrei buchbar

Region. Änderungen der persönlichen Lebenssituation durch Jobwechsel, Familiengründung oder Hauskauf wirbeln die Finanzen ...

Weitere Artikel


Diakonie: Suchtberatung ist wichtiger denn je

Westerburg. Aber sie steht vor großen Herausforderungen: Nur vier Fachkräfte sind in der ambulanten Suchtberatung für die ...

Corona: Westerwaldkreis beklagt einen Todesfall - Inzidenzwert 75,3

Montabaur. Es gibt leider einen weiteren Todesfall im Westerwaldkreis zu beklagen. Heute Nacht ist ein 84-jähriger Mann aus ...

Ortsgemeinderat Wittgert erweitert Kita in Massivbauweise mit Satteldach

Wittgert. Weiterhin wurde der Anpassung von Konzessionsverträgen (Strom und Gas) zugestimmt, die Anschaffung eines Luftreinigungsgerätes ...

Zoo Neuwied hat nun ein Tigerweibchen für Ivo

Neuwied. „Anders als Löwen, die im Rudel leben, sind Sibirische Tiger wie die meisten Katzen Einzelgänger, und verbringen ...

VG Selters fördert Vereine und Jugendgemeinschaften

Selters. Nach den Richtlinien der Verbandsgemeinde Selters über die Förderung der Jugendarbeit von Vereinen und Jugendgemeinschaften ...

Westerwälder Rezepte: Blechkuchen mit Äpfeln und Birnen

Der Herbst bescherte eine umfangreiche Kernobst-Ernte, die wir zu einem leckeren Hefe-Blechkuchen verarbeitet haben. Bezogen ...

Werbung