Werbung

Nachricht vom 17.09.2020    

Fertigstellung der Baumaßnahme K34 Ortsdurchfahrt Stein-Neukirch

Der Landesbetrieb Mobilität Diez teilt mit, dass die Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Stein-Neukirch abgeschlossen sind und die Kreisstraße wieder für den Verkehr freigegeben ist. Die Ortsdurchfahrt Stein-Neukirch wurde auf einer Länge von circa 660 Metern in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde Stein-Neukirch und den Verbandsgemeindewerken Rennerod gemeinschaftlich ausgebaut.

Die neu gestaltete Ortsdurchfahrt Stein-Neukirch. Fotos: LBM Diez

Stein-Neukirch. Hierbei wurde der gesamte Fahrbahnaufbau erneuert und beidseitig neue Gehweganlagen errichtet. Weiterhin erfolgte eine Neuverlegung des Abwasserkanals innerhalb der Ortslage, als auch der Hauptwasserleitung einschließlich deren Hausanschlüsse über die Verbandsgemeindewerke.

Die Investitionen des Westerwaldkreises für die Straßenbaumaßnahme K34, OD Stein-Neukirch belaufen sich auf circa 830.000 Euro, wovon das Land Rheinland-Pfalz circa zweidrittel der Kosten im Rahmen der Förderung des kommunalen Straßenbaus trägt.

Für die entstandenen Beeinträchtigungen während der Bauarbeiten und der Umleitung des Verkehrs dankt der LBM Diez für Ihr Verständnis. (PM)


Mehr dazu:   Auto & Verkehr  
Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


1. Offener Wirgeser Energie-Stammtisch gestartet

Leuterod. Spätestens seit dem Beginn des Ukraine-Konflikts machen sich immer mehr Menschen Gedanken und Sorgen um die zukünftige ...

Zukunftswerkstatt: Netzwerk soziale Gerechtigkeit soll Zukunft haben

Westerwaldkreis. Bei diesen Bedingungen sollte man annehmen, dass auch im Westerwald viele Menschen bereit sind, für Gerechtigkeit ...

CDU-Bad Marienberg im Gespräch

Bad Marienberg. Zu der Auftaktveranstaltung am 19. Juli kamen insgesamt acht Mitglieder und Gäste bei bestem Sommerwetter ...

Durch ehrenamtliches Engagement Zukunft des ländlichen Raumes mitgestalten

Hattert. Unter der Versammlungsleitung des CDU-Fraktionsvorsitzenden Johannes Kempf wurde Karl-Heinz Boll als Vorsitzender ...

Bürgermeisterwahl in Simmern: Hans-Georg Schneider ins Amt eingeführt

Simmern. Die Augst-Gemeinde verabschiedete sich von Jörg Haseneier, der bereits sein Amt als Bürgermeister in Boppard angetreten ...

Interaktives Format der Jungen Union lud zum Mitmachen ein

Montabaur. Im Gegenteil: der Modernisierungsprozess beginnt von unten und muss auf kommunaler Ebene gestartet werden. Wie ...

Weitere Artikel


Pilzexkursion in Hübingen verlegt auf 3. Oktober – wenn es vorher regnet

Hübingen. Anmeldung ist nicht erforderlich. Mitglieder und Gäste erwartet ein Natur-spaziergang mal anders. Nämlich mit ganz ...

Konzessionsverträge für Strom für 20 Jahre verlängert

Koblenz/Wallmerod. Durch die Konzessionsverträge räumen die Kommunen dem Unternehmen die Rechte ein, Leitungen zu verlegen, ...

Bernd Brunner: Die Erfindung des Nordens

Hachenburg/Neuwied. Die Kulturgeschichte einer Himmelsrichtung, der Norden Europas als Mythos und Sehnsuchtsort im Lauf der ...

Auch CDU will den Wald durch Maßnahmen schützen

Hachenburg. Die CDU-Obfrau im Wald-, Umwelt- und Klimaausschuss, Katrin Schiwietz, macht deutlich, dass beim Thema Wald gehandelt ...

Hering: Geopark Westerwald-Lahn-Taunus stärker bekannt machen

Enspel. So wird im Landschaftsmuseum eine neue Dauerausstellung eröffnet, die auch den Basaltabbau , das Töpferhandwerk und ...

Fraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN im Kreistag will kreisweites Rufbussystem

Montabaur. Der Individualverkehr mit dem eigenen PKW wird eine immer kleinere Rolle spielen. Mit einem funktionierenden ÖPNV ...

Werbung