Werbung

Nachricht vom 10.11.2020    

Neue Schulpfarrerin am Evangelischen Gymnasium

„Mein Lebensweg hat mich bisher immer wieder an eine Schule geführt. Dort habe ich mich immer wohl gefühlt“, freut sich Pfarrerin Anja Steinke auf ihre neue Aufgabe am Evangelischen Gymnasium Bad Marienberg. Seit diesem November ist die 46-Jährige dort für Religionsunterricht und die Schulseelsorge zuständig. Sie löst Pfarrerin Swenja Müller ab, die ins Gemeindepfarramt nach Selters gewechselt ist.

Pfarrerin Anja Steinke freut sich auf ihre neue Aufgabe als Schulpfarrerin am Evangelischen Gymnasium in Bad Marienberg. Foto: Sabine Hammann-Gonschorek

Bad Marienberg / Westerburg Im Gymnasium wird sie auch mit Pfarrer Peter Wagner aus Fehl-Ritzhausen zusammenarbeiten. Obwohl Steinke als Lehrerkind nach dem Abitur ursprünglich nicht geplant hatte, eine Laufbahn an der Schule einzuschlagen, arbeitete die Pfarrerin schon oft im Rahmen des Pfarramtes an verschiedenen Schulen.

Aufgewachsen in Kiel in Schleswig-Holstein, studierte sie Evangelische Theologie in Kiel und Berlin, absolvierte ihr Vikariat in Nordfriesland und wurde 2007 in Schleswig zur Pfarrerin ordiniert. Danach verließ sie den Norden und ging als Pfarrerin nach Österreich. Sechs Jahre lang arbeitete Anja Steinke als evangelische Pfarrerin in der Diaspora im katholischen Salzburg. „In Österreich werden im Pfarramt deutlich mehr Stunden mit Schulunterricht gefüllt als in Deutschland. Der Mikrokosmos Schule mit seinen strukturierten Bedingungen, Teil der Schulgemeinschaft zu sein und die Beschäftigung mit der Pädagogik haben mir immer sehr gefallen“, sagt Steinke. „Ich freue mich darauf und bin gespannt Jugendliche länger begleiten zu können und mit ihnen zu lernen. Im Unterricht gibt es ein Geben und Nehmen von Schülern und Lehrkraft gleichermaßen, das ist eine sehr positive Erfahrung.“

Nach Deutschland zurückgekehrt, ging Steinke für ein knappes Jahr in den Schuldienst nach Güstrow bei Rostock. Doch dann erfolgte der Ruf der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau ins Gemeindepfarramt in den Westerwald. Im September 2014 übernahm Pfarrerin Steinke eine Pfarrstelle der Evangelischen Kirchengemeinde Westerburg. Die Gemeinde ist aufgrund ihrer Größe mit rund 3200 Mitgliedern in zwei Pfarrbezirke eingeteilt. Pfarrerin Steinke übernahm den Jakobus-Bezirk an der Seite von Pfarrer Eckehard Brandt, der den Johannes-Bezirk betreut.



“Ich habe hier viele besondere Projekte begleitet“, sagt die Pfarrerin im Rückblick. „Ich denke da zum Beispiel an die riesige Spendenbereitschaft der Gemeinde, um neue Paramente für die Schlosskirche anschaffen zu können. Meinen laufenden Konfirmandenkurs zu verlassen fällt mir sehr schwer und die ökumenische Frauenarbeit in Rothenbach und Kölbingen wird mir fehlen. Insgesamt nehme ich einen bunten Strauß aus vielfältigen Erfahrungen, bereichernden Begegnungen und schönen Erlebnissen mit.“ Die Vakanz bis zur Neubesetzung der Stelle in Westerburg übernimmt Pfarrerin Sabine Jungbluth in Vertretung.

Anja Steinke freut sich, dass ihr neuer Wirkungsort nur wenige Kilometer entfernt in Bad Marienberg liegt. „So kann ich entstandene Freundschaften weiter pflegen und in der vertrauten Umgebung des Westerwaldes bleiben.“ Auch die Kontakte zu den Kollegen im Evangelischen Dekanat bleiben erhalten. „Es ist schön, dass ich natürlich die Pfarramtskollegen aus der Region und die Kollegen aus zum Beispiel Jugend- und Bildungsarbeit des Dekanats schon kenne und da einfach thematisch anknüpfen kann.“

Obwohl die wöchentliche Andacht für die Schüler zurzeit wegen der Corona-Bedingungen über die Lautsprecheranlage des Evangelischen Gymnasiums erfolgt und sowohl Religionsunterricht als auch seelsorgerliches Angebot erschwert sind, hofft Anja Steinke bald sichtbar und kreativ ihre neue Stelle an der konfessionellen Schule in Bad Marienberg mit über 700 Schülern ausfüllen zu können. (shg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Autobahnpolizei: Einsatzreiches Wochenende auf der A3

Neben einem sehr hohen Verkehrsaufkommen und zahlreichen Gefahrenstellen verzeichnete die Polizeiautobahnstation Montabaur zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend auf der BAB 3 insgesamt elf Verkehrsunfälle.


Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

GLOSSE | Hallo liebe Leser*innen, ich hoffe, Sie hatten eine schöne Woche mit ihren Lieblingsmenschen (m/w/d), mit netten Kollegen und Kolleginnen, ohne Krach mit den nebenan Wohnenden. Und wenn Sie nun beim Lesen dieser Zeilen wenigstens einmal kurz gezuckt haben, dann wissen Sie schon, worüber die Nörgeltante (ohne Onkel) heute schwadronieren will.


60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Die Verbraucherzentrale Koblenz wird 60 Jahre alt. Seit sechs Jahrzehnten stehen die Berater an der Seite der Verbraucher – vor allem auch in Krisenzeiten. In einer digitalen Veranstaltung feiert die Verbraucherzentrale das Jubiläum gemeinsam mit Gästen und Weggefährten.


Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Das (einzige) Musikgymnasium des Landes Rheinland-Pfalz informiert interessierte Eltern und Kinder dieses Jahr gleich dreimal über die gymnasiale und musikalische Ausbildung an dieser besonderen Schule.


Sport, Artikel vom 17.10.2021

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

"Wenn du Zuhause nur ein Gegentor kassierst, dann musst du das Spiel gewinnen." Rockets-Trainer Jeffrey van Iersel brachte das große Manko seines Teams in einem Satz auf den Punkt und analysierte damit zugleich die Heimniederlage seiner Mannschaft gegen die Black Dragons aus Erfurt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

Ja, wir sind schon längst mittendrin im „Krieg der Stern*innen“, wie eine große Tageszeitung neulich wetterte. Und ich bin ...

Autobahnpolizei: Einsatzreiches Wochenende auf der A3

Montabaur. Bei zwei Unfällen kamen Personen zu Schaden. Es handelte sich glücklicherweise jedoch nur um leichte Verletzungen. ...

Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Montabaur. Am 3. November lädt sie Grundschulkinder in die Schule ein, die Musikinstrumente und die Musik damit kennenlernen ...

60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Koblenz. Auf 60 Jahre engagierter und erfolgreicher Arbeit in Koblenz kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem ...

Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Region. Es wird immer unübersichtlicher im Dschungel der Corona-Maßnahmen. War bis vor Kurzem noch 3G mit „Geimpfte, Genesene ...

Westerwaldwetter am Wochenende: Sonnige Tage - Kalte Nächte

Region. Im Laufe des Freitagnachmittags lockert die Bewölkung immer weiter auf. In der Nacht zum Samstag (16. Oktober) wird ...

Weitere Artikel


Besuch der IHK Koblenz im Rathaus Hachenburg

Hachenburg. Betroffen sind nahezu alle Bereiche der Wirtschaft – begonnen mit dem produzierenden Gewerbe, dem Einzelhandel, ...

KfW-Corona-Hilfe für Unternehmen im Westerwald

Montabaur. Um sie zu stärken und die wirtschaftlichen Folgen zu mildern, wurden dafür bundesweit zehntausende Unternehmen ...

Jetzt wieder Onlinetreffs im Juze Hachenburg

Hachenburg. Bei diesen Treffs wird gequatscht oder aber auch die diversen Spiele, die alle schon aus dem offenen Treff des ...

Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft geht an EVM-Gruppe

Koblenz. Erfolgsprojekt „Gasnetz 2040“
Die Energieversorgung Mittelrhein hatte sich gemeinsam mit ihrer Netztochter, der ...

Betrieb einer Tennishalle durch Corona-Bekämpfungsverordnung verboten

Koblenz. Der Antragsteller, ein Tennissportverein, begehrte mit einem Eilantrag beim Verwaltungsgericht Mainz die Feststellung, ...

Mensa in der Grundschule am Schloss Hachenburg ist betriebsbereit

Hachenburg. Ein Projekt, mit dem sich die Schule, der verantwortliche Architekt Christoph Hilpisch und nicht zuletzt die ...

Werbung