Werbung

Nachricht vom 29.09.2020    

Trotz Corona lief die kommunalpolitische Arbeit in der VG Hachenburg weiter

In der vergangenen Woche tagte der Haupt– und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Hachenburg coronabedingt erstmals wieder seit dem Frühjahr. Bürgermeister Peter Klöckner informierte den Ausschuss darüber, dass sowohl in der Verwaltung als auch auf den Baustellen in der Verbandsgemeinde das Geschäft „rundgelaufen“ sei.

Rathaus der VG Hachenburg. Symbolfoto

Hachenburg. Erfreulicherweise habe es in der Mitarbeiterschaft keine Coronafälle gegeben und über Schichtarbeit, Home-Office und den neuen Service von Terminvergaben konnten die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger stets bedient werden.

Um diesen Service in Zukunft weiter zu verbessern, wurde beschlossen, für die Verwaltung eine Software zur Online-Terminvergabe zu beschaffen.

Im Wege von Eilentscheidungen – so Bürgermeister Klöckner – wurde beschlossen, für die in die Jahre gekommene Telefonanlage eine neue Anlage zu kaufen. Auch wird die Homepage der Verbandsgemeinde benutzerfreundlich neugestaltet.

Bürgermeister Peter Klöckner informierte den Ausschuss über eine Reihe weiterer getroffener Eilentscheidungen, so zum Beispiel über die Gewährung eines Zuschusses zum Kauf eines Mannschaftstransportwagens an das örtliche DRK, den Kauf eines Minibaggers für den Bauhof, den Bau einer Fluchttreppe an der Grundschule Atzelgift und den Erwerb von 90 Laptops zur Ausleihe an Schülerinnen und Schüler an den Grundschulen.

In den vergangenen Monaten konnte auch eine Vielzahl von Zuschüssen seitens des Landes und des Kreises in einer Größenordnung von insgesamt knapp über 100.000 Euro verbucht werden. Die Zuschüsse wurden unter anderem gezahlt für das Hochwasserschutzkonzept der Verbandsgemeinde, zur Jugendarbeit und zu Betreuungsangeboten an den Grundschulen.



Im weiteren Verlauf der Sitzung stellte Kulturreferentin Beate Macht den Entwurf des Kulturprogramms für das Jahr 2021 vor. Der Haupt– und Finanzausschuss war sich einig, trotz der Corona-Pandemie an der Programmplanung keine Änderungen vorzunehmen und Frau Macht und ihrem Team wurde ausdrücklich für die engagierte Arbeit in schwierigen Zeiten gedankt.

Ein Schwerpunkt der Sitzungen dieses Ausschusses sind auch die regelmäßigen Zuschüsse, die seitens der Verbandsgemeinde für Vereine bereitgestellt werden. Diesmal ging es um eine Summe von rund 15.000 Euro zur Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit.

Der Ausschuss beschloss auf Vorarbeit des Klimaschutzmanagers Henrik Lüttkemeier die Vergabe von Ingenieurleistungen für die Beleuchtungsumrüstung auf LED-Basis am Verwaltungsgebäude und an allen Grundschulen.

Dass die Verbandsgemeinde Hachenburg auch in Corona-Zeiten ihre Partner in Ruanda nicht im Stich lässt, ist selbstredend. Mit hoher finanzieller Unterstützung des Bundes wurde beschlossen, den Ankauf von Desinfektionsstationen in Ruanda zu ermöglichen. Im Frühjahr hatte man sich schon für die finanzielle Unterstützung von Wiederaufforstungsmaßnahmen im afrikanischen Partnerland entschieden.

Alle Beschlüsse wurden einstimmig gefasst. (PM)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


"Wolfsgipfel" fordert neues Wolfsmanagement in Rheinland-Pfalz

Mainz. Der Parlamentarische Geschäftsführer der Freien Wähler, Stephan Wefelscheid, brachte es auf den Punkt. "Wir haben ...

Tagung in Altenkirchen: So weitet die extreme Rechte ihren Einfluss aus

Altenkirchen. In der durch LEADER geförderten Veranstaltung liegt das Augenmerk auf dem ländlichen Raum im Allgemeinen und ...

Demokratietag RLP in Altenkirchen: Jugendliche zur Mitarbeit aufgerufen

Altenkirchen. Am 29. September findet der Demokratietag Rheinland-Pfalz statt. Normalerweise pilgern tausende Jugendliche ...

Deshalb war diese Rettungsaktion in Nordhofen so hautnah und informativ

Nordhofen. Eine gemeinsame Aktion der Jugendfeuerwehr Nordhofen und dem Jugendrotkreuz Selters lockte viele interessierte ...

Altenkirchen: "Werkstattgespräch" zum Thema Stadthalle klärt Grundlegendes

Altenkirchen. Die Schließung der Altenkirchener Stadthalle zum 31. Juli des vergangenen Jahres hat eine gewaltige Zäsur fürs ...

Kreis-Grüne laden zum Sommerfest ins B-05 ein

Montabaur. Das B-05 ist ein symbolischer Ort für das lebendige kultur- und friedenspolitische Engagement in der Zivilgesellschaft. ...

Weitere Artikel


Im Kreis 13 neue Fälle - Löwenzahnschule in Irmtraut mit betroffen

Montabaur. Die Ergebnisse der Tests an der Theodor-Heuss-Realschule plus in Wirges am Ende der Quarantänezeit liegen nun ...

Kinder warfen Steine und Äste auf fahrende Autos - Zeugen-Aufruf

Montabaur. Am heutigen 29. September 2020 zwischen 15:45 Uhr und 15:50 Uhr fuhren zwei PKW die Wirzenborner Straße in Fahrtrichtung ...

Spieler der SG Elbert/Horbach nun auch Mitglied im Team Lebensretter

Elbert/Horbach. Die Suche nach neuen möglichen Spendern für Leukämiekranke ist durch die Corona-bedingten Auflagen extrem ...

Kreatives Schmuckständerbasteln aus Naturmaterialien am Mädchentag im Juze

Hachenburg. Diese wurden von den Mädchen ganz individuell dekoriert. Dabei wurde gelötet, geklebt, gebunden und neben Perlen, ...

SGD Nord: Kraniche finden im nördlichen Rheinland-Pfalz gute Rastbedingungen

Koblenz/Region. Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord entwickelt und pflegt als Obere Naturschutzbehörde, gemeinsam ...

Jubiläums-Schlittenhunderennen auf 2022 verschoben

Liebenscheid. Aber leider hat das Coronavirus die ganze Welt immer noch fest im Griff. „Schweren Herzens müssen wir uns auch ...

Werbung