Werbung

Nachricht vom 16.11.2020    

Rockets überraschen mit Auswärtssieg in Herne

Diese eine Szene war irgendwie bezeichnend: 20 Sekunden waren noch auf der Uhr, als der Herner EV im eigenen Drittel in Scheibenbesitz kam. Der Herner Spieler schnappte sich den Puck, fuhr hinter das eigene Tor, blieb stehen, zuckte mit den Schultern und ließ die Zeit herunterlaufen. Am Ende gingen den Gastgebern die Ideen aus im Duell mit Aufsteiger EG Diez-Limburg. Die Rockets überraschten eines der Topteams der Liga mit Willen, Einsatzbereitschaft, Spielfreude und einem überragenden Keeper Jan Guryca. Das Team von der Lahn entführte beim 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)-Sieg am Gysenberg drei ganz wertvolle Punkte.

Rockets gegen Herne. Fotos: Nicole Baas

Diez-Limburg. Dabei lief zunächst alles nach Plan für den HEV, der mit zwei Siegen aus den ersten beiden Saisonspielen in das Duell mit der EGDL gegangen war. Bereits nach fünf Minuten traf Dennis Thielsch im Nachsetzen zum 1:0 für den Herne. Arno Lörsch hatte mit Niklas Hildebrand verletzungsbedingt auf einen seiner bisher stärksten Stürmer verzichten müssen, der Rockets-Trainer hatte aber ohnehin eine Umstellung der Reihen anvisiert. Gleb Berezovsky stürmte an der Seite von Henry Wellhausen und Pierre Wex, Cheyne Matheson rückte an die Seite von Marc Stähle und David Lademann und Allrounder Andre Bruch spielte in der ersten Sturmreihe an der Seite von Kevin Lavalle und RJ Reed. Bruch zahlte das Vertrauen schnell aus, traf in der 9. Minute sehenswert über die Fanghang von HEV-Keeper Jonas Neffin hinweg zum 1:1. Neben diesen drei Reihen setzte Lörsch in Herne zudem auch wieder die vierte Reihe ein mit Konstantin Firsanov, Julian Grund und Philipp Maier.

Dass die Rockets sogar mit einer Führung in die erste Pause gingen, hatten sie drei Umständen zu verdanken: Jan Guryca hielt einfach überragend. Und wenn Jan Guryca mal nichts machen konnte, schoss Herne freiwillig am Tor vorbei. Dritter Umstand: Kevin Lavallee bereitete ganz stark für RJ Reed vor, der aus kurzer Distanz zur EGDL-Führung traf (15.). Fertig war die kleine Überraschung nach 20 Spielminuten. Reporter-Legende und Co-Kommentator Werner Hansch stellte im Livestream bei Sprade TV fest: „Guryca, der macht sich ja breit wie eine Flunder liegt" und stellte sich sogleich die Frage, ob es vielleicht an ihm liege, dass es nicht nach Plan lief für Herne.

Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie ausgeglichener - denn auch das war eine Wahrheit nach 20 Minuten: Diez-Limburg führte zwar, aber Herne war spielbestimmend und besser. Die Gastgeber vergaben zu Beginn des zweiten Drittels einen Penalty durch Richie Müller, der ehemalige Nationalspieler traf jedoch wenig später sehenswert mit der Rückhand zum 2:2 (22.). Danach aber ging der Matchplan der Gastgeber immer seltener auf. Das nutzte Cheyne Matheson bei einem Konter zum eiskalten 3:2 für die EGDL aus (34.).



Im letzten Spielabschnitt machten die Rockets es dann eiskalt und wirkten keinesfalls wie ein Aufsteiger: Der Gegner wurde früh im Spielaufbau gestört, viele Scheiben wurden zum Tor gebracht, defensiv wurde sich auch in Unterzahl in jeden Puck geschmissen. Die Belohnung: Kevin Lavallee (44.) stellte die Weichen endgültig auf Auswärtssieg, Cheyne Matheson krönte den Abend in Unterzahl mit einem ganz feinen Kontertor zum 5:2 (50.). Mit dem zweiten Sieg im dritten Saisonspiel haben die Rockets gezeigt, dass sie in der Liga angekommen sind.

„Die Mannschaft hat das heute großartig gemacht", lobte Arno Lörsch. „Vor allem wenn man nach einer so schwachen Leistung wie vergangene Woche gegen Herford in dieses Spiel geht. Aber ich kann meinem Team nur einen ganz großen Respekt aussprechen. Wirklich alle Spieler haben das großartig gemacht. Das war eine nahezu perfekte Leistung am Ende. Wir sind stumpf in unserem System geblieben, konnten uns auf einen überragenden Jan Guryca verlassen und haben natürlich vorne auch tolle Tore gemacht. Ich bin überrascht, wie cool die Mannschaft das über weite Strecken gespielt hat, denn Herne hat schon unfassbar viel Druck gemacht. Der HEV wird die Punkte ganz einfach woanders holen, für uns aber war das heute Abend ein ganz, ganz wichtiger Lerneffekt."

EG Diez-Limburg: Guryca (Busch) - Slaton, Halbauer, Marek, Seifert, Pöpel, Valenti, Droick, Wächtershäuser - Reed, Lavallee, Bruch, Stähle, Matheson, Lademann, Berezovskij, Wellhausen, Wex, Grund, Maier, Firsanov.

Schiedsrichter: Nikolas Netzer. Zuschauer: Keine zugelassen.

Tore: 1:0 Dennis Thielsch (5.), 1:1 Andre Bruch (9.), 1:2 RJ Reed (15.), 2:2 Richie Müller (22.), 2:3 Cheyne Matheson (34.), 2:4 Kevin Lavallee (44.), 2:5 Cheyne Matheson (50., Unterzahl).
Strafen: Herne 4, Diez-Limburg 12 / Schüsse: Herne 50, Diez-Limburg 32.

#gemeinsamDIEZukunft #egdl #wirliebeneishockey. (PM)


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Frontalzusammenstoß: Motorradfahrer schwer verletzt

Am Dienstagnachmittag, dem 15. Juni gegen 16.36 Uhr kam es auf der Landesstraße 313 bei Eschelbach zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt und musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.


Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Auf den Spuren des Wassers führt die Themenwanderung des Wassererlebnispfades zwischen Hachenburg und Alpenrod. Wandernde erfahren nicht nur Wissenswertes über die Bedeutung des Wassers für die Region, sondern können auch die Hachenburger Erlebnisbrauerei besuchen oder die Quelle des Brauwassers entdecken.


VGWE Hachenburg informiert über Poolbefüllung und -entleerung

Die Temperaturen steigen derzeit wieder an und erreichen in den nächsten Wochen mitunter über 30 Grad. Kaum verwunderlich, dass vermehrt Fragen von Bürgerinnen und Bürger rund um die Befüllung und Entleerung von heimischen Pools bei den Verbandsgemeindewerken auftreten.


Corona im Westerwaldkreis: Zweiter Tag in Folge keine Neuinfektionen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 15. Juni 7.407 (+0) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 110 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 15.06.2021

Neue Wehrführung für den Löschzug Hachenburg

Neue Wehrführung für den Löschzug Hachenburg

Am 10. Juni 2021 trafen sich die Feuerwehrkameraden des Löschzuges Hachenburg zu einer Corona-konformen Wahlversammlung in der Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses. Wegen Ablaufs der zehn-jährigen Amtszeit von Wehrführer Frank Sieker und Stellvertretendem Wehrführer Jörg Alt war es erforderlich, diese beiden Positionen neu zu besetzen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Frühwirth neuer Beisitzer in Kreisspruchkammer Fußballkreis Westerwald-Sieg

Westernohe. Frühwirth ist im Fußballkreis kein Unbekannter. Über Jahrzehnte war er aktiver Fußballer beim SCW, nur unterbrochen ...

Simone Busch startet durch – Erster Saisonsieg für die Rennfahrerin

Hardert. An die Goodyear-Teststrecke in Colmar-Berg in Luxemburg hat Simone Busch beste Erinnerungen. „Die sehr anspruchsvolle ...

Judo Sportfreunde Montabaur Aktiv trainieren wieder

Montabaur. Montags trainieren von 18 Uhr bis 19.30 Uhr Kinder und Erwachsene und von 19.45 Uhr bis 22 Uhr Erwachsene, mittwochs ...

Macht mit beim Gehlerter Bewegungspfad

Gehlert. Das „Jugendtreff“-Team als Kooperation des SV Gehlert mit der Gemeinde Gehlert hat den neuen Bewegungs-Parcours ...

Enrico Förderer aus Leuterod zeigte sein Potential im Kart

Leuterod. Vier Wochen nach dem Saisonstart der höchsten deutschen Kartserie in Kerpen ging es nun mit den Wertungsläufen ...

Bewegungstage der Landesinitiative „Land in Bewegung“

Höhr-Grenzhausen. Deshalb hat die Landesinitiative „Rheinland-Pfalz - Land in Bewegung" wieder mehrere interessante Bewegungsangebote ...

Weitere Artikel


Erste Baumpflanzaktion in Härtlingen

Härtlingen. In Zusammenarbeit mit der Firma Gründach und dem NABU Hundsangen wurden heimische Obstbaumarten ausgewählt, die ...

Gottschalk und Klaws in Hachenburg: Deswegen waren die beiden Promis im Westerwald

Hachenburg. Ein Foto hat vor Kurzem ausgereicht, um rege Diskussionen im Westerwald zu befeuern. Der bekannte Sänger und ...

Stefan Leukel als CDU-Bürgermeisterkandidat für VG Hachenburg bestätigt

Hattert. Fraktionsvorsitzender Johannes Kempf hatte zuvor den Personalvorschlag von Verbandsgemeinderatsfraktion und Gemeindeverbandsvorstand ...

Fernlinienbus aus Südeuropa wegen Brandgefahr stillgelegt

Deesen. Am Samstag, 14. November 2020 kontrollierte die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz auf der ...

Sanierung der Holzbachtalbahnstrecke hat begonnen

Westerwald. Da ist ganz schön Dampf drin: Die Holzbachtal-Eisenbahnstrecke, schon mal in die Nähe einer Stilllegung gerückt, ...

Verkehrsunfall mit schwerstverletztem Kradfahrer bei Westerburg

Westerburg. Nach Lage der Dinge hat wahrscheinlich ein PKW die Vorfahrt eines Kradfahrers auf der Umgehungsstraße missachtet. ...

Werbung