Werbung

Nachricht vom 27.10.2020    

Mit Social Media Business und E-Commerce in die digitale Zukunft

INFORMATION | Warum denn digitalisieren, funktioniert doch – dass dieser Satz keine Gültigkeit mehr hat, haben wir nicht zuletzt auch in den vergangenen Wochen und Monaten erlebt. Doch was und wie digitalisiert man eigentlich? Bei der Beantwortung dieser Frage unterstützt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz mit der Digitalen Woche vom 9. November bis 13. November. Die 19 einzelnen Online-Module richten sich an die Wirtschaftszweige Hotellerie, Gastronomie, Handel und Industrie sowie an Personalverantwortliche – aber auch allgemein an Unternehmen, die sich im digitalen Wandel befinden.

Koblenz. Die Themen reichen von Digital Recruiting und Employer Branding über E-Commerce und digitale Strategien bis hin zu Social Media Business und werden ergänzt durch viele Best-Practice-Beispiele aus der Region. Alle Infos und kostenfreie Anmeldung auf: www.hub-koblenz.de.

„Die Corona-Pandemie beschleunigt die Digitalisierung in Unternehmen aller Wirtschaftszweige“, sagt Karina Szwede, stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der IHK Koblenz und Bereichsleiterin Unternehmensservice. „Diese Dynamik nehmen wir zum Anlass, uns intensiv mit aktuellen digitalen Lösungen zu beschäftigten. Im Rahmen unserer Digitalen Woche möchten wir unser eigenes Wissen, aber auch das von Best-Practice-Unternehmen aus der Region, an andere Betriebe weitergeben“, so Szwede.

„Der Digitalisierungsgrad in den Betrieben ist so unterschiedlich wie die Unternehmen selbst“, ergänzt Christian Dübner, Tourismusreferent der IHK Koblenz und Projektverantwortlicher der Digitalen Woche. „Selbst innerhalb einzelner Wirtschaftszweige finden sich zum Teil größere Diskrepanzen. Wir möchten dazu beitragen, dass das digitale Know-how seinen Weg in alle Betriebe findet. Denn die aktuelle Situation sollten die Unternehmen dazu nutzen, digital- und technikgestützte Lösungen zu suchen und diese bei Bedarf auch umzusetzen.“

Die zurückliegenden Monate haben in vielen Unternehmen zwangsläufig zu einem Umdenken geführt. Die Hemmschwelle gegenüber digitalen Prozessen hat sich deutlich reduziert, eine Beschleunigung der Digitalisierung in vielen Bereichen ist erkennbar. Ein konkretes Beispiel dafür ist das food hotel in Neuwied: Das Hotel hat einen „Self-Check-in / Self-Check-out“ entwickelt, der ein kontaktloses Ein- und Auschecken der Gäste ermöglicht. Die Mitarbeiter an der Rezeption werden dadurch entlastet und haben mehr Zeit für andere Aufgaben. Zusätzlicher positiver Nebeneffekt in Corona-Zeiten: Der hier wegfallende persönliche Kontakt eliminiert eine mögliche Infektionsquelle.

„Künftig wollen wir unseren Gästen auch einen Check-in über das eigene Smartphone ermöglichen und die bereits zur Verfügung stehenden Techniken zukunftsorientiert in unseren Hotelbetrieb integrieren“, denkt Jörg Germandi, geschäftsführender Gastgeber des food hotels in die Zukunft. Gleichzeitig könnten den Gästen dann über das Smartphone weitere Services zur Verfügung gestellt werden: Digitale Gästemappe, Informationen zum hauseigenen Hygienekonzept, eine digitale Speisekarte, Verknüpfung zum ÖPNV oder den örtlichen Attraktionen. Auch Germandi wird bei der Digitalen Woche mitwirken und in einem der Module über die digitalisierten Prozesse des food hotels berichten.

„Das, was Herr Germandi schon umsetzt, könnte auch für viele andere Betriebe eine gute Option sein“, ordnet Martin Neudecker, Regionalgeschäftsführer der IHK-Regionalgeschäftsstelle Neuwied ein. „Insofern ist das auch ein Ziel unserer Digitalen Woche: Nicht jedes Unternehmen muss das Rad neu erfinden. Vielmehr wollen wir mit Best Practices aufzeigen, was woanders schon nachweislich gut funktioniert – und damit wertvolle Impulse liefern.“ (PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert weiter unter 50

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 5. März insgesamt 4.589 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 193 aktiv Infizierte.


Trotz Kritik: Linda weiter auf dem Weg zum Top-Model

In der letzten Folge von "Germany’s Next Top-Model - by Heidi Klum" am 4. März bangten die Kandidatinnen bereits vor dem angekündigten Umstyling. Die meisten hatten Angst um ihre schönen langen Haare, die sie jahrelang gepflegt hatten.


Schlafkabine bei LKW nur mit Klebemasse befestigt

Am Donnerstag, 4. März 2021 fiel den Kontrolleuren der Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz auf der A 3 ein LKW eines südosteuropäischen Unternehmens auf, welcher bereits an leichten Steigungen sehr stark an Geschwindigkeit verlor.


ADAC startet Pilotprojekt gegen Motorradlärm im Gelbachtal

Oftmals verzweifeln Anwohner idyllischer Landstraßen, weil ihnen Biker mit ihren Motorrädern akustisch den Nerv rauben. Der Bundesrat hat sich daher dafür eingesetzt, für besondere Konfliktfälle zeitlich beschränkte Verkehrsverbote an Sonn- und Feiertagen aus Gründen des Lärmschutzes zu ermöglichen.


Destillateurmeister Jonas Klöckner gewinnt Titel in Berlin

„Träume kennen keinen Jugendschutz: Als Jonas Klöckner in der Schule einen Aufsatz über seine eigene Zukunft schreiben soll, steht da: „Junior-Brennmeister auf dem Birkenhof“. Und das mit 12 Jahren!




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Destillateurmeister Jonas Klöckner gewinnt Titel in Berlin

Nistertal. Die Birkenhof-Brennerei im Westerwald wurde 1848 gegründet, Jonas ist die achte Generation. Schon mit 15, 16 macht ...

Westerwald Bank: Starkes Wachstum in schwierigen Zeiten

Hachenburg. Die Bilanzsumme wuchs um 11,2 Prozent auf 3,42 Milliarden Euro. Dabei konnte das Kreditgeschäft um 5,8 Prozent ...

Neuer Markenauftritt: Schäfer Shop definiert sich neu

Betzdorf. Mit dem neuen Claim „einfach. erstklassig. arbeiten." unterstreicht Schäfer Shop die eigene Haltung und positioniert ...

EVM stellt an Tankstellen auf Biogas um

Koblenz. Tanken Fahrer an den Erdgastankstellen der Energieversorgung Mittelrhein (evm), fahren sie sogar nahezu klimaneutral. ...

Sonne beschert ein gutes Energiejahr

Koblenz. Das vergangene Jahr war außergewöhnlich sonnenreich. Das macht sich auch beim Ertrag der Solarparks bemerkbar. Die ...

Frische Brötchen gibt’s weiterhin im Zentrum

Hachenburg. Das Warenangebot der Einkaufsstadt Hachenburg hat sich schwerpunktmäßig - wie in vergleichbaren Nachbarstädten ...

Weitere Artikel


Ehrenamtliche Richter mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

Koblenz. Die Ehrennadel wurde diesen jüngst durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer als Zeichen des Dankes und der Anerkennung ...

Der Stöffel-Park sagt alle Veranstaltungen für 2020 ab

Enspel. Die Corona-Neuinfektionen sind in den letzten Tagen bundesweit hochgeschnellt. Gesundheitsexperten wie Karl Lauterbach ...

NABU: Fledermauswanderung und -balz in vollem Gange

Mainz/Holler. In der Zeit der Partnerwahl besetzen die Männchen der waldbewohnenden und fernwandernden Arten wie Abendsegler, ...

Evangelische Kirchenvorstandswahlen stehen an

Westerburg. Die Suche nach Menschen, die sich in ihrer Kirchengemeinde engagieren möchten, ist nicht in allen Evangelischen ...

Corona war Thema im Jugend-, Schul-, Sport- und Sozialausschuss

Hachenburg. Eine so lange Sitzungspause, der Ausschuss kam zuletzt am 11. Februar.2020 zusammen, hatte es in der Vergangenheit ...

Via del Gusto in Montabaur erneut ausgezeichnet

Montabaur/Parma. Dirk Günster von Via del Gusto in Montabaur kann sich in diesem Jahr abermals über die Auszeichnung „Parmaschinken-Spezialist“ ...

Werbung