Werbung

Nachricht vom 10.11.2020    

Corona-Kontrollen: Umfangreiche Verstöße festgestellt

Am vorletzten Wochenende (31. Oktober/1. November) mussten bei gemeinsamen Kontrollen von Polizei, Ordnungsämtern und Kontrolleuren der Kreisverwaltung, aber auch bei Einsätzen durch die Polizei, erhebliche Verstöße gegen die seinerzeit noch geltenden Vorschriften der Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (CoBeLVO) festgestellt werden.

Symbolfoto

Montabaur. So wurden unter anderem in verschiedenen Gaststätten erhebliche Verstöße gegen die Kontaktdatenerfassung oder die geltenden Hygienekonzepte festgestellt. Bei der Kontrolle einer ehemaligen Gaststätte im unteren Westerwald konnten darüber hinaus im Rahmen zweier Familienfeiern eklatante Verstöße gegen die CoBeLVO festgestellt werden. Hierbei handelte es sich zum einen um eine Verlobungsfeier mit mindestens 180 Personen, zum anderen handelte es sich um eine Taufe mit mehr als 100 Personen.

Nach den zu dieser Zeit geltenden Regelungen waren private Feiern unter strengen Auflagen und mit maximal 75 Personen erlaubt. Bei beiden Feierlichkeiten stellten die Beamten - im Falle der Verlobungsfeier im Rahmen eines mehrstündigen Einsatzes - erhebliche Verstöße, wie beispielsweise die Nichteinhaltung der vorgeschriebenen Personenbegrenzung, den Verstoß gegen die Kontakterfassungspflicht sowie das Unterlassen allgemeiner Schutzmaßnahmen fest.



Die festgestellten Sachverhalte wurden an die zentrale Bußgeldstelle bei der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises weitergeleitet. Von dort aus erfolgt nunmehr die Einleitung der entsprechenden Bußgeldverfahren zur Ahndung der festgestellten Verstöße.

Die Polizei und die Ordnungsämter sowie die Kreisverwaltung werden auch weiterhin in enger Abstimmung untereinander regelmäßige Kontrollen im gesamten Kreisgebiet durchführen, um die Einhaltung der jeweils geltenden Vorschriften der CoBeLVO zu überwachen und entsprechende Verstöße konsequent zu ahnden.
(PM Kreisverwaltung)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Aktualisiert: Schwerst verletzter Motorradfahrer bei Mündersbach

Schlimmer Vorfall kurz vor der Ortslage Mündersbach: Bei einem Verkehrsunfall auf der B 413 wurde ein 29-jähriger Motorradfahrer sehr schwer verletzt. Nach einem Sturz rutschte er über den Asphalt in den Gegenverkehr und wurde von einem Transporter überrollt.


Sehr gefährlich: Radmuttern in Nauort von Unbekannten gelöst

Die Polizei sucht Hinweise aus der Bevölkerung bezüglich eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. An dem PKW einer Frau wurden die Radschrauben gelockert.


Buchtipp: „G*tt w/m/d" von Veit Dinkelaker und Martin Peilstöcker

Der Katalog im Auftrag der Frankfurter Bibelgesellschaft trägt als Titelbild genauso wie das Ausstellungsplakat die Skulptur „Conchita Wurst auf der Mondsichel“, die die Vielfalt von Geschlechtlichkeit repräsentiert. Tom Neuwirth meinte, Conchita trage den Nachnamen Wurst, weil es eben wurst sei, woher man kommt und wie man aussieht. Vergleichbares formuliert die Bibel.


„Wir Westerwälder“ auf der Konekt Netzwerkmesse in Koblenz

Die „KONEKT“ Rhein-Mosel fand im September erstmalig in Koblenz in der Rhein-Mosel-Halle statt. Die Konekt ist keine übliche Messe – sie ist ein branchenübergreifendes, kompaktes Netzwerkevent mit Ausstellung.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Obwohl, ein bisschen zum Lachen ist es ja sowieso schon. Mein Unwort des Jahres ist „Triell“, diese gnadenlosen Geschwafel-Kochshows, ...

Sehr gefährlich: Radmuttern in Nauort von Unbekannten gelöst

Nauort. Im Tatzeitraum Freitag, 17. September, 23.30 Uhr, bis Samstag, 18. September, 4 Uhr, wurden an einem PKW in der Ringstraße ...

Aktualisiert: Schwerst verletzter Motorradfahrer bei Mündersbach

Mündersbach. Gegen 9 Uhr am Samstagmorgen, 18. September, kam es auf der B 413 nahe Mündersbach zu einem schlimmen Unfall ...

Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Westerwaldkreis. Seit Wochenbeginn gilt in Rheinland-Pfalz ein neues System bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Neben ...

Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Montabaur. Hierbei wurden Fahrzeuge und Personen in Bezug auf die jeweils für die Beförderungsart einzuhaltenden Vorschriften ...

Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Limbach. Unter dem Motto „Wandern, aber stramm!" hat Axel Griebling, Moderator der Facebookgruppe und Wanderführer dieser ...

Weitere Artikel


Kreismusikschule Westerwald digital per App

Montabaur. Die App unterstützt den Alltag als Musikschüler/in. Es stehen zahlreiche Funktionen zur Verfügung. So kann mit ...

Westerwälder Rezepte: Kräftige Linsensuppe mit Rindfleisch

Hülsenfrüchte sind gesund, preiswert und vielseitig verwendbar. Linsensuppe gehört zu den traditionellen Gerichten im Westerwald ...

Autobahnpolizei ging gegen aggressives Verhalten und Drogenkonsum vor

Montabaur. Am Dienstag, 10. November 2020, zwischen 9 Uhr und 12 Uhr, wurden auf der A 3, im Bereich der Polizeiautobahnstation ...

Corona: Immer mehr Schulen und Kitas betroffen

Montabaur. Aktuelle Informationen zu Corona-Fällen im Westerwaldkreis berichtet die Kreisverwaltung wie folgt:
Kita Himmelfeld ...

Schwerer Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Arnshöfen. Am 10. November 2020 um 10:33 Uhr wurde der Polizeiinspektion Westerburg ein schwerer Verkehrsunfall auf der B8 ...

B 414 für mindestens vier Wochen komplett gesperrt

Altenkirchen. Und weiter im Takt der Straßensanierungen im Großraum Altenkirchen. Nunmehr haben es die Bauarbeiter auf den ...

Werbung