Werbung

Nachricht vom 10.11.2020    

Besuch der IHK Koblenz im Rathaus Hachenburg

Die Corona-Pandemie stellt derzeit zahlreiche Unternehmen – auch in der Verbandsgemeinde Hachenburg – vor erhebliche Herausforderungen. Um Möglichkeiten der Unterstützung für Unternehmen auszuloten, trafen sich Bürgermeister Peter Klöckner und die Erste Beigeordnete Gabriele Greis am 3. November 2020 mit dem Regional-Geschäftsführer der IHK, Richard Hover zum Meinungsaustausch.

Von links: Peter Klöckner, Richard Hover und Gabriele Greis. Foto: privat

Hachenburg. Betroffen sind nahezu alle Bereiche der Wirtschaft – begonnen mit dem produzierenden Gewerbe, dem Einzelhandel, der Gastronomie bis hin zu Großhandel und Logistik. Normalität gibt es nicht mehr – alles steht unter den pandemiebedingten Einschränkungen. Diese Pandemie wird – so Bürgermeister Peter Klöckner – mit einiger Verzögerung auch hart in die öffentlichen Haushalte einschlagen.

Richard Hover begrüßte, dass seitens der Regierungen von Bund und Land ein finanzieller Ausgleich zur Verfügung gestellt wird. „Das hilft vielen Betrieben weiter, kann aber die Gewinnausfälle natürlich nicht vollständig ersetzen“, so Hover. Letzten Endes sei es zwar eine wertvolle Hilfe, aber das Ziel und auch der Stolz jedes Unternehmens seien Produktivität oder Dienstleistung und wirtschaftliches Handeln. Dies war im Verlauf dieses Jahres ohnehin schwer genug und ist im mittlerweile zweiten, dem sogenannten „Wellenbrecher-Lockdown“ nahezu unmöglich geworden.

Ein Thema, das sowohl die Wirtschaft als auch die Verwaltung beschäftigt, ist der nach wie vor bestehende Mangel an Fachkräften in fast allen Sektoren – angefangen von der Gastronomie bis hin zur medizinischen Versorgung. Die Erste Beigeordnete Greis regte an, den „Arbeitskreis Schule, Wirtschaft und Verwaltung“ in einem neuen Format wieder aufleben zu lassen. Hierfür sagte Hover die Unterstützung der IHK für eine gemeinsame Veranstaltungsreihe zu, ebenso, wie für einen Austausch zum Themenfeld „Tourismus“. Hier gilt es nach dem aktuellen Lockdown Gastronomie und Hotellerie tatkräftig zu unterstützen, um schnellstmöglich die entstandenen Einnahmeeinbußen möglichst wieder aufzuholen. Hierbei kann die Verbandsgemeinde Hachenburg auch auf ein engagiertes Team von Mitarbeiterinnen in der eigenen Touristik-Abteilung zählen.



Die IHK und die Verbandsgemeinde Hachenburg haben also noch viel vor und hoffen gemeinsam auf ein schnelles Ende der Pandemie, um möglichst bald in die Umsetzung der geplanten Vorhaben einsteigen zu können. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Wäller Markt lädt Einzelhandel und Erzeugerbetriebe zu Info-Veranstaltungen ein

Bad Marienberg. Alle, die daran interessiert sind, ihre Produkte und Sortimente zusätzlich ihrem stationären Geschäft über ...

Gundlach Job-Weeks: Jeder Tag ist Job-Day bis 29. Oktober

Dürrholz. Kommen Sie ab sofort bis zum 29. Oktober tagtäglich zum Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz. Nehmen ...

Extralanges "Heimat shoppen" in Gebhardshain: Das sind die Gewinnerlose

Gebhardshain. Viele Kunden hat es während der extralangen „Heimat shoppen“-Tage nach Gebhardshain gezogen, so dass durch ...

Gemeinsames Regionalmarketing als Herzenssache

Linkenbach. „Als Westerwald haben wir sehr viel zu bieten. Wenn wir an einem Strang ziehen und gemeinsam Werbung für die ...

Westerwald-Brauerei zu 100 Prozent klimaneutral

Hachenburg. Bei der Brauern aus dem schönen Städtchen Hachenburg im Westerwald ist der aktive Umweltschutz in den letzten ...

Wäller Markt - Visionäre leben im Westerwald

Region. In drei Präsenzveranstaltungen in den drei Kreisen kann sich jeder informieren. Was die Gründer des Vereins seit ...

Weitere Artikel


KfW-Corona-Hilfe für Unternehmen im Westerwald

Montabaur. Um sie zu stärken und die wirtschaftlichen Folgen zu mildern, wurden dafür bundesweit zehntausende Unternehmen ...

Jetzt wieder Onlinetreffs im Juze Hachenburg

Hachenburg. Bei diesen Treffs wird gequatscht oder aber auch die diversen Spiele, die alle schon aus dem offenen Treff des ...

B 414 für mindestens vier Wochen komplett gesperrt

Altenkirchen. Und weiter im Takt der Straßensanierungen im Großraum Altenkirchen. Nunmehr haben es die Bauarbeiter auf den ...

Neue Schulpfarrerin am Evangelischen Gymnasium

Bad Marienberg / Westerburg Im Gymnasium wird sie auch mit Pfarrer Peter Wagner aus Fehl-Ritzhausen zusammenarbeiten. Obwohl ...

Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft geht an EVM-Gruppe

Koblenz. Erfolgsprojekt „Gasnetz 2040“
Die Energieversorgung Mittelrhein hatte sich gemeinsam mit ihrer Netztochter, der ...

Betrieb einer Tennishalle durch Corona-Bekämpfungsverordnung verboten

Koblenz. Der Antragsteller, ein Tennissportverein, begehrte mit einem Eilantrag beim Verwaltungsgericht Mainz die Feststellung, ...

Werbung