Werbung

Nachricht vom 15.10.2020    

CDU-Landtagskandidaten Jenny Groß MdL und Janick Pape mit Spitzenergebnissen aufgestellt

„Wir sind dankbar und motiviert über unsere Listenplätze: Groß Platz 12 und Pape Platz 25. Im Wahlkampf werden wir mit unserem Team alles geben, um die Wahlkreise auch direkt zu gewinnen“, so die Landtagsabgeordnete Jenny Groß (34) und Janick Pape (31). Ein starkes Votum mit 91,63 Prozent für Jenny Groß MdL und 93,98 Prozent für Janick Pape sorgt auch für großen Rückenwind.

Westerwälder Landtagskandidaten Groß und Pape. Foto: CDU

Region. Am vergangenen Samstag hat in Ludwigshafen die Aufstellung der CDU-Landesliste stattgefunden. Die Westerwälder Christdemokraten sind besonders stolz, stellen sie doch in beiden Wahlkreisen (Montabaur und Westerburg) junge und erfahrene Kandidaten auf, die auch für die Verjüngung der künftigen Landtagsfraktion sorgen. „Mit beiden A-Kandidaten haben wir ein Signal gesetzt und bieten den Wählerinnen und Wählern zwei bekannte politische Mandatsträger an, die bereits bewiesen haben, sich für die Themen und Nöte einzusetzen“, so der Kreisvorsitzende Dr. Andreas Nick MdB.

Jenny Groß ist bereits seit dem 1. November 2019 im rheinland-pfälzischen Landtag, als Nachfolgerin für die Erste Kreisbeigeordnete Gabi Wieland. Sie selbst sagt über die Listenaufstellung und die bevorstehende Landtagswahl: „Ich freue mich sehr über die Platzierung und sehe es als Ansporn an. Die Wählerinnen und Wähler möchte ich begeistern und sie von meiner Arbeit und dem Engagement für die Heimat überzeugen. Der Gewinn des Direktmandats ist das Ziel. Gewiss wird es ein anderer Wahlkampf werden, da Corona und die Entwicklung der Infektionszahlen über allem stehen.“ Ihrem Motto „Nah dran“ wird sie selbstverständlich treu bleiben und ihre Themen Bildung, Stärkung der Vereine und des Ehrenamts sowie bessere Rahmenbedingungen für die regionale Wirtschaft beispielsweise in puncto Breitbandversorgung. Gemeinsam mit Janick Pape wird Jenny Groß die Themen der medizinischen Versorgung der Region und besonders den Erhalt und die Förderung des Waldes im Westerwald vorantreiben.

Ebenfalls direkt gewinnen will Janick Pape den Wahlkreis 5. Der A-Kandidat für den Wahlkreis Westerburg / Bad Marienberg steht auf Platz 25 der Landesliste und hat somit ein klares Ziel: „Ich will den Wahlkreis 5 direkt gewinnen, damit unsere Heimatregion stärker in Mainz vertreten ist“, so Janick Pape. „Unser Wahlkreis wurde bis 2019 auch von einem Christdemokraten vertreten. Wir werden darum kämpfen, dass dies ab dem 14. März 2021 wieder so ist“, kündigt Pape an. Besonders seien ihm als ehrenamtlicher Bürgermeister die kommunalen Themen wichtig. „Das Land stiehlt sich zu Lasten der Kommunen in immer mehr Bereichen aus der Verantwortung ohne unseren Dörfern und Städten einen entsprechenden Entscheidungsspielraum einzuräumen oder die finanziellen Mittel zur die Aufgabenerfüllung bereitzustellen.“ Hier gelte es zukünftig verantwortungs-bewusster zu handeln und frische Ideen auf Landesebene umzusetzen.

Gerade im Westerwaldkreis sei auch die Erhaltung und der Ausbau einer funktionierenden Infrastruktur unerlässlich. „Sonst verlieren wir sprichwörtlich den Anschluss an andere Regionen.“

Klare Ziele der Westerwälder: Wahlkreise gewinnen und die derzeitige Landesregierung ablösen. Der CDU-Spitzenkandidaten Christian Baldauf, den 98,6 Prozent der 250 Delegierten auf dem Spitzenplatz sehen wollen, wird mit voller Kraft von allen unterstützt. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Aktuell 203 Corona-Infizierte und zwei Todesfälle

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Donnerstag (21. Januar) insgesamt 3.781 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 203 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 62,9.


Region, Artikel vom 21.01.2021

LKW umgekippt - längere Sperrung der L 267

LKW umgekippt - längere Sperrung der L 267

Aus bisher ungeklärten Gründen kippte heute (21. Januar 2021) ein voll-beladener 40-Tonner-LKW zwischen Helferskirchen und Ötzingen auf die Seite. Während der Bergung der Ladung ist die L 267 bis circa 18 Uhr voll gesperrt.


Wirtschaft, Artikel vom 21.01.2021

Neuwagen in Fehl-Ritzhausen an Gewinnerin übergeben

Neuwagen in Fehl-Ritzhausen an Gewinnerin übergeben

Reifenhersteller Hankook übergab im Rahmen seiner Montageprämie für die Winterreifenkampagne „Winterevo3lution“ den brandneuen Hyundai i30N Performance 2.0 T-GDI in Fehl-Ritzhausen an eine glückliche Gewinnerin aus dem Siegerland.


Region, Artikel vom 20.01.2021

Internistischer Notfall führte zu Unfall

Internistischer Notfall führte zu Unfall

Am Mittwochnachmittag, den 20, Januar kam es durch einen internistischen Notfall zu einem Unfall in Nentershausen. Dank der alarmierten Rettungskräfte konnte ein älterer Herr reanimiert werden.


Kleine Wäller "Löwenpfade": Drei Spazierwanderwege rund um Hachenburg

Wanderer und Spaziergänger haben die Qual der Wahl zwischen drei Löwenpfaden, die passend zum Namen mit einer Löwentatze und je nach Wegführung in orange, rot oder blau markiert sind sowie eine Streckenlänge zwischen 6 und 8 Kilometern haben.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Gabi Weber informiert über „Corona-Teilhabe-Fonds“

Hachenburg. Die Corona-Pandemie trifft sämtliche Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens. Nicht nur Kontaktbeschränkungen ...

Appell von IHK und Landräten: Impfung nutzen!

Koblenz. Zum Jahresauftakt begrüßte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing gemeinsam mit IHK-Hauptgeschäftsführer Arne Rössel ...

SPD und Grüne der VG Hachenburg arbeiten zusammen

Hachenburg. Diese Synergieeffekte machen die VG für die zukünftigen Herausforderungen und Aufgaben sattelfest.

Nachdem ...

Kinderfreundliches Hachenburg macht Fortschritte

Hachenburg. Stadtbürgermeister Stefan Leukel hebt hervor, dass neben den städtischen Einrichtungen „Kinderhaus“ und „Lieblingsplatz“ ...

Corona beschleunigt die Digitalisierung der Schulen

Hachenburg. „Die Digitalisierung unserer Schulen ist ein wichtiger Schritt, für eine zeitgemäße Bildung. Daher hat der Bund ...

Online-Treffen: Unsere Kitas heute, morgen und übermorgen

Montabaur. Schlussendlich beschweren sich Träger insbesondere über die mangelhafte finanzielle Ausstattung und Förderung ...

Weitere Artikel


Nachhaltigkeit im Blick: Die evm auf dem Weg zur Klimaneutralität

Koblenz/Rennerod. Wie Unternehmenssprecher Christian Schröder feststellt, legen die Kunden immer größeren Wert auf Aspekte ...

Mit Social Media Business und E-Commerce in die digitale Zukunft

Neuwied. Die 19 einzelnen Online-Module richten sich an die Wirtschaftszweige Hotellerie, Gastronomie, Handel und Industrie ...

Darf der Stromverbrauch geschätzt werden?

Koblenz. Kleine Vermerke in der Fußnote der Rechnung verraten, ob der Zählerstand vom Kunden selbst abgelesen und dem Versorger ...

Jetzt kostenlos bestellen: Die neue Westerwaldsteig-Broschüre

Montabaur. Jede Etappe wird auf einer Doppelseite vorgestellt: Von Parkmöglichkeiten am Startpunkt über Einkehrmöglichkeiten, ...

Kammerbezirk Koblenz bildete Landessieger aus

Koblenz. Es ist ein Traditionswettbewerb, der seit 1951 ausgetragen wird unter den besten Absolventen der Gesellenprüfungen: ...

Malu Dreyer erläutert die neuesten Corona-Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Region. „Das Thema Maskenpflicht wird mehr Bedeutung erlangen. Es ist eines der einfachsten Dinge die wir tun können, um ...

Werbung