Werbung

Nachricht vom 20.11.2020    

Chance für junge Leute: Jetzt anmelden für die ABOM DIGITAL

Die Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse ABOM hilft seit vielen Jahren dabei, dass junge Menschen und Ausbildungsbetriebe aus der Region zueinander finden. Wegen der Corona-Pandemie kann die ABOM in diesem Jahr nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Stattdessen geht die ABOM DIGITAL an den Start.

Altenkirchen. Auch für das neue Ausbildungsjahr sollen junge Menschen in der Region die bestmöglichen Chancen bekommen. Deswegen haben sich die Veranstalter der ABOM (IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen, Agentur für Arbeit Neuwied, Handwerkskammer Koblenz, Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT, Wirtschaftsjunioren Sieg-Westerwald eine digitale Form der Ausbildungsmesse überlegt. „Dieses Mal ist alles anders. Denn bereits im Vorfeld der Messe melden sich die Besucher für die Veranstaltung an“, erklärt Silke Baudendistel von der IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen. „Wichtig ist, dass sich die interessierten jungen Menschen bereits jetzt einen Gesprächstermin sichern, indem sie schon ihre gewünschten Aussteller kontaktieren. Im Prinzip funktioniert es wie wenn man jetzt Winter-Reifen wechseln lassen möchte. Auch hier muss ich erst einen Termin vereinbaren, bevor ich in die Werkstatt gehe, damit ich dann auch wirklich dran komme.“

Kontakt über die Online-Plattform „Talentefinder“
Und wie läuft das Ganze ab? Über die externe Plattform „Talentefinder“ können Schüler/innen, Jugendliche oder Studierende an der ABOM DIGITAL Messe teilnehmen, und zwar egal ob per Smartphone, PC, Laptop oder Tablet. Dazu müssen sie sich nur bis zum 27. November 2020 für die Ausbildungsmesse anmelden. Stattfinden wird die ABOM DIGITAL dann am 26. November (15 bis 20.30 Uhr) und 27. November 2020 (8 bis 17 Uhr). Die Durchführung an den Messetagen sieht so aus, dass Gespräche per Telefonat oder Video-Call zwischen interessierten Teilnehmern und den Ausstellern stattfinden. Ein solches Gespräch dauert in der Regel ca. 15 Minuten. Damit das funktioniert, muss die Terminvergabe koordiniert werden – eine frühzeitige Anmeldung ist also wichtig.

Wer teilnehmen will, hinterlegt auf der Plattform ein kurzes Profil – hier reicht schon der Name und der bevorzugte Ausbildungsbereich – und schon ist er oder sie mit dabei. „Talentefinder“ ermöglicht die digitale Kontaktaufnahme zwischen Besuchern und Ausstellern, die sonst direkt am Messestand stattfinden würde. Wer sich für einen bestimmten Aussteller auf der ABOM DIGITAL interessiert, kann über eine Chat-Funktion bereits vor Beginn der Messe mit ihm Kontakt aufnehmen, erste Fragen klären und Termine für ein Gespräch per Telefonanruf oder Videocall an den Messetagen vereinbaren. Dabei haben übrigens auch die Aussteller die Möglichkeit, sich auf „Talentefinder“ die Profile der „Talente“ – also der Ausbildungssuchenden – anzuschauen und von ihrer Seite aus Interesse zu bekunden. Besteht beiderseitiges Interesse, werden Likes vergeben und es entsteht ein sogenanntes „Match“ – und dem direkten Kontakt steht nichts mehr im Weg.



Bis zu 70 Aussteller bei der ABOM DIGITAL
Doch auch wer sich spontan dazu entschließt, für den lohne sich die Teilnahme an der ABOM DIGITAL, erklärt Baudendistel. Zwar sei es sinnvoller, auf jeden Fall im Vorfeld einen Termin mit den Ausstellern zu vereinbaren. Dennoch besteht immer noch die Aussicht darauf, auch zwischendurch einen der begehrten Gesprächstermine zu ergattern. Bis zu 70 Aussteller aus unterschiedlichen Branchen wie Industrie, Handwerk, Handel, Gesundheitssektor, Banken und Versicherungen, weiterführende Schulen und Hochschulen, öffentlicher Dienst sind auf der ABOM DIGITAL vertreten – die Chance ist also groß, hier seinen passenden Ausbildungsbetrieb/Institution mit seinen entsprechenden Angeboten wie offenen Ausbildungs- u. Praktikumsplätzen, Studium und Bildungsangeboten zu finden. Ein Blick in die Jobwall lohnt also. Verschiedene Online-Seminare und allgemeine Informationen zu Ausbildung und Studium, speziell auch Themen zur Berufsorientierung runden das Angebot ab, so wie es sonst verschiedene Vorträge auf der ABOM getan haben.

Die ABOM wird federführend von der IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen, in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Koblenz, dem Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT, den Wirtschaftsjunioren Sieg-Westerwald sowie der Agentur für Arbeit Neuwied organisiert. Auf der Internetseite www.ihk-koblenz.de/abom gibt es alle wichtigen Informationen wie Besucher-Anmeldung zur Online-Messe oder die Aussteller-Übersicht – besonders wichtig, um im Vorfeld einen Gesprächstermin zu vereinbaren! Unter www.ihk-koblenz.de/talenetfinder wird noch einmal ausführlich erklärt, wie die ABOM DIGITAL und „Talentefinder“ funktionieren. Weitere Auskünfte erteilt die IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen (Tel.: 02681 87897-50 – E-Mail: abom@koblenz.ihk.de) – Ansprechpartner sind Silke Baudendistel und Lars Lettau. (PM/red)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert nur noch knapp über 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 13. Mai 7.031 (+39) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 452 aktiv Infizierte, davon 304 Mutationen.


Hundertjähriger Dornröschenschlaf der „Grube Edelstein“ in Luckenbach

Vor hundert Jahren, am 30. April 1921 wurde die „Grube Edelstein“ in Luckenbach geschlossen. Zwar wurden dort nie Edelsteine abgebaut, die Namensgebung ist sicherlich ein Ausdruck der Wertschätzung, weil der Eisenerzabbau in der Region vielen Menschen den Lebensunterhalt sicherte.


Region, Artikel vom 13.05.2021

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Zeugenaufruf der Polizeiinspektion Westerburg: Wer hat einen Dieseldiebstahl auf dem Parkplatz am Sportplatz in Hellenhahn-Schellenberg oder ein auffälliges Fahrzeug bemerkt, mit dem der Diebstahl begangen worden sein könnte?


Region, Artikel vom 14.05.2021

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung auf dem Weg vom Köppel zum PKW-Waldparkplatz zwischen Jugendlichen, die Schlägerei artete in gefährliche Körperverletzung aus, als Erwachsene streitschlichtend eingriffen.


Region, Artikel vom 13.05.2021

Bendorf digitalisiert seine eiserne Geschichte

Bendorf digitalisiert seine eiserne Geschichte

Seit kurzem ist Bendorf Teil des vom Innenministerium geförderten Pilotprojektes „Digitale Erfassung und Präsentation von Kulturlandschaften in Rheinland-Pfalz (KuLaDig-RLP)“.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


IHK: Stimmung in Rheinland-Pfalz hellt sich auf

Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindikator, in dem die derzeitige Lage und die Aussichten für die Zukunft verrechnet werden, ...

Glasfaser Montabaur: Clusterwettbewerb geht in entscheidende Phase

Montabaur. Damit hat die Verbandsgemeinde Montabaur die Chance, die erste wirklich flächendeckende Glasfaserregion in Deutschland ...

Neue Ausgabe des Wir Westerwälder Wirtschaftsmagazins erschienen

Dierdorf. „Das ‚WIR Magazin‘ erscheint jetzt in der 18. Ausgabe und wir freuen uns mit dieser Veröffentlichung ein gemeinsames ...

Streiks des privaten Omnibusgewerbes werden fortgesetzt

Mainz/Region: Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft auf Grund der bestehenden Blockadehaltung des Arbeitgeberverbandes, ...

Andreas Haderlein: Wäller Markt kann europäisches Vorzeigemodell werden

Bad Marienberg. Es ehrt die Macher des Wäller Marktes, dass der Wirtschaftspublizist, Innovationsberater und Autor des Ratgebers ...

Ziegelherstellung in modernster 3D-Druck-Technologie mit Keramik

Höhr-Grenzhausen. Im Forschungszentrum des Mittelstandsverbundes „Mein Ziegelhaus GmbH & Co. KG“ mit Sitz im „CeraTechCenter“ ...

Weitere Artikel


Wärmegewinne möglich machen

Montabaur. Die optimale Zahl, Größe und Ausrichtung von Fenstern wird meist rechnerisch ermittelt, um das beste Verhältnis ...

Hochmoderner Spezialarbeitsplatz für die Urologie

Limburg. „Unser neues Uroskop ermöglicht uns besonders schonende Untersuchungen und Therapien bei sehr geringer Strahlenbelastung“, ...

Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Oberes Wiedtal

Wahlrod. Die Geehrten sind:
Horst Deimling – 50 Jahre Mitglied der SPD
Karlheinz Peter – 40 Jahre Mitglied der SPD
Edgar ...

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

Nistertal. „Was ist das für ein Laden, wie kann es sein, dass man dort kostenlos einkaufen kann ohne Nachweis auf Bedürftigkeit“? ...

Bürgerinitiative für sozialverträglichen wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag

Goddert. Vorausgegangen war im Jahr 2019 eine Umstellung des Straßenausbausystems von den Einmalbeiträgen auf die wiederkehrenden ...

Inzidenzwert im Westerwaldkreis aktuell auf 48,5 gestiegen

Montabaur. Wie inzwischen Deutschland-weit, in Rheinland-Pfalz und auch in den Nachbarkreisen erkennbar, werden die Infektionszahlen ...

Werbung