Werbung

Nachricht vom 30.09.2020    

Die Welt in ein paar Versen

VIDEO | Das Duo „Blue Eyes“ begeisterte die voll besetzte Festhalle in Selters mit französischen Chansons. Trotz Hygieneabstand sprang der Funke der intensiven Melodien sofort auf das Publikum über. Schon nach dem ersten Song nahmen die beiden ihr begeistertes Publikum mit auf einen Streifzug durch dieses Genre von Edith Piaf und Jacques Brel und ihren unsterblichen Klassikern bis hin zu modernen, jazzigen Varianten einer Patricia Kaas.

Emotionen mit Gänsehautgefühl: Elli und Jürgen Menge begeistern des Selterser Publikum mit französischen Chansons. Fotos: Eckhard Schneider

Selters. „Eigentlich dreht sich im Chanson alles um das Eine: die Liebe, unser großes Lebensthema“, sagte die Sängerin Elli Menge, „Musik begleitet uns in allen Lebenslangen, beruhigt Kinder und hebt unsere Hoffnung. Und weil die Liedverse oft sehr inhaltsschwer sind, übersetzte und erklärte sie manche Texte im Vorfeld. Emotionen, Lebenslust und Melancholie und vor allem die unglaublich präsente Stimme, mit der die Sängerin auch die weiten Melodiebögen zu gestalten wusste, berührten die Konzertbesucher, die später von Gänsehautmomenten berichteten. Elegant und souverän begleitete Ehemann Jürgen Menge am Klavier.

Dabei hat das Duo keineswegs immer Chansons gesungen, sondern Pop und Soul von Elton John und Whitney Houston. Aus dieser Zeit stammt auch der Name „Blue Eyes“. Erst als sie bei einem deutsch-französischem Treffen gebeten wurden zu singen, haben sie das Genre Chanson für sich entdeckt. Die Beziehung zwischen den beiden Ländern Frankreich und Deutschland, aber noch mehr die der Menschen liegt ihnen am Herzen. „Chanson, das ist der Versuch, die Welt in ein paar gesungenen Verse zu erfassen“. (PM)




Auf der Homepage der Stadt Selters finden Sie ein kurzes Video.




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Motorradfahrer wird bei Unfall auf A 3 schwer verletzt

VIDEO | Am Freitagabend, den 11. Juni kam es gegen 21.29 Uhr auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Frankfurt am Main in Höhe des Autobahndreiecks Dernbach zu einem Motorradunfall, bei dem sich der Fahrer schwere Verletzungen zuzog. Sanitätssoldaten leisteten Erste Hilfe. Längere Vollsperrung der Richtungsfahrbahn.


Corona im Westerwaldkreis: Mutationen bestimmen Infektionsgeschehen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 11. Juni 7.399 (+13) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 136 aktiv Infizierte, davon 133 Mutationen.


Wolfsnachweise: Weitere Nutztierrisse im Westerwald

Im April und Mai wurden im Westerwald Nutztiere vom Wolf gerissen. Darüber informiert das Landes-Umweltministerium – und betont dabei die Wichtigkeit von Schutzmaßnahen. Denn laut dem Ministerium gab es hier bei allen von ihm genannten Rissen Defizite.


Region, Artikel vom 12.06.2021

Unfallflucht durch Tieflader

Unfallflucht durch Tieflader

Die Polizei fahndet nach einem grünen oder gelben Tieflader, durch den am Freitag ein Lieferwagen erheblich beschädigt wurde. Da der Fahrer nach dem Unfall weiterfuhr, bittet die Polizeiinspektion Hachenburg um sachdienliche Zeugenhinweise.


Neue Besuchsregeln für das Herz-Jesu-Krankenhaus

Aufgrund der sinkenden Zahl von Corona-Infektionen im Westerwaldkreis lockert das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach ab 14. Juni 2021 sein bisher geltendes Besuchsverbot. Besucher dürfen das Krankenhaus mit Einschränkungen wieder betreten.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Stiftung Denkmalschutz stellt Ausstellung „Liebe oder Last?!" in Bendorf vor

Bendorf. Erstmals in Rheinland-Pfalz zu sehen ist „Liebe oder Last?! – Baustelle Denkmal" vom Freitag, den 18. Juni 2021 ...

Kunst im Krankenhaus: "Der Blick nach innen"

Limburg. Alle Bilder erzählen die Geschichte von Menschen in verschiedensten Situationen.

Ein besonders meditatives Bild ...

Spieltisch „Kuti“ in der Stadtbücherei Selters

Selters. Nach einer Ausprobierzeit von sechs Wochen wird der Würfel von der Stadt Selters im Herbst angeschafft. 90 Prozent ...

Open Air Sommer zum Felsenkeller-Jubiläum mit Top Programm

Altenkirchen. Seit 35 Jahren schreibt die Felsenkeller Kulturgeschichte und hat das kulturelle Leben in der Region maßgeblich ...

Vielbach erinnert an ehemalige Dreschhalle

Vielbach. Die 1907 gegründete „Dreschgenossenschaft Kirchspiel Nordhofen eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht" ...

Konzertreihe „Treffpunkt Kannenofen“ 32/20 Blues Band

Höhr-Grenzhausen. Authentisch & schweißtreibend – eine Hommage an den Blues – interpretiert mit der geballten Kraft des Rock. ...

Weitere Artikel


Testspiel-Kracher gegen Bad Nauheim: 660 Zuschauer sind erlaubt

Diez-Limburg. „Die ersten Eindrücke sind sehr positiv", sagt Rockets-Trainer Arno Lörsch. „Zumal man bedenken muss, dass ...

Arbeitsmarkt entwickelt sich trotz Krise positiv

Montabaur. „Nach dem sprunghaften Anstieg der Erwerbslosigkeit im April hat sich der Arbeitsmarkt rasch stabilisiert“, sagt ...

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat mit Joghurt

Kartoffelsalat gibt es in unzähligen Varianten, warm, lauwarm, kalt, mit Mayonnaise oder Essig- und Ölmarinade, mit Hering, ...

Verkehrsunfall nach Verfolgungsfahrt - Fahrer fußläufig geflüchtet

Eppenrod/Nentershausen. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Diez beabsichtigte am 30. September 2020 gegen 2:50 ...

Live-Konzerte bei #mulidaheim: Mit Abstand Freude bereiten

Oberwambach. In der Region Westerwald ist Organisationstalent Michael Müller dafür bekannt, dass er auch außergewöhnliche ...

Rheinland-Pfalz führt „Corona Warn- und Aktionsplan RLP“ ein

Region. „Der weit überwiegende Teil der Bevölkerung verhält sich äußerst vernünftig und rücksichtsvoll. Dafür danke ich den ...

Werbung