Werbung

Nachricht vom 16.10.2020    

Ausbau der Rheinstraße (L307), Ransbach-Baumbach, Bauabschnitt IV

Ab dem 26. Oktober 2020 wird die Firma Eurovia Teerbau GmbH mit den Bauarbeiten mit dem nächsten Abschnitt an der Rheinstraße (L307) in Ransbach-Baumbach beginnen. Es wird in zwei Abschnitten gearbeitet werden: zunächst werden Leitungen erneuert, anschließend die Fahrbahn ertüchtigt werden.

Baustelle Rheinstraße. Pläne: Stadt Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Im ersten Teil der Maßnahme werden die längs der Fahrbahnachse verlaufenden Kanal- und Trinkwasseranlagen, sowie Anlagen der ENM in halbseitiger Bauweise unter Ampelführung erneuert. Dadurch bleibt die Ortsdurchfahrt für den Verkehr frei befahrbar. Alle Geschäfte bleiben während dieser Bauphase erreichbar.

Für die oben genannten Arbeiten gilt folgende Aufteilung (siehe auch Plan):
• BA 1.1 Kreisel „süße Ecke“ bis Bahnquerung
• BA 1.2 Bahnquerung bis Kreisel Haselstraße
• BA 2.1 Kreisel Haselstraße bis Zufahrt Marktplatz
• BA 2.2 Marktplatz bis Kreisel Pleurtuitstraße

Nach Beendigung der Arbeiten werden im Zuge des Straßenbaus die Rinnenanlagen, Straßeneinläufe und Fahrbahn unter Vollsperrung in zwei Bauabschnitten erneuert, beginnend vom Kreisel Pleurtuitstraße bis zum Kreisel Haselstraße. Im zweiten Bauabschnitt der Straßenerneuerung wird der Fahrbahnbereich vom Kreisel Haselstraße bis circa 30 Meter vor dem Kreisel „süße Ecke“ ertüchtigt.

Es wird eine definierte Winterpause vorgegeben. Diese beginnt ab dem 14. Dezember 2020 und dauert mindestens bis Ende der Kalenderwoche 02/2021 (je nach Witterung). In diesem Zeitraum sind alle Baugruben verfüllt und die Sperrung beseitigt. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Westerwaldkreis wechselt in Warnstufe „orange“

Am 22. Oktober wird der Westerwaldkreis mit 741 bestätigten Corona-Fällen und inzwischen 582 wieder genesenen von der Statistik der Landesregierung geführt. Der Westerwaldkreis rutscht nunmehr in die Warnstufe „orange“. Von der Hochzeit in Altenkirchen gibt es elf Infizierte im Kreis Westerwald. 7-Tage-Inzidenzwert ist bei 38,6.


Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 299 bei Hüblingen

Am Donnerstag, den 22. Oktober, kam es gegen 17 Uhr auf der L 299 in der Gemarkung Hüblingen zu einem schweren Verkehrsunfall, in dessen Folge eine Person verstarb und zwei weitere verletzt wurden, eine davon schwer. Der Unfall ereignete sich auf gerader Strecke zwischen der B 54 und der Abzweigung nach Hüblingen.


Ausbau der L 307 in der Ortsdurchfahrt Ransbach- Baumbach

Der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM Diez) teilt mit, dass voraussichtlich ab dem 26. Oktober 2020 die Bauarbeiten der Gesamtmaßnahme des Ausbaues der Rheinstraße vom Kreisverkehrsplatz Pleurtuit bis zum Kreisverkehrsplatz „Süße Ecke“ in dem Unterabschnitt von der Masselbachverrohrung bis zur Bahnanlage beginnen werden.


Region, Artikel vom 22.10.2020

Seniorenresidenzen zwischen den Stühlen

Seniorenresidenzen zwischen den Stühlen

Große Unsicherheit und Sorge herrscht derzeit bei Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern der beiden Alloheim Senioren-Residenzen in Bad Marienberg. Entgegen den Empfehlungen des Bundesministeriums für Gesundheit und des Robert Koch Institutes werden im hiesigen Kreis keine regelmäßigen Covid-19-Tests bei Bewohnern und Mitarbeitern von Seniorenresidenzen durchgeführt, um die erheblichen Infektionsgefahren dieser besonders schützenswerten Risikogruppe zu minimieren.


Wirtschaft, Artikel vom 22.10.2020

Was macht COVID-19 mit der Wäller Wirtschaft?

Was macht COVID-19 mit der Wäller Wirtschaft?

In diesem Jahr ist alles anders, so auch das Kooperationsseminar „Zukunftswerkstatt“, das die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis (wfg) seit 2015 im Sommersemester mit der Universität Siegen durchführt. Statt in Unternehmen Interviews zu führen, haben die Studierenden eine Online-Umfrage zu den Pandemie-Auswirkungen im Westerwaldkreis konzipiert, umgesetzt und ausgewertet. Die Ergebnisse wurden jetzt in der Westerwald-Brauerei in Hachenburg präsentiert.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Gemeinderat Sessenbach sagt Veranstaltungen bis März 2021 ab

Sessenbach. Da alle 800 Jahr Feiern in diesem Jahr abgesagt werden mussten, wurden unter TOP 3 die wichtigsten Termine für ...

Widmung von „Grauertseck“ und „St.-Floriansweg“ in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Der Stadtrat Ransbach-Baumbach hat in seiner Sitzung vom 28. September 2020 gemäß den Vorschriften des ...

Sitzung des Verbandsgemeinderates Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Anschließend berichtete Anna Weber von der Koordinierungs- und Fachstelle über die erst kürzlich gegründete ...

Gemeinsam unterwegs zum digitalen Schulunterricht

Hachenburg. Bereits im Laufe dieses Ausstattungsprozesses wurden Ergänzungen der technischen Möglichkeiten zum erweiterten ...

Verbandsgemeinderat Hachenburg nahm seine Arbeit wieder auf

Hachenburg. Maßnahmen der Verwaltung während der Corona-Pandemie
So wurde bereits zu Beginn des „Lockdowns“ ein Schichtdienst ...

Der Hachenburger Klimaschutzmanager informiert

Hachenburg. Haben Sie Fragen rund um das Thema Klimawandel und Energiewende?

Gibt es Fördergelder für eine neue Heizung, ...

Weitere Artikel


Westerwaldkreis meldet 21 neue Corona-Fälle

Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 14.484
Positiv getestete ...

Unfallflucht durch roten Langholz-LKW

Kirburg. Am Freitag, den 16. Oktober 2020 kam es gegen 16:35 Uhr auf der L287 zwischen Kirburg und Mörlen zu einer Verkehrsunfallflucht, ...

Diebstähle aus PKW durch eingeschlagene Scheibe

Bendorf. Im Anschluss nutzten der oder die Täter die Abwesenheit einer Friedhofsbesucherin am neuen Friedhof aus und schlugen ...

Mehrere PKW-Aufbrüche auf Friedhofsparkplätzen

Montabaur. Am Mittwoch, 14. Oktober 2020 kam es in den Nachmittagsstunden in Montabaur, Staudt, Siershahn, Ebernhahn und ...

Fahrer flüchtet vor Polizei auf die A 3 - Zeugenaufruf

Montabaur. Ein Streifenwagen befand sich mit eingeschalteten Sondersignalen hinter dem Fahrzeug. Auf dem dortigen Beschleunigungsstreifen ...

Immer App-to-date?! – Fluch und Segen für die Generation Handy!

Montabaur. Wer nur noch auf sein Smartphone schaut und von der Umwelt nicht mehr viel mitbekommt ist ein „Smombie“. Diese ...

Werbung