Werbung

Nachricht vom 04.10.2020    

30 Jahre Wiedervereinigung: Hits aus Ost & West vom Ensemble KlangArt

Es war ein historisches Ereignis als am 3. Oktober 1990 „mit dem Wirksamwerden des Beitritts der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland“ die deutsche Wiedervereinigung „vollendet“ wurde.

Das Ensemble KlangArt begeisterte bei „30 Jahre Wiedervereinigung“ – mit Songs aus Ost & West, Choreografie, Schauspielerei, Komödiantentum und Satire. (v.l.: Aletta Reynolds, Johanna Wolf, Diana Konrad, Martina Grund, Bärbel Schilling, Simone Wehmeyer, Kathrin Henrich). Foto: Willi Simon

Rennerod. Darauf baute die studierte Mezzosopranistin/ Altistin Simone Wehmeyer aus Rennerod mit ihrem Ensemble KlangArt in ‚Kultur in der Werkstatt‘ ein Programm mit Hits aus Ost & West auf, das musikalisch an das denkwürdige Ereignis des Mauerfalls und dem Weg dorthin erinnerte. Eingebunden in die Liedvorträge waren Einspielungen historischer Reden, satirisch nachgestellte Szenen und Persiflagen aus dem damaligen Alltag in der DDR, bis zum Moment, als die Mauer fiel.

Die unumgänglichen Trenchcoats tauchten ebenso auf, wie weiße Blusen mit blauen Schals und blaue Hemden der FDJ der DDR. Walter Ulbrichts „Niemand will eine Mauer errichten“, Ronald Reagans: “Tear down this wall“, Dietrich Genschers „Ich bin gekommen ihnen mitzuteilen...“ bis hin zu „Wir sind das Volk“, der Montagsdemonstrationen wurden bei verdunkelter Bühne eingespielt.

Ein Querschnitt der Songs. Nina Hagen, in bekannter Pankkleidung, erzählte vom vergessenen Farbfilm beim Urlaub auf Hiddensee. Natürlich dabei auch der ‚Sonderzug nach Pankow‘, in dem nicht nur Udo Lindenberg sondern auch Erich Honecker stilecht auftauchte. Marius Müller-Westernhagens ‚Freiheit‘ wurde zu einer Art Hymne der Befreiung von der DDR-Diktatur und der deutschen Wiedervereinigung. Mit Breakdance überzeugte das Ensemble bei ‚Berlin, Berlin‘, das vor dem Mauerfall erschien.

Die Neuinterpretation von Schillers "Ode an die Freude" aus Beethovens 9. Symphonie sorgte am 25. Dezember 1989 für Gänsehaut in Ostberlin. ‚Wunder geschehen‘ von Nena erschien 1989. Aus dem Text kann man interpretieren, dass auch in Deutschland ein Wunder geschah. Schier aus dem Häuschen war das Publikum beim Schlußsong bei David Hasselhoffs ‚Looking for Freedom‘. Ein Lied, das ungefähr zur Zeit des Falls der Berliner Mauer erschien und auch als Freiheitshymne interpretiert wurde.

Es waren nicht nur die hervorragenden gesanglichen Darbietungen des Ensembles Klang Art, sondern auch deren Wandlungsfähigkeit hinsichtlich Choreografie und schauspielerischer Leistung bis hin zum Komödiantentum, das das Publikum begeisterte. Es waren die Erinnerungen, die Bedrückendes in Erinnerung brachten und die Besucher in den Bann zogen und zum Nachdenken zwang. Die Meisten hatten ja diese Zeit miterlebt. Nicht nur politisch bedeutsam, sondern auch hoch emotional endete mit dem Mauerfallund der Deutschen Einheit eine jahrzehntelange Teilung Deutschlands. Für alle, die es miterlebt haben ein Moment, den man nie vergisst und der Geschichte geschrieben hat. Ein Jahr später, am 3. Oktober 1990 war Deutschland dann wiedervereint.

Das Ensemble KlangArt durfte nicht ohne mehrere Zugaben von der Bühne. Die Besucher verließen tief beeindruckt „Kultur in der Werkstatt“.
Willi Simon


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Westerwaldkreis ist Warnstufe rot – Inzidenzwert 61,9

Das Land Rheinland-Pfalz meldet am Sonntag, den 25. Oktober 817 bestätigte Corona-Fälle im Kreis. Der Inzidenzwert steigt auf 61,9 und befindet sich damit im Bereich der Warnstufe „rot“. Landrat Achim Schwickert kündigt für die kommende Woche einschneidende Maßnahmen an.


Autobahnpolizei Montabaur: Samstag-Arbeit auf der A3

Am Samstag hatte die Autobahnpolizei Montabaur auf der A3 in ihrer Gemarkung viel zu tun: Ein Kosovare mit gefälschten Papieren fiel durch überhöhte Geschwindigkeit auf, ein älterer Kölner verursachte durch Sekundenschlaf einen Auffahrunfall und ein junger Kölner wurde wegen Drogenkonsums an der Weiterfahrt gehindert.


Region, Artikel vom 23.10.2020

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

„Umsonst-Lädchen“ Nistertal überrascht

Von einer guten Idee ist eine Hilfsaktion gestartet, die im Westerwald gut angenommen wird. „Umsonst-Lädchen“ steht auf einem Schild an der Brückenstraße 30 in Nistertal. Für zahlreiche Dauerkunden eine eingeführte und willkommene Hilfseinrichtung, aber noch nicht bekannt genug.


Region, Artikel vom 25.10.2020

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

GLOSSE | Sie sind klein und flauschig, haben süße Knopfäuglein und hach, diese süßen Näschen! Als Kind wollte ich immer einen Hamster haben, aber meine Eltern waren der Meinung, ich könnte ja nicht einmal eine Topfpflanze am Leben halten. Hätten die gewusst, dass die niedlichen Tierchen nur so früh sterben, weil sie das falsche Futter kriegen! Oder wie kann man sich das erklären, dass grade schon wieder zweibeinige Hamster die Supermärkte stürmen und Klopapier horten, als ob es ab morgen nichts anderes mehr zu essen gäbe?


Bebauungsplan für „Kölner Straße“ in Kroppach

Der Gemeinderat hat beschlossen, im Bereich „Kölner Straße“ einen Bebauungsplan aufzustellen und den Entwurf öffentlich auszulegen. Der Geltungsbereich ist aus dem nachstehend abgedruckten Übersichtsplan ersichtlich. Nach Paragraph 3 Abs. 1 Baugesetzbuch ist die Öffentlichkeit möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung öffentlich zu unterrichten; ihr ist Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung zu geben.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kabarettist Fatih Cevikkollu spielt am 20. November in Montabaur

Montabaur. Das aktuelle Programm „Fatihmorgana“ ist eine Einladung zum Perspektivwechsel. Willkommen in der schönen neuen ...

„Eine Räuberballade“ im Cinexx – Lesung mit Annegret Held

Hachenburg. Mit ihm nahm Held die Zuhörer mit ins Jahr 1796 ins fiktive Dörfchen Scholmerbach. Dort packt Paulinches Wilhelm ...

Filmreif – Kino! Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Berührende Tragikomödie mit Til Schweiger über eine 16-Jährige, die nach einer schrecklichen Diagnose eine zutiefst ...

November-Veranstaltungen in der VG Rennerod

Rennerod. Die Veranstaltungen im Überblick:
1.November: Frühstück in der Grillhütte. Ort: Grillhütte Liebenscheid, Veranstalter: ...

Buchtipp: „All die ungelebten Leben“ von Michaela Abresch

Dierdorf. Abresch arbeitet in der Behindertenhilfe, sie ist vom Fach, man spürt ihre Kompetenz und Empathie. Durch ständige ...

„Jermaine Reinhardt Quartett“ in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Dieses Lebenselixier verabreichte das Klan-Oberhaupt Daweli Reinhardt (Mitbegründer des legendären Schnuckenack ...

Weitere Artikel


MVZ Wellersberg und DRK-Kinderklinik ergänzen ärztliches Team

Siegen. Der bislang in Köln praktizierende Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit den Schwerpunktbezeichnungen Neuropädiatrie ...

Auch in Spiel zwei: Rockets verkaufen sich teuer

Diez-Limburg. Es war keine Szene, die später in der Statistik eine entscheidende Rolle spielen sollte – und dennoch war sie ...

Sonntagsmatinee im Stöffel: „Wie ich den Sex erfand“

Enspel. Für die Zuhörer steht kostenfrei Kaffee bereit und Wäller Kraneberger.

Zu dem Autor
„Schöner ist von einer Jugend ...

Jetzt voten für den Publikumspreis der Deutschen Umwelthilfe

Westerburg. Hier ist der Direktlink zum Abstimmen.

Der Ökologe und Biologe aus Westerburg
Den allermeisten ist Dominik ...

Neue Mitarbeiterin in der Jugendarbeit

Westerburg/Montabaur. „Dabei habe ich gemerkt, dass die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen absolut „mein Ding“ ist“, erzählt ...

Versuchter Einbruchsdiebstahl in Hachenburg

Hachenburg. In dem Zeitraum von Samstag auf Sonntag (3. Oktober 2020 / 21 Uhr bis 4. Oktober 2020 / 13:50 Uhr) wurde durch ...

Werbung