Werbung

Nachricht vom 24.09.2020    

CDU-Gemeindeverband Selters wählte neuen Vorstand

In der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung Anfang September konnte der Gemeindeverband Selters im Haus Hergispach in Herschbach als Ehrengäste sowohl den Fraktionsvorsitzenden der CDU-Kreistagsfraktion, Dr. Stephan Krempel, als auch den Neubewerber der CDU für den Landtag, Janick Pape, begrüßen und interessante Informationen aus der Arbeit der beiden hochrangigen Vertreter sowie auch die Sichtweise des neuen Landtagsbewerbers im Hinblick auf dessen angestrebte Abgeordnetentätigkeit erlangen.

Neuer Vorstand des CDU-Gemeindeverbands Selters. Foto: privat

Selters. Zentraler Gegenstand der Veranstaltung war die Neuwahl des Gemeindeverbandsvorstandes. Da der langjährige Vorsitzende Edgar Deichmann nicht mehr antrat, stellte sich der Herschbacher Ortsbürgermeister Axel Spiekermann der Abstimmung für den Vorsitz, aus der er mit dem sehr guten Ergebnis der einstimmigen Wahl hervorging.

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden die bisherigen Amtsinhaber Kathrin Evrem (ebenfalls aus Herschbach) und Peter Aller aus Goddert wiedergewählt.

Mitgliederbeauftragte ist Margit Kriegel aus Maxsain, um die Finanzen kümmert sich ab sofort Alexander Klein aus Marienrachdorf und für die Kassenprüfung sind Ursula Kron aus Sessenhausen und Jörg Reifenberg aus Herschbach zuständig.

Als Beisitzer wurden (in alphabetischer Reihenfolge) Annette Aller (Maxsain), Bengjamin Bajraktari (Herschbach), Tobias Blankenagel (Ellenhausen), Gerd Eberz (Schenkelberg), Andres Höver (Ewighausen), Richard Kern (Sessenhausen), Dieter Klöckner (Marienrachdorf), Thorsten Kutsche (Selters), Michael Reifenberg (Herschbach), Jürgen Schenkelberg (Herschbach) und Beatrix Schneider (Selters) gewählt.

Alle Mandatsträger wurden entweder einstimmig oder mit überwältigender Mehrheit gewählt und nahmen jeweils die Wahlen an. Der neue Vorstand mit Axel Spiekermann an der Spitze freut sich darauf, ganz aktive kommunalpolitische Arbeit unter dem Motto "WIR FÜR HIER" zu machen, um damit auch weiterhin für die Mitglieder und Menschen in der Region kompetente und verlässliche Ansprechpartner und politische Vertreter zu sein.



Für ihre langjährige herausragende und engagierte Arbeit in diesem Gremium wurden Edgar Deichmann aus Herschbach und Wolfgang Klaus aus Sessenhausen für ihre bisherigen Funktionen als Vorsitzender und Geschäftsführer geehrt und mit einem Präsent offiziell aus dieser Tätigkeit verabschiedet. Ebenfalls gewürdigt wurden die Verdienste von Rita Spiekermann in ihrer langjährigen Arbeit im Gemeinderat Herschbach und die darüber hinaus gehenden Aktivitäten zum Beispiel im Bereich der Senioren- und Frauenarbeit. Für mindestens 25-jährige Mitgliedschaft in der CDU konnte Jörg Reifenberg aus Herschbach eine entsprechende Ehrung entgegennehmen.

Im Anschluss an die offiziellen Tagesordnungspunkte begann im Restaurant am Markt in Herschbach der noch recht lange andauernde gemütliche Teil. (PM)


Mehr zum Thema:    CDU   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bisher 938 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 16. April 5.964 (+39) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 472 aktiv Infizierte, davon 327 Mutationen.


Region, Artikel vom 16.04.2021

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Nackter beißt Polizei in Bendorf

Am Freitag, 16. April 2021 ab 8:30 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer und Passanten einen nackten Mann, der durch die Brauereistraße in Bendorf in Richtung Aldi lief.


5.000 Untersuchungen zum Schutz vor Herzinfarkt und Co

Das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach freut sich über die 5.000. Untersuchung in seinem insgesamt dritten Herzkatheterlabor. Das kommt über 1.000 Mal pro Jahr zum Einsatz.


Region, Artikel vom 17.04.2021

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Bundesweites Netzwerk: Zehn Jahre Praxis und Schmerzzentrum im Diezer Ärztehaus am St. Vincenz.


Westerwaldwetter ist am kommenden Wochenende durchwachsen

Ein Hoch über Skandinavien sorgt im Westerwald für eine nordöstliche Strömung. Mit dieser wird allmählich eine etwas mildere, aber meist wolkenreiche Luftmasse herangeführt. Die kommende Woche wird wärmer.




Aktuelle Artikel aus der Politik


DIE LINKE. Unterwesterwald: Mountainbike-Strecke im Montabaurer Stadtwald

Montabaur. Die Trail Doctors beabsichtigen einen 3 bis 5 Kilometer langen Mountainbike-Trail, also einen Pfad mit kleinen ...

Wirges wird grüner und sauberer

Wirges. Im vergangenen Jahr bildeten Mitglieder des Ausschusses für Umwelt und Nachhaltigkeit eine Arbeitsgruppe. In regelmäßigen ...

Senioren- und Behindertenrat kann keine Einzelfallhilfe leisten

Montabaur. Dies soll in der Praxis besser genutzt werden, weshalb jetzt – wenn auch zunächst nur digital – der „Senioren- ...

Bürgerenergie im Dialog mit der LINKEN. Unterwesterwald

Montabaur. Die Maxwäller-Energie Genossenschaft eG ist ein Unternehmen in Bürgerhand in der Region Westerwald – ganz in der ...

Impulse digital: Mit der Wäller Kirmesjugend im Dialog

Montabaur. Muss auch im Jahr 2021 auf „Hui Wäller – Allemol“ beziehungsweise „Wem is die Kirmes??? Us!!“ verzichtet werden?

CDU-Fraktionsvorsitzender ...

Klimaschutzmanager Johannes Baumann nimmt Arbeit auf

Montabaur. Teil dieses Projekts ist auch die Einrichtung eines Klimaschutzmanagements in der Kreisverwaltung und damit die ...

Weitere Artikel


Neue Dorfmitte in Alpenrod absolut gelungen

Alpenrod. Ortsbürgermeisterin Beate Salzer konnte nunmehr nach Abschluss der Baumaßnahme voller Stolz die neu gestaltete ...

2.500 Euro bei Sparkassen-Lotterie gewonnen

Westerburg. PS-Sparen, die Lotterie der Sparkassen, lohnt sich. Viele Preise gingen auch im September wieder an Kunden im ...

WLAN für die Stadt Montabaur

Montabaur. „Wir setzen uns für die Region und ihr Fortkommen ein – dazu gehört auch die Verfügbarkeit von freiem Internet. ...

„Zweite Heimat“: Silvia Doberenz – Busy ist das neue Blöd!

Höhr-Grenzhausen. Damit es nicht soweit kommt, entführt Silvia Doberenz ihr Publikum auf eine abenteuerliche Gratwanderung. ...

Nister-Wiesensee-Tour: eine große Rundfahrt um den Wiesensee

Bad Marienberg. Die Tour ist rund 34 Kilometer lang und startet in der Stadtmitte von Bad Marienberg. Für diesen Ort sollte ...

Junge Menschen reden mit bei der Stadtplanung

Selters. „Ich freue mich auf die Ideen und Forderungen der jungen Leute“, sagt Stadtbürgermeister Rolf Jung. „Gemeinsam wollen ...

Werbung