Werbung

Nachricht vom 02.10.2020    

Peter Moskopp ist CDU-Direktkandidat

Bei der Aufstellungsversammlung in der Rheinlandhalle in Mülheim-Kärlich, die unter Corona-Bedingungen stattgefunden hat, wurde Peter Moskopp von den CDU-Delegierten mit einem klaren Ergebnis von 95,71 Prozent zum Direktkandidaten für den Landtagswahlkreis 10 nominiert. B-Kandidat wurde mit 98,53 Prozent der Stimmen Konstantin Prinz aus der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen. Zum Wahlkreis gehören neben der Stadt Bendorf sowie die Verbandsgemeinden Weißenturm und Vallendar auch die Westerwälder Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen.

Peter Moskopp (2. von links) und Konstantin Prinz (1. von rechts) Christian Baldauf (2. von rechts) Matthias Hofmann (1. von links; Ortsvorsitzender der CDU Höhr-Grenzhausen) sicherte den Kandidaten seine Unterstützung im anstehenden Wahlkampf zu. Foto: privat

Höhr-Grenzhausen/Bendorf. Peter Moskopp geht damit als Nachfolger von Josef Dötsch MdL ins Rennen um das Landtagsmandat. Josef Dötsch tritt nach 15 Jahren im Landtag nicht mehr an.

Zu Gast war auch der Spitzenkandidat der rheinland-pfälzischen CDU, Christian Baldauf MdL, der zu den Delegierten sprach und sie auf die anstehenden Landtagswahlen einstimmte: „Wir sind bereit! Schluss mit den rot-gelb-grünen Regierungsjahren! Schluss mit dem Abstiegsprogramm für Rheinland-Pfalz!“ In seiner Rede kam Christian Baldauf unter anderem auf die schlechte Finanzausstattung der rheinland-pfälzischen Kommunen zu sprechen. Außerdem machte er deutlich, dass die CDU – anders als die SPD-geführte Landesregierung – voll und ganz hinter den Menschen stehe, die tagtäglich die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Land garantieren. „Unsere ‚Blaulichtfamilie‘, also alle Angehörigen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten verdienen Respekt und Anerkennung – auch und insbesondere von der Politik und der eigenen Regierung“, machte Baldauf deutlich.

Peter Moskopp ist stellvertretender Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Mayen-Koblenz. Der 56-Jährige arbeitet als leitender Kommunalbeamter und ist ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Kettig. „Ich sage Ihnen zu, dass ich meinen eigenen Kopf, mein Rückgrat und meine Neigung zu klaren Worten beibehalten werde“, versicherte Peter Moskopp abschließend in seiner Rede an die Delegierten.



B-Kandidat Konstantin Prinz ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Koblenz. Er absolvierte zunächst sein Bachelorstudium zum Bachelor of Arts an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Kooperation mit Volkswagen. Parallel zu seiner beruflichen Tätigkeit absolvierte Prinz ein berufsbegleitendes Studium zum Master of Business Administration an der Universität Kassel mit dem Schwerpunkt Marketing und Dialogmarketing. Ehrenamtlich engagiert er sich bei den Westerwälder Christdemokraten und führt den CDU-Gemeindeverband Höhr-Grenzhausen.

Zum Schluss gratulierte Christian Baldauf dem neuen Kandidaten für den Landtag, Peter Moskopp und wünschte ihm und seinem B-Kandidaten Konstantin Prinz alles Gute für die anstehenden Landtagswahlen. (PM)


Mehr zum Thema:    CDU   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 20.04.2021

Tierheim Ransbach-Baumbach kämpft ums Überleben

Tierheim Ransbach-Baumbach kämpft ums Überleben

Hilferuf des Tierheims Ransbach-Baumbach, dem im Sinne des Wortes „das Wasser bis zum Hals“ steht. Durch die unhaltbaren Zustände im alten Tierheim Im Mühlenweg in Ransbach-Baumbach, ist der Verein gezwungen, einen Neubau eines Tierheimes in Angriff zu nehmen.


Region, Artikel vom 21.04.2021

Corona im Westerwaldkreis: 61 neue Fälle

Corona im Westerwaldkreis: 61 neue Fälle

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 21. April 6.175 (+61) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 527 aktiv Infizierte, davon 359 Mutationen.


Corona: Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung

Die ab 12. April gültige Allgemeinverfügung im Westerwaldkreis, die aufgrund der 100er-Inzidenz und der Vorgaben des Landes RLP zu erlassen war, wird verlängert.


Corona im Westerwaldkreis fordert vier weitere Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 20. April 6.114 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 506 aktiv Infizierte, davon 385 Mutationen.


Politik, Artikel vom 21.04.2021

Behörden warnen: Illegale Schrottsammler unterwegs

Behörden warnen: Illegale Schrottsammler unterwegs

Häufig können im Westerwaldkreis Fahrzeuge beobachtet werden, die unter dem Abspielen der bekannten Tonfolgen Wertstoffschrott einsammeln. Sie sind verstärkt an Samstagen sowie unmittelbar vor dem Zeitpunkt der Sperrmüllabfuhr unterwegs.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Verlängerung der Stichstraße zur Schulstraße in Alsbach

Alsbach. Der Ortsgemeinderat Alsbach hat in seiner Sitzung vom 18. März 2021 gemäß den Vorschriften des Baugesetzbuches (BauGB) ...

Photovoltaikanlagen der VG Bad Marienberg für Umwelt- und Klimaschutz

Bad Marienberg. Während die Anlage auf der Kleinen Sporthalle einen durchschnittlichen Wert von knapp 47.000 Kilowattstunden ...

Schutz der menschlichen Ernährung und des Klimas in das Grundgesetz

Koblenz. Hierin wird eine starke heimische Landwirtschaft, Ernährungssicherung und Nachhaltigkeit gefordert.

Horper: ...

Behörden warnen: Illegale Schrottsammler unterwegs

Montabaur. Genutzt werden hier oftmals neutrale Kasten- oder Pritschenwagen, die sehr häufig verkehrsrechtliche Mängel aufweisen ...

Konrad-Adenauer-Platz: Frühjahrsputz am Marktschirm

Montabaur. 19 Fußbälle und zwei große Säcke voller Müll – überwiegend Flaschen und Dosen – haben die Mitarbeiter aus dem ...

CDU-Kreistagsfraktion begrüßt geplante Erprobung der Luca-App

Montabaur. „Die Luca-App kann überall da eingesetzt werden, wo Menschen zusammenkommen. Sie ermöglicht eine verschlüsselte ...

Weitere Artikel


30. Hachenburger Pils Cup im Januar 2021 wird wegen Covid-19 ausfallen

Hachenburg. Achim Hörter, Organisator auf Vereinsseite SG Müschenbach/Hachenburg ergänzt: „Wer den Hachenburger Pils Cup ...

Tiefgarage am ICE-Bahnhof gesperrt ab 9. Oktober

Montabaur. Die Maßnahme erfolgt in zwei Bauabschnitten, so dass immer genügend Plätze für die Dauerparker vorhanden sind ...

Verbandsgemeindehaus: Erdanker sichern die Baugrube

Montabaur. Diese Anker sollen verhindern, dass die Bohrpfahlwand, wenn sie mal freigelegt ist, in die Baugrube gedrückt wird. ...

Stirbt der Westerwald den Hitzetod?

Hachenburg. Das Forstliche Bildungszentrum mit Sitz in Hachenburg als Veranstalter hatte den Vortrag eigens in den großen ...

Spätsommer-Serenade in Maxsain

Maxsain. Nach wochenlangem musikalischem Stillstand fanden sich die Musiker zunächst auf dem Parkplatz der Heidehalle Maxsain ...

Gospelkonzert in Oberwambach

Oberwambach. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, insofern bitte unter der Telefon-Nummer 0172-1094244 oder über www.jonnywinters.de ...

Werbung