Werbung

Nachricht vom 28.09.2020    

Leon Pista neuer Kaplan in der Pfarrei St.Franziskus im Hohen Westerwald

Die Pfarrei St.Franziskus und das Pastoralteam freuen sich über einen neuen priesterlichen Mitarbeiter, Kaplan Leon Pista. Er tritt die Nachfolge von Kaplan Wojtek Kaszczyc an, dem als Kooperator neue Aufgaben in der Pfarrei St. Josef, Frankfurt-Bornheim, übertragen wurden.

Leon Pista ist neuer Kaplan in der Pfarrei St.Franziskus im Hohen Westerwald. Foto: Willi Simon

Rennerod. Leon Pista ist am 24. Oktober 1991 in Bacau in Rumänien geboren. Schon als Ministrant in seiner Heimatpfarrei war er vom Gedanken beseelt, einmal Priester zu werden. Inspiriert wurde der junge Leon dabei auch von Priestern und Kaplänen und dem Dienst als Messdiener, den er sehr geliebt habe. Mit 14 Jahren trat er in ein so genanntes ‚kleines Priesterseminar‘ in Bacau ein. „Die Sehnsucht, Priester zu werden, wurde immer stärker“ sagt Kaplan Pista heute. Er besuchte nach dem Abitur das Priesterseminar in Iaschi und studierte dort zunächst Philosophie.

Dann kam ein Angebot des Bistums Limburg, hier von Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst, zur Fortsetzung des Studiums in Deutschland. Der damalige Limburger Bischof war auf der Suche nach Priesteramtskandidaten im Osten. Leon Pista kam infolgedessen am 21. August 2012 nach Deutschland und studierte Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen in Frankfurt. Parallel hinzu kam ein achtmonatiges intensives Sprachstudium zum Erlernen der deutschen Sprache.

Zur Ausbildung gehörte außerhalb des Priesterseminars ein Frei-Jahr in Innsbruck. „Mit Hilfe der Gottesmutter, die ich sehr verehre, kam ich 2018 zum Abschluss des Studiums“ sagt Pista. Direkt anschließend wurde Leon Pista als Praktikant in der Pfarrei St.Lubentius in Dietkirchen eingesetzt. Am 6. April 2019 erhielt Pista im Dom zu Limburg von Dr. Bischof Georg Bätzing die Weihe zum Diakon. Der junge Diakon war dann von November 2019 bis zum 31. Juli 2020 im Pastoralen Raum Main-Taunus tätig. Anschließend kam er in die Pfarrei St. Franziskus im Hohen Westerwald.



Am 8. September dieses Jahres, dem Fest Mariä Geburt, wurde Leon Pista in der Kathedrale St. Maria Königin in seiner Heimatstadt Bacau von Bischof Jiosif Paulet zum Priester geweiht. Die Nähe zur Gottesmutter bekundet der Neupriester in seinem Primizbild „Maria, die Königin der Einheit“, das Pista während der Weiheexerzitien im Kloster Viisoara (Rumänien) gesehen hatte.

Als Primizspruch wählte der neugeweihte Priester einen Text aus dem Buch der Psalmen „Wie kann ich dem Herrn vergelten all das Gute, das er mir erwiesen? Den Becher des Heils will ich erheben. Ausrufen will ich den Namen des Herrn“.

Mit seinen wachen Augen und seiner gewinnenden und offenen Art wird Kaplan Leon Pista die Herzen der Gläubigen in der Pfarrei St. Franziskus sicher schnell öffnen und gewinnen. Das gesamte Pastoralteam freut sich auf seine Mitarbeit in der Pfarrei. (Willi Simon)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 65 neue Fälle und ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 5. Mai 6.788 (+65) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 568 aktiv Infizierte, davon 342 Mutationen.


Sieben Westerwälder und Westerwälderinnen erhalten Ehrennadel

Sieben Bürgerinnen und Bürger des Westerwaldkreises sind mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden. Landrat Achim Schwickert übersandte die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehene Auszeichnung.


Bacher Lay: Familienfreundliche Rundwanderung durch das Naturschutzgebiet

Die Rundwanderung „Bacher Lay“ ist eine familienfreundliche und rund sieben Kilometer lange Wanderung durch das wildromantische Naturschutzgebiet Bacher Lay. Mit Abstechern zur Marienquelle, dem imposanten Basaltsteinbruch und dem Pfaffenmal bietet die kurzweilige Strecke viel Abwechslung.


Corona im Westerwaldkreis: Höhepunkt der dritten Welle erreicht?

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 4. Mai 6.723 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 565 aktiv Infizierte, davon 378 Mutationen.


Trotz Schwerstbehinderung erstmal keine Corona-Impfung?

Wie ergeht es schwerstkranken Menschen, die zu Hause betreut werden, in der Corona-Krise? Gleichermaßen aufschlussreiche wie nachdenklich stimmende Einblicke in diese Thematik erhält, wer in der Woche vom 3. bis 8. Mai den CAP-Markt in Hillscheid besucht.




Aktuelle Artikel aus der Region


Bundesstraße 414 wird beim Bahnhof Ingelbach voll gesperrt

Ingelbach. Aufgrund dieser Bauarbeiten muss der Streckenabschnitt der B 414 für den Durchgangsverkehr voraussichtlich bis ...

Corona im Westerwaldkreis: 65 neue Fälle und ein Todesfall

Montabaur. Das Gesundheitsamt erreichte die Information, dass eine 87-jährige Frau aus der VG Montabaur verstorben ist. Der ...

Siegener Kinderklinik macht bei Aktion Saubere Hände 2021 mit

Siegen. Nach über einen Jahr Pandemie sollten wir es ja inzwischen alle wissen, wie es geht und es auch korrekt umsetzen: ...

Harley-Davidson goes Stöffel-Park

Enspel. Sie ist die Gallionsfigur einer neuen Ära: Die Amerikaner steigen damit in das Segment der Reiseenduros ein. Damit ...

Trotz Schwerstbehinderung erstmal keine Corona-Impfung?

Hillscheid. Dort erzählen anlässlich des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung (Inklusionstag) ...

Westerwälder Rezepte: Eierlikör und Eierlikörkuchen

Region. Zurzeit haben Hühnerhalter Eier im Überfluss, weil die Hennen fortpflanzungswillig eifrig legen. Der Eiersegen lässt ...

Weitere Artikel


Zwei besondere Barock-Konzerte der Cappella Taboris

Montabaur. „Ganz besonders freue ich mich, dass die Musikerinnen und Musiker der Cappella Taboris sowohl vokal als auch als ...

Tonbaufirma sucht energieeffiziente Lösungen

Boden. Die geschäftsführenden Gesellschafter Hartmut Goerg und seine Frau Martina suchten nunmehr das Gespräch im politischen ...

DGB Westerwald fordert Anhebung der Renten

Montabaur. Der DGB Rheinland-Pfalz / Saarland hat im August seinen Rentenreport 2020 präsentiert. Der Report zeigt, dass ...

Basis Altstadt e.V., Bündnis 90/Die Grünen, SPD: Transparenz in Sachen D-Haus

Hachenburg. „Die CDU sah sich nun veranlasst, obschon die Entscheidung in ihrem Sinne ausfiel, noch einmal Argumente vorzubringen, ...

Mit Sia Korthaus „Im Kreise der Bekloppten“

Höhr-Grenzhausen. Den Alltagsstress für kurze Zeit einfach hinter sich lassen und bei entspannter Atmosphäre mal wieder herzhaft ...

Nicole nörgelt - über ätzende Bemerkungen zur Figur

Region. Sollten Sie zu den wenigen Glücklichen gehören, die sich um Rettungsringe und Konsorten noch nie Gedanken machen ...

Werbung