Werbung

Nachricht vom 02.10.2020    

Umsetzung des Digitalpakts Schule in der VG Selters

Die ersten Grundschüler der Verbandsgemeinde Selters freuten sich dieser Tage über neue hochmoderne ActivBoards in der Grundschule Selters. Die Schulklassen der Grundschulen Herschbach und Marienrachdorf werden auf Wunsch der Schulleitungen in den Herbstferien umgerüstet.

Digitaler Unterricht. Foto: VG Selters

Selters. In einem ersten Schritt investiert die Verbandsgemeinde Selters rund 230.000 Euro in die Digitalisierung ihrer drei Grundschulen. Weitere knapp 48.000 Euro folgen in den nächsten Monaten. Von der Gesamtsumme sollen 90 Prozent an Zuwendungsmittel seitens des Bundes fließen.

Neben Firewalls, Access Points, Switchen und einigen Laptops wurden auch insgesamt auch 36 ActivBoards in Auftrag gegeben. Die ersten 13 digitalen Tafeln sind Ende August in allen Klassenräumen der Grundschule Selters installiert worden. „Es freut mich ganz besonders in der jetzigen Situation gemeinsam mit den Schulen einen großen Schritt in die Digitalisierung zu gehen“, so Bürgermeister Klaus Müller.

Bevor die Geräte geordert wurden, mussten zahlreiche Gespräche zwischen der Verwaltung und den drei Grundschulen geführt werden. Die Grundschulen haben zunächst ein Medienkonzept ausgearbeitet, in dem genau beschrieben ist, wie die digitale Ausstattung eingesetzt werden kann. Weiterhin wurde in Zusammenarbeit mit der Agentur Schlösser Schuhen & Partner GbR eine Bestandsaufnahme der IT-Landschaft durchgeführt. Klaus Müller erläutert, dass eine umfangreiche Verkabelung in allen Grundschulen nicht mehr notwendig gewesen sei, sodass man sich auf den Ausbau von WLAN innerhalb des Gebäudes und die Beschaffung der ActivBoards hätte konzentrieren können.

Der Antrag zum Digitalpakt konnte bereits Mitte August an die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz abgeschickt werden, sodass mit einer Förderung noch in diesem Jahr gerechnet wird.

Bedingt durch das ergänzende Sofortausstattungsprogramm, konnte die Verbandsgemeinde Selters zusätzlich 56 iPads sowie dazu passende Ladekoffer und Zubehör für ihre drei Grundschulen beschaffen. Zweck des Sofortausstattungsprogramms ist es einem möglichst großen Anteil an Schülern im Falle einer Schulschließung Fernunterricht und somit Bildungsgerechtigkeit zu ermöglichen. Dieses Projekt kostest weitere knapp 31.000 Euro und wird nahezu vollständig vom Bund gefördert. „Die getätigten Investitionen bedeuten einen großen Mehrwert für unseren Unterricht. Da der Breitbandausbau sowie die Infrastruktur schon vor dem DigitalPakt weitestgehend vorhanden waren, können wir nun als einer der ersten Grundschulen im Westerwaldkreis, mit den neuen ActivBoards in allen Räumen zeitgemäßen, digitalen Unterricht anbieten.“, erläuterte die Schulleiterin der Grundschule Selters, Maria Dehen-Rummel.

In der Corona-Pandemie wurde deutlich, dass sich die Kommunikation zwischen den Schulen und Eltern teilweise als schwierig darstellt. Um dieses Problem zu lösen, wurde in Absprache mit den Grundschulen und dem Westerwaldkreis die Kommunikationsplattform „Sdui“ beauftragt. Diese Plattform bietet den Schulen ein zentrales Gesamtkonzept für den Daten- und Informationsaustausch zwischen Lehrkräften, Eltern und Schüler/innen. Die App vereinfacht die Kommunikation und schafft eine langfristige Basis für die digitale Zukunft. Sie ist einfach zu bedienen und DSGVO-konform. Da diese Plattform in den weiterführenden Schulen in Selters und Dierdorf ebenfalls genutzt wird, müssen sich Eltern und Schüler nach einem Schulwechsel nicht umstellen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Sonntag insgesamt 3.715 (+56) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 209 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 76,7.


Region, Artikel vom 17.01.2021

Brand einer Heizungsanlage in Wohnhaus

Brand einer Heizungsanlage in Wohnhaus

Am Sonntag, 17. Januar 2021, gegen 11 Uhr, kam es zu einem Einsatz der Feuerwehr an einem Wohnhaus in der Bogenstraße in Langenbach bei Kirburg. Dort war es zu einem Brand der Heizungsanlage im Kellerraum gekommen.


Hachenburg: Zukunftssichere Gesundheitsversorgung umsetzen

Eine ortsnahe und zukunftssichere Gesundheitsversorgung ist im ländlichen Raum von besonderer Bedeutung. Bei einem Vor-Ort-Termin hat sich CDU-VG-Bürgermeisterkandidat Stefan Leukel bei Ortsbürgermeisterin Birgitta Käckermann über den Sachstand für den geplanten Krankenhaus-Neubau seitens der Ortsgemeinde Müschenbach informiert.


Verkehrsunfälle durch Eisplatten und unter Betäubungsmitteleinfluss

Die Polizeiautobahnstation Montabaur meldet einen Verkehrsunfall durch von einem LKW abgerutschte Eisplatten auf der A 3 bei Dernbach sowie einen Verkehrsunfall unter Betäubungsmittel- und Alkoholeinfluss bei Dierdorf. Verletzt wurde niemand.


Westerwälder Christdemokraten blicken gestärkt nach vorne

Die Westerwälder CDU-Bundesparteitagsdelegierten Dr. Andreas Nick MdB, Ralf Seekatz MdEP, Jenny Groß MdL und Karl-Heinz Boll zeigten sich über Ablauf und Ergebnis des Bundesparteitages sehr beeindruckt.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Waldbeweidung im Kalterbachtal

Neuhäusel. Landespflegerisches Planungsziel ist eine strukturierte Offenhaltung des Kalterbachtales in diesem Talabschnitt ...

Westerwälder Christdemokraten blicken gestärkt nach vorne

Montabaur. Zuversichtlich zeigte sich der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Andreas Nick MdB nach der Wahl von Armin Laschet zum CDU-Parteivorsitzenden. ...

Hachenburg: Zukunftssichere Gesundheitsversorgung umsetzen

Hachenburg. Wichtige Voraussetzung zur Umsetzung des Projektes ist, dass die DRK-Trägergesellschaft die Grundstücke in ihr ...

Werbung mit skandalösen Preisen für Lebensmittel verbieten

Koblenz. „Der LEH knüppelt erneut die Preise nach unten, wohl wissend, dass die privaten wie genossenschaftlichen Molkereien ...

SGD Nord überwacht Arbeitsschutz auf Straßenbaustellen

Koblenz. Diese arbeiten hier oft unter Zeitdruck und – wegen des vorbeifließenden Verkehrs – unter nicht ganz ungefährlichen ...

Wettbewerb „startup innovativ“ beginnt

Mainz/Region. Bewerben können sich Startups mit innovativen Gründungsideen, die für ihr Geschäftsmodell verstärkt digitale ...

Weitere Artikel


17 neue Coronafälle im Westerwaldkreis in den letzten drei Tagen

Montabaur.
Ernst-Barlach-Realschule plus in Höhr-Grenzhausen
Hier gab es am Donnerstagvormittag einen positiven Fall. Aktuell ...

b-05 Kunst-Kultur-Natur-Forum erhält Bundesmittel in Höhe von 15.000 Euro

Montabaur. Das b-05 versteht sich als ein regional und international vernetztes Kultur- und Naturerlebniszentrum. "Dass diese ...

Corona-Infektionsschutz und Energiesparen verbinden

Region. Ab Mitte Oktober soll die Förderrichtlinie „Bundesförderung Corona-gerechte Um- und Aufrüstung von raumlufttechnischen ...

Verbandsgemeindehaus: Erdanker sichern die Baugrube

Montabaur. Diese Anker sollen verhindern, dass die Bohrpfahlwand, wenn sie mal freigelegt ist, in die Baugrube gedrückt wird. ...

Tiefgarage am ICE-Bahnhof gesperrt ab 9. Oktober

Montabaur. Die Maßnahme erfolgt in zwei Bauabschnitten, so dass immer genügend Plätze für die Dauerparker vorhanden sind ...

30. Hachenburger Pils Cup im Januar 2021 wird wegen Covid-19 ausfallen

Hachenburg. Achim Hörter, Organisator auf Vereinsseite SG Müschenbach/Hachenburg ergänzt: „Wer den Hachenburger Pils Cup ...

Werbung