Werbung

Nachricht vom 23.09.2020    

Neue Benutzungsordnung für Waldschutzhütte Alsbach

Am Dienstag, 16. September 2020, fand um 18.30 Uhr eine Sitzung des Ortsgemeinderates im Saal des Dorfgemeinschaftshauses in Alsbach statt. Unter Tagesordnungspunkt (TOP) 1 der Sitzung wurde ein Antrag der Freiwilligen Feuerwehr Alsbach auf Zuteilung der zweiten Garage am Feuerwehrhaus Alsbach behandelt. Durch die „Schwarz/Weiß“ Trennung im Gerätehaus muss die persönliche Ausrüstung von Auto/Gerät/Material getrennt werden. Der Ortsgemeinderat befürwortete dies und gab dem Antrag statt.

Foto: Homepage der Ortsgemeinde Alsbach

Alsbach. Die jetzige Benutzungsordnung der Waldschutzhütte und der Freizeitanlage stammen aus dem Jahr 1980. Seit dieser Zeit haben sich viele Modalitäten und auch die Gebühren verändert. Daher bedarf es einer dringenden Anpassung. Der Ortsgemeinderat verabschiedete die neue Benutzungsordnung unter Top 2, die zum 1. Januar 2021 in Kraft tritt.

Zum 1. Juni 2020 hat der neue Jagdpächter Markus Henke seine Tätigkeit aufgenommen. Er nutzte in der Ortsgemeinderatssitzung die Gelegenheit um sich und seine Arbeit vorzustellen. Henke betonte, dass er gerne Absprechpartner bei allen Belangen des Reviers sei. Besonderen Wert legt er in die Öffentlichkeitsarbeit. So will er den Bereich Jagd auch für jedermann zugängig machen (zum Beispiel durch Vorstellung in Kindergärten und Schulen, Führung von Gruppen oder auch mal das Mitgehen auf die Jagd).

In diesem Zusammenhang stand unter Top 4 nunmehr auch die Sanierung der Jagdhütte auf der Tagesordnung. Diese befindet sich in einem desolaten Zustand. Auf das Dach ist vor einigen Jahren ein Ast gefallen, so dass dieses irreparabel beschädigt wurde. Durch das beschädigte Dach drang Regenwasser in die Hütte ein. Der Ortsgemeinderat sah nun dringenden Handlungsbedarf und stimmte den Gesamtsanierungskosten für das Dach inklusive Entsorgung des Altdaches zu.

Unter Top 5 und 6 Einwohnerfragestunde und Mitteilungen und Anfragen informierte Frau Christmann, dass man sich bemühe einen neuen Termin mit der Telekom und der evm für die ausgefallenen Informationsveranstaltungen zu Beginn des Jahres zu finden. Weiterhin stehe das „Gemeinsame Bäume und Sträucher“ schneiden im Oktober an. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. Zu Löchern in den Straßen wird nochmals mit der LBM Kontakt gesucht. Bei einem Antrag auf Überprüfung der Möglichkeit einen Fußgängerüberweg zu beantragen, wurde relativ schnell klar, dass hier nicht die Voraussetzungen dafür vorliegen. Die Ortsbürgermeisterin bemüht sich jedoch einen Geschwindigkeitsmesser mit Anzeige an den Ortseingang anbringen zu lassen. Des Weiteren machte Sie darauf aufmerksam, dass die Straße zur Grillhütte zurzeit durch das Lagern von Holz, nicht saniert werden kann.

Im Anschluss an die öffentliche Sitzung fand noch ein nichtöffentlicher Teil statt, in dem es hauptsächlich um Jagdschäden, Grundstücks- und Pachtangelegenheiten ging. Die Ergebnisse aus dem nichtöffentlichen Teil, wurden anschließend nicht bekanntgegeben, da keine Zuschauer mehr anwesend waren. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Westerwaldkreis meldet 32 neue Fälle – Inzidenzwert bei 104

Am Samstag, den 31. Oktober meldet der Westerwaldkreis 1.025 (+32) bestätigte Corona-Fälle. Inzidenzwert für den Westerwaldkreis liegt bei 104. Der Kreis verzeichnet aktuell 361 aktive Fälle. Mittlerweile sind alle Landkreise und Städte in Rheinland-Pfalz in der Warnstufe „rot“.


Inzidenzwert für den Westerwaldkreis steigt weiter an

Am 30. Oktober meldet der Westerwaldkreis 993 (+55) bestätigte Corona-Fälle. Inzidenzwert für den Westerwaldkreis liegt bei 109 und ist weiterhin angestiegen. Der Kreis verzeichnet aktuell 329 aktive Fälle.


Region, Artikel vom 31.10.2020

Sportflugzeug überschlägt sich bei Notlandung

Sportflugzeug überschlägt sich bei Notlandung

Am heutigen Samstag, den 31. Oktober gegen 14.43 Uhr wurde die Notlandung eines einmotorigen Sportflugzeuges gemeldet. Diese hat aufgrund des weichen Untergrundes nicht wie vorgesehen geklappt, das Flugzeug überschlug sich. Beide Insassen wurden leicht verletzt.


Schausteller beleben Selters mit einem „Pop-Up-Park“

In üblen Zeiten ist es nicht leicht den Menschen, und dabei insbesondere den Kindern, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, und zudem in der eher tristen Jahreszeit etwas Freude aufkommen zulassen. Da in diesem Jahr aus den bekannten Gründen die beliebte Kirmes in Selters abgesagt werden musste, kam die Schaustellerfamilie Klinge aus Koblenz auf die lobenswerte Idee, einige Fahrgeschäfte in den Westerwald zu schicken, die in Westerburg, Meudt, und zuletzt in Selters, etwas Rummelplatz-Atmosphäre vermitteln konnten.


Metallbau Hölzemann aus Hachenburg erhält Deutschen Metallbaupreis 2020

VIDEO | Die Firma Metallbau Hölzemann aus Hachenburg gewinnt den Deutschen Metallbaupreis 2020 in der Kategorie „Treppen und Geländer“. Das Siegerobjekt, die Stahlwendeltreppe für den Gastrobereich eines Bürogebäudes in Frankfurt am Main erreicht trotz des engen Einbauraumes eine spannende Tiefenwirkung.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Neue Ortsdurchfahrt Westernohe (L 298) fertiggestellt

Westernohe/Mainz. „Der Ausbau der Ortsdurchfahrt im Zuge der Landesstraße 298 einschließlich der Herstellung neuer Gehwege ...

D-Haus Altstadt Hachenburg für halbe Million zu teuer

Hachenburg. Im vorigen Jahr konnte das 50-jährige Bestehen gefeiert werden. Kein Anlass für ein Volksfest, aber in der Erkenntnis, ...

Marienstatter Zukunftsgespräche 2020 - Leben im Wandel

Marienstatt. Auch virtuell werden Sie die Möglichkeit haben, sich an der Diskussion aktiv zu beteiligen.

Die Zeichen des ...

Corona war Thema im Jugend-, Schul-, Sport- und Sozialausschuss

Hachenburg. Eine so lange Sitzungspause, der Ausschuss kam zuletzt am 11. Februar.2020 zusammen, hatte es in der Vergangenheit ...

Förderung zur digitalen Ausstattung der Bad Marienberger Schulen

Bad Marienberg. Über das Sofortausstattungsprogramm stellt der Bund 500 Millionen Euro zur Beschaffung zusätzlicher Laptops, ...

CDU-Vorschlag: Stefan Leukel soll VG-Bürgermeister werden

Hachenburg. CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Karl-Heinz Boll und Fraktionsvorsitzender Johannes Kempf charakterisieren Stefan ...

Weitere Artikel


Öffnungszeiten der Hausmülldeponien Meudt und Rennerod ab Oktober

Meudt/Rennerod. Hausmülldeponien Meudt und Rennerod:
montags bis freitags von 8 Uhr bis 16 Uhr
samstags von 8 Uhr bis 12 ...

SG Grenzbachtal im Pokal eine Runde weiter

Roßbach. Aber wie so oft machte der Gegner wieder das erste Tor, das konnte dann in der 19. Minute Philipp Radermacher noch ...

Dr. Andreas Nick pflanzt mit Kita-Kindern Setzlinge im Wald

Montabaur. Gesagt getan: Der 53-Jährige entschied sich sogar für zwei Setzlinge - eine deutsche Eiche und eine Weißtanne. ...

Werksausschuss Hachenburg hatte viele Entscheidungen zu treffen

Hachenburg. In der Sitzung vom 15. September 2020 wurde der Werksausschuss zunächst über die Geschehnisse während der „Corona-Zwangspause“ ...

CDU will im Westerwald „Mobilität. Modern. Managen.“

Montabaur. Die hierfür erforderlichen Mittel und Stellen sollen bereits im Kreishaushalt 2021 eingestellt werden. Nach dem ...

Betreiber-Genossenschaft für den digitalen Marktplatz Westerwald gegründet

Bad Marienberg. „Die neue gegründete Genossenschaft wird die operative Umsetzung des Online-Kaufhauses, über das alle Westerwälder ...

Werbung