Werbung

Nachricht vom 23.10.2020    

Cooles „Comic-Kunstprojekt“ und „Selbstbehauptungs-Workshop“

Jugendpfleger Olaf Neumann von der VG Selters freut es, dass auch in den Herbstferien Aktionen stattfinden können. Anders als sonst, mit mehr Aufwand, in größeren Räumen und mit weniger Teilnehmenden, aber Aktionen sind möglich. Den Anfang im Bereich ‚Kunst‘ machte in der ersten Herbstferienwoche ein zweitägiger Comic-Workshop im geräumigen Dorfgemeinschaftshaus in Goddert.

Im kreativen Prozess. Fotos: privat

Selters. Zehn Jugendliche ab zwölf Jahren konnten dort an dem Kurs des Künstlers Mario Geldner teilnehmen. Mit großen Erwartungen setzten sich die Jugendlichen an einzelne große Arbeitstische, wo der Referent ihnen vertieftes Wissen über das Comiczeichnen beibrachte. Als Erstes musste jeder für sich entscheiden, welche Kunstrichtung er zeichnen wollte. Dann ging es auf die Suche nach der Figur, welche dargestellt werden sollte. Zwischendurch folgten immer wieder theoretische Informationen, zum Beispiel wie die Proportionen und der Ausdruck gut zu gestalten sind. Der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt. Figuren aus dem Sport, von Tieren, Mythologie oder Grusel wurden gewählt.

Mario Geldner zeichnete die ersten Schritte an einem Flipchart vor. Diese Skizzen, die dann immer weiter verfeinert und ausgestaltet wurden, waren die Grundlage für das später entstehende Kunstwerk. Die Jugendlichen konzentrierten sich so sehr auf das Zeichnen, dass sogar Smartphones fast nicht beachtet wurden.

Der Referent erklärte die Techniken gut verständlich und fand mit seiner freundlichen Art schnell den Zugang zu den Jugendlichen. Er fesselte die Teilnehmenden mühelos und ermunterte sie ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen. Dabei wurde auch viel gelacht und gealbert.

Einige der Kunstwerke erweitern in Kürze die bestehende kleine Kunstausstellung an den Wänden des Jugendhauses.

In dem Bereich der ‚sozialen Bildung‘ fand zum Ende der ersten Herbstferienwoche der ganztägige Workshop „Mach mich nicht an – Skills for live“ in der Gemeindehalle Vielbach statt. Den Kindern wurde selbstbewusstes Auftreten vermittelt, auch um bedrohlichen Situationen und Konflikten entgegenzuwirken. Verhaltensweisen gegenüber Jüngeren, Gleichaltrigen und Erwachsenen, sei es nun im Notfall oder während eines Konfliktes auf dem Schulhof, wurden aktiv in Rollenspielen eingeübt. Die Kinder trainierten Handlungsstrategien zur Deeskalation. Dazu zählten Distanzaufbau, Selbstbehauptung und Zivilcourage. Aber auch auf sein ‚Bauchgefühl zu achten‘, wurde thematisiert. Lösungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel Weggehen, Hilfe holen und lautes ‚Nein sagen‘, wurden erarbeitet. In kooperativen Spielen ging es um einen wertschätzenden Umgang miteinander. Zum Schluss gab es für die Kinder auch eine kleine Hausaufgabe: „Welchen dir nahestehenden Erwachsenen, außer den Menschen zu Hause, vertraust Du noch?“



Entsprechende Informationen und die Online-Anmeldung der Jugendpflege finden Sie auf der Homepage der Verbandsgemeindeverwaltung Selters www.vg-selters.de über den Schnelleinstieg ‚Jugend‘. Jugendpfleger Olaf Neumann ist per Mail olaf.neumann@selters-ww.de oder Telefon 02626/2366 761 in seinem neuen Büro in der Kirchstraße 10b am Marktplatz im Nebengebäude der evangelischen Kirche zu erreichen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 12. April 5.708 (+103 seit Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 503 aktiv Infizierte, davon 270 Mutationen.


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

An Gerüchten ist mal was dran, mal auch nicht: Das seit geraumer Zeit kursierende Gerede, dass ein 62 Jahre alter Mann wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen wurde, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers offiziell bestätigt.


Region, Artikel vom 12.04.2021

Dachstuhlbrand in Selters

Dachstuhlbrand in Selters

VIDEO | Am Montagvormittag, den 12. April kam es in Selters zu einem Dachstuhlbrand. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Herschbach und Selters hatten die Lage schnell im Griff.


Region, Artikel vom 13.04.2021

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Ab sofort gilt der Westerwaldkreis als Modellregion für die neue Luca-App. Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 13. April 5.822 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 433 aktiv Infizierte, davon 302 Mutationen.


Politik, Artikel vom 12.04.2021

Zerstörter Wald – fehlendes Grundwasser

Zerstörter Wald – fehlendes Grundwasser

Das Waldsterben - seit einigen Jahren auch in unmittelbarer Umgebung, vor allem auf der Montabaurer Höhe - hat dramatische Ausmaße angenommen. Der Waldzustandsbericht 2020 belegt das in erschreckender Weise.




Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldkreis wurde Modellregion für Luca-App

Montabaur. Der Westerwaldkreis wurde vom Land Rheinland-Pfalz als einer von sechs Test-Landkreisen für die Luca-App ausgewählt. ...

Eilantrag gegen Ausgangsbeschränkungen bleibt ohne Erfolg

Region. Die Koblenzer Verwaltungsrichter stellten dabei fest, dass die Rechtmäßigkeit der erlassenen Allgemeinverfügung derzeit ...

Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

Altenkirchen. Der Volksmund ist immer gerne bereit, Dinge zu kommunizieren, für die letztendlich die Nachweisbarkeit fehlt. ...

Kuriere bauen Redaktion und Reichweite aus

Region. Die letzten Monate waren sehr arbeitsintensiv für die Kuriere. Neben der redaktionellen Berichterstattung, besonders ...

Der Spiegel der Gesellschaft

Der Brief im Wortlaut:
„Zurzeit wird der Begriff „Spiegel der Gesellschaft“ recht häufig verwendet, nach meiner Meinung ...

Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 121,3, der Landesdurchschnitt bei 117,7. Am 10. ...

Weitere Artikel


Rechtsberatung für Existenzgründer

Montabaur. Die Fragestellungen sind vielfältig:
• Wie darf ich mein Unternehmen nennen?
• Welche Rechtsformen gibt es?
• Welche ...

Eberhard Ströders Grundschule in Tansania: Unterricht hat begonnen

Mogendorf. Jetzt sind die Arbeiten einen großen Schritt vorangekommen: Die Toilettenanlage sowie die Klärgrube sind fertig; ...

Inzidenzwert im Westerwaldkreis aktuell auf 48,5 gestiegen

Montabaur. Wie inzwischen Deutschland-weit, in Rheinland-Pfalz und auch in den Nachbarkreisen erkennbar, werden die Infektionszahlen ...

Nils Ahlborn zum neuen Wehrführer in Freilingen gewählt

Freilingen. Bei den Neuwahlen konnte der Erste Beigeordnete und Wehrleiter der Verbandsgemeinde Selters, Tobias Haubrich ...

Neuwahl des Wehrführers in der örtlichen Einheit Nordhofen

Nordhofen. Der Erste Beigeordnete und Wehrleiter Tobias Haubrich konnte in Vertretung von Bürgermeister Müller neben den ...

Verkehrsunfallflucht in Rehe

Rehe. Am Donnerstag, den 22. Oktober 20, gegen 20:05 Uhr kam es Ortseingang Rehe aus der Fahrtrichtung Emmerichenhain kommend ...

Werbung