Werbung

Nachricht vom 09.11.2020    

Menschen in der VG Rennerod halten zusammen

Die andauernde Corona-Pandemie sowie die damit verbundenen Einschränkungen treffen das private, gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben auch hier im Westerwald und in der Verbandsgemeinde Rennerod in ungewohnter Härte und Dauer. Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen haben Bund und Länder für den November erneut tiefgreifende Einschränkungen für den November beschlossen.

Appell an die gemeinschaftliche Verantwortung. Foto: privat

Rennerod. Weiterhin sind alle Bürger zur Einhaltung der gängigen Vorsichtsmaßnahmen aufgefordert sowie zur Mithilfe angehalten, um gemeinsam die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen und die Folgen der Pandemie einzudämmen.

Dies hat die Verbandsgemeinde Rennerod zum Anlass genommen, eine Plakataktion zu starten, mit der nochmals für die Beachtung der gängigen Vorsichtsmaßnahmen geworben sowie zu gegenseitiger Rücksichtnahme, Geduld und Verständnis ermutigt werden soll. In den nächsten Tagen werden diese Plakate an Einrichtungen und Betriebe mit der Bitte um Teilnahme versandt. „Ich würde mich sehr freuen, wenn sich möglichst viele an der Aktion beteiligen und das Plakat in ihrer Einrichtung oder ihrem Betrieb aushängen“, so Bürgermeister Gerrit Müller.

Wer ein Exemplar des Plakats für seine Einrichtung haben möchte, kann dies gerne per E-Mail an info@rennerod.rlp.de anfordern.

Darüber hinaus bittet die Verbandsgemeinde Rennerod um Solidarität und Unterstützung der von den Einschränkungen besonders hart betroffenen Bereiche der Gastronomie sowie der Kultur- und Freizeiteinrichtungen. Die Touristinformation der Verbandsgemeinde hat hierzu auf ihrer Homepage unter www.hoher-westerwald-info.de Hinweise über Liefer- und Abholmöglichkeiten der Gastronomiebetriebe in der Verbandsgemeinde und weitere Gutscheinangebote für Fitness, Kultur, Musikunterricht sowie des Gewerbevereins Rennerod eingestellt. Auch hiermit will man seitens der Verwaltung in dieser schwierigen Situation weiterhelfen und betroffenen Betriebe unterstützen.



„Für die bisher schon geleistete Mithilfe und weitere Unterstützung bei der Bewältigung der Corona-Pandemie bedanke ich mich ganz herzlich. Wenn wir in der Verbandsgemeinde Rennerod zusammenhalten, werden wir gemeinsam die Corona-Pandemie meistern“, so Gerrit Müller abschließend. (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 65 neue Fälle und ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 5. Mai 6.788 (+65) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 568 aktiv Infizierte, davon 342 Mutationen.


Sieben Westerwälder und Westerwälderinnen erhalten Ehrennadel

Sieben Bürgerinnen und Bürger des Westerwaldkreises sind mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden. Landrat Achim Schwickert übersandte die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehene Auszeichnung.


Bundesstraße 414 wird beim Bahnhof Ingelbach voll gesperrt

Der Landesbetrieb Mobilität Diez teilt mit, dass ab Montag, 17. Mai, mit den Bauarbeiten auf der B 414 im Bereich um den Bahnhof Ingelbach zwischen der L 265 und L 290 begonnen wird. Die Bundesstraße soll auf einer Länge auf rund 280 Meter abgefräst und mit einer neuen Asphaltdeckschicht versehen werden.


SPD-Fraktionsvorsitz: Das sagt Bätzing-Lichtenthäler zu ihrer Nominierung

Für das neue Kabinett der rheinland-pfälzischen Landesregierung rotieren Köpfe und Ressortzuschnitte. Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete wird bald keine Gesundheitsministerin mehr sein. Stattdessen soll sie zur Anführerin ihrer Fraktion gewählt werden. Die Kuriere sprachen mit ihr.


Corona im Westerwaldkreis: Höhepunkt der dritten Welle erreicht?

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 4. Mai 6.723 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 565 aktiv Infizierte, davon 378 Mutationen.




Aktuelle Artikel aus der Politik


SPD-Fraktionsvorsitz: Das sagt Bätzing-Lichtenthäler zu ihrer Nominierung

Region. Sie selbst habe die Nominierung nicht auf der Rechnung gehabt, sagt die heimische SPD-Landtagsabgeordnete und Landes-Gesundheitsministerin ...

SPD Wirges ehrt Mutter und Tochter gemeinsam

Wirges. Am Samstag, 24. April 2021, holte der SPD-Ortsverein Wirges die Ehrung für insgesamt 80 Jahre treue Mitgliedschaft ...

Sieben Westerwälder und Westerwälderinnen erhalten Ehrennadel

Mainz/Montabaur. Der Kreis verzichtet aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens auf eine Feierstunde. Landrat Schwickert ...

Klimaschutzmaßnahmen – sozial und wirtschaftlich machbar gestalten

Wirges. Besonders die keramische und die Feuerfestindustrie im Westerwald sieht ihre internationale Spitzenposition durch ...

VG-Werke sanieren Kanal- und Wasserleitung in Kirburg

Kirburg. Die erforderliche Umleitung ist eingerichtet. Die Notwendigkeit der Vollsperrung ist durch die Kanalbauarbeiten ...

Immer mehr illegale Abfallentsorgung in und um Wirges

Wirges. "Illegale Abfallentsorgung ist kein Kavaliersdelikt", so Beigeordnete Sylvia Bijjou-Schwickert. "Die Stadt mit ihren ...

Weitere Artikel


Auto-Brandstifter hat wieder zugeschlagen

Hahn bei Bad Marienberg. Am Sonntagmorgen kam es gegen 2:50 Uhr in der Hauptstraße zu einem PKW-Brand. Betroffen war ein ...

Online-Informations- und Auftaktveranstaltung WERT.VOLL.LEBEN

Montabaur. Auch fünf Jahre nach der Veröffentlichung haben die ökologischen und sozialen Fragen des Schreibens „Laudato si“ ...

„KMG“ hat in Bad Marienberg eröffnet

Bad Marienberg. Im circa 100 Quadratmeter großen Showroom erleben die Kunden eine Vielfalt an Fenstern aus Kunststoff, Alu ...

Stromzähler selbst ablesen

Koblenz. Die direkte Ablesung findet nur noch bei Mehrfamilienhäusern statt, bei denen der Zähler frei zugänglich ist und ...

Pfarrer setzt sich für Auslieferung eines Guantanamo-Häftlings ein

Ellenhausen. Geschätzte 40 Menschen „leben“ zurzeit im Lager – viele von ihnen ohne Aussicht darauf, jemals wieder entlassen ...

Rockets verlieren gegen Mitaufsteiger Herford

Diez-Limburg. Gebrauchte Abende beginnen meistens genau so: Nach gerade einmal 51 Sekunden trifft Lukas Gärtner aus irgendwie ...

Werbung