Werbung

Nachricht vom 04.11.2020    

Fertigstellung des barrierefreien und modernisierten Bahnhofs in Dernbach

Die Verjüngungskur des Bahnhofs in Dernbach (Westerwald) ist abgeschlossen. In rund drei Monaten Bauzeit wurde der Bahnhof modernisiert und barrierefrei ausgebaut. Kunden profitieren nun von einer verbesserten Bahnsteigausstattung und einer neuen Beleuchtungsanlage. Der barrierefreie Ausbau der Bahnsteige umfasst den Neubau eines geneigten Gehwegs sowie die Integration eines taktilen Leitsystems für sehbehinderte Reisende.

Umfangreiche Modernisierungsarbeiten am Bahnhof Dernbach sind abgeschlossen. Foto: privat

Dernbach. Insgesamt wurden rund 1,1 Millionen Euro in die Station investiert, die sich aus Mitteln der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFV) und Eigenmitteln der Deutschen Bahn (DB) zusammensetzen.

„Der Umbau ist für Dernbach eine gelungene und gute Sache. Durch den barrierefreien Umbau können nun endlich noch mehr Bürgerinnen und Bürger den Bahnhof nutzen und trägt zur weiteren Verbesserung und Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Nahverkehrs in Dernbach bei“, so Andreas Quirmbach, Bürgermeister der Ortsgemeinde Dernbach.

„Im Fokus stehen bei uns natürlich die Kunden, die hier in Dernbach deutliche Verbesserungen der Infrastruktur durch das abgeschlossene Bauprojekt wahrnehmen können. Dieser fertige Bahnhof ist für uns ein weiterer Baustein in Richtung starke Schiene“, unterstreicht Hans-Peter Kohlbecker, zuständiger Bahnhofsmanager der DB.

„Ich freue mich sehr, dass die umfangreiche Modernisierung des Bahnhofs Dernbach in der veranschlagten Bauzeit gelungen ist und die jetzt barrierefreie Station planmäßig wieder in Betrieb geht. Dies ist ein wichtiger Schritt zur Attraktivitätssteigerung des Schienenpersonennahverkehrs im Westerwald und ein gutes Vorbild für die Erneuerung weiterer Bahnstationen im Norden von Rheinland-Pfalz“, so Thorsten Müller, Verbandsdirektor des SPNV-Nord. (PM)


Mehr zum Thema:    Auto & Verkehr   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 3. März insgesamt 4.549 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 04.03.2021

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

Kaum eine andere zum Kauf angebotene Immobilie in Hachenburg hat in den vergangenen Monaten die Gemüter so erhitzt, wie das zentral gelegene Gasthaus "Deutsches Haus", das als D-Haus über die Grenzen Hachenburgs hinaus bekannt war.


Region, Artikel vom 03.03.2021

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert stabil

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert stabil

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 3. März insgesamt 4.549 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 181 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 04.03.2021

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Schöffengericht Montabaur sühnt schwere Körperverletzung

Dass eine schwere Straftat aus dem Jahr 2018 erst 2021 verhandelt werden konnte, war alleine dem Verhalten des Angeklagten geschuldet, der sich unmittelbar nach der Tat 2018 ins Ausland absetzte und erst 2020 bei erneuter Einreise nach Deutschlang festgenommen werden konnte.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle gemeldet

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 43,1. Der aktuelle Stand der Mutationsfälle im ...

Schöffengericht Montabaur sühnt schwere Körperverletzung

Montabaur. So konnte es nun endlich zur Hauptverhandlung vor dem Schöffengericht in Montabaur kommen.

Was wirft die Staatsanwaltschaft ...

Aller guten Dinge sind zwei!

Horbach. Am 21. Februar wurde die Corona-Schutzimpfung im Ignatius-Lötschert-Haus mit der zweiten Impfung erfolgreich abgeschlossen. ...

Tafel-Ausgabestelle bekommt in Höhr-Grenzhausen neue Bleibe

Höhr-Grenzhausen. Das dürfte vielen der Tafel-Kunden entgegenkommen. Denn dort ist nicht nur deutlich mehr Platz als in der ...

Jugendarbeit und Musicalgruppe Selters momentan digital

Selters. Wobei sich alle wieder auf persönliche Begegnungen mit „echten Gesprächen“ freuen...

So auch bei dem Projekt ...

D-Haus in Altstadt hat weitere Zukunft

Hachenburg. Jetzt hat das Team Jörg und Mike Wisser diesem Bangen um die Zukunft des Gasthauses ein Ende gesetzt. Als neue ...

Weitere Artikel


Duale Ausbildung ist Zukunftsmodell

Koblenz. Corona hat vielerorts den Berufsorientierungsprozess gehemmt. So sind zum Beispiel viele lokale Berufsinfomessen ...

Wintersaison: Kein Lock-Down auf rheinland-pfälzischen Straßen

Koblenz. Auch das Arbeitsmodell und die Arbeitsorganisation wurden umgestellt. Die Meistereien arbeiten über den Winter in ...

Westerwaldkreis: Wieder mehr Coronafälle – Inzidenzwert bei 99,6

Goethe-Grundschule Höhr-Grenzhausen
Seit dem 1. November befinden sich bereits circa 60 Personen aufgrund eines positiven ...

Fraktionssitzung der Selterser Verbandsgemeinde-CDU

Selters. Die Veranstaltung wurde, begünstigt durch gutes Wetter am Besuchstag, im Außenbereich des Fachkrankenhauses Vielbach ...

Hachenburger Pils jetzt auch in der 0.5l BÜX

Hachenburg. Diese soll vor allen Dingen ein Begleiter für den mobilen außer-Haus-Konsum sein. Die Westerwald-Brauerei freut ...

Verkehrsunfall durch verlorene Ladung und Vollbrand eines PKW

Kirburg. Am Dienstag, den 3. November 2020, um 20:20 Uhr kam es in der Köln-Leipziger-Straße(B414) in Kirburg zu einem Verkehrsunfall ...

Werbung