Werbung

Nachricht vom 04.09.2020    

Prof. Dr. Wilma Funke von MEDIAN Klinik Wied erhält Bundesverdienstorden

Die Leitende Psychologin der MEDIAN Klinik Wied, Prof. Dr. Wilma Funke, wurde mit der höchsten deutschen Auszeichnung für besondere Verdienste um das Gemeinwohl geehrt. Prof. Dr. Wilma Funke, Leitende Psychologin der MEDIAN Klinik Wied, hat den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland erhalten.

Von links: Die ebenfalls geehrte Dr. Andrea Benecke, Dr. Ernst Dietrich Munz/Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer Berlin, Prof. Dr. Wilma Funke von MEDIAN und die Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die den Verdienstorden überreichte. Foto: MEDIA

Wied. Die Auszeichnung wurde am Donnerstag, den 3. September in Mainz im Rahmen einer Feierstunde von der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, überreicht. Der Verdienstorden am Band ist die höchste Anerkennung, die Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für besondere Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Ebenfalls geehrt wurde Dr. Andrea Benecke, Vizepräsidentin der Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz sowie der Bundespsychotherapeutenkammer und Leiterin der Poliklinischen Institutsambulanz der Universität Mainz.

„Prof. Dr. Wilma Funke erhält die Auszeichnung aufgrund ihres stetigen fachpolitischen Engagements, ihrer Verdienste bei der Aus- und Weiterbildung und insbesondere auch für ihr unermüdliches Bemühen um die Anerkennung und Verbesserung der Behandlung von Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen", sagt Bernd Bolz, Kaufmännischer Leiter der MEDIAN Klinik Wied, der ebenfalls an der Feier teilnahm. „Wir sind sehr stolz auf unsere tolle Leitende Psychotherapeutin und erleben sie als überaus engagierte, empathische und den Patienten in besonderer Weise zugewandte Kollegin. Alle hier im Haus freuen sich mit ihr über diese besondere Ehrung."

24 Jahre als Leitung des therapeutischen Bereichs in Wied
Stellvertretend für die MEDIAN Geschäftsführung gratuliert CDO Dr. Benedikt Simon: „Seit 1996 leitet Frau Prof. Dr. Funke den therapeutischen Bereich in den Kliniken Wied, heute die MEDIAN Klinik Wied. 24 Jahre, in denen sie unzählige Patientinnen und Patienten auf dem Weg aus ihrer Abhängigkeitserkrankung begleitet hat – und darüber hinaus Zeit für ein vielfältiges ehrenamtliches Engagement fand. Die MEDIAN Geschäftsführung gratuliert Frau Prof. Dr. Funke aufs Herzlichste zu dieser sehr verdienten Auszeichnung durch Bundespräsident Steinmeier."

„Die Geehrte selbst bleibt bescheiden. „Ich freue mich natürlich, aber ich habe mein Engagement immer als selbstverständlich empfunden", sagt Prof. Dr. Wilma Funke. „Was ich durch meine Arbeit als Psychotherapeutin, Ausbilderin und in meinen Ehrenämtern bewirken kann, erfüllt mich und gibt mir ganz viel zurück. Ich bin dankbar für die vielen tollen Menschen, die sich über die Jahre gemeinsam mit mir in den verschiedensten Organisationen und Projekten engagiert haben."

Auch die Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz sprach ihre Glückwünsche aus. Prof. Dr. Wilma Funke habe sich in besonderem Maße sowohl in der wissenschaftlichen Forschung als auch in der praktischen Umsetzung der Psychotherapie und Rehabilitation der Suchthilfe engagiert, so die Kammer. Mit der Auszeichnung der beiden Psychotherapeutinnen werde auch der hohe Stellenwert des Engagements für Menschen mit psychischen Erkrankungen durch den Bundespräsidenten gewürdigt.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.760 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 194 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 69,8.


Region, Artikel vom 20.01.2021

Internistischer Notfall führte zu Unfall

Internistischer Notfall führte zu Unfall

Am Mittwochnachmittag, den 20, Januar kam es durch einen internistischen Notfall zu einem Unfall in Nentershausen. Dank der alarmierten Rettungskräfte konnte ein älterer Herr reanimiert werden.


Täterfestnahme nach Raubüberfall auf Naturkostladen

Der junge Täter, der am 29. Oktober 2020 einen bewaffneten Raubüberfall auf den Naturkostladen "Kornecke" in Höhr-Grenzhausen verübte, sitzt jetzt in Untersuchungshaft.


Wirtschaft, Artikel vom 20.01.2021

ALDI SÜD schließt das Zentrallager in Montabaur

ALDI SÜD schließt das Zentrallager in Montabaur

Die Schließung des Lagers Montabaur Ende Februar begründet die Firmenleitung mit in den letzten Jahren in Breite und Tiefe stark verändertem Sortiment und gestiegenen unternehmerischen Anforderungen an die Regionalgesellschaften und die Komplexität der Logistik.


Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Nachdem sich die Beratungen zwischen Bund und Ländern sehr lange in dem Punkt Kitas und Schulen hingezogen haben, ist die Ministerpräsidentin erst am heutigen Mittwoch (20. Januar) vor die Kameras getreten, um die Corona-Beschlüsse insbesondere im Bereich der Schulen zu erläutern.




Aktuelle Artikel aus der Region


Internistischer Notfall führte zu Unfall

Nentershausen. Am heutigen Mittwoch, gegen 14.30 Uhr wollte ein älterer Mann von der Wiesenstraße Nentershausen auf die Landstraße ...

Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Region. In Bezug auf die gestern beschlossenen Maßnahmen, über die wir bereits berichtet haben, ist die Ministerpräsidentin ...

„INTASAQUA“ an der Nister: Erfolgreiche Projektarbeit im Jahr 2020

Altenkirchen. Es soll modellhaft erprobt werden, wie die Artenvielfalt der Wasserlebewesen kleiner bis mittelgroßer Fließgewässer ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Montabaur. Am heutigen Tag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass ein 48-jähriger Mann aus der VG Höhr-Grenzhausen ...

Nele Gutheil liebt den Zoo Neuwied

Heimbach-Weis. Nele bewegte die Nachrichten von der drohenden Schließung des Zoos und so kreierte sie kurzerhand eine Spendenaktion. ...

Aktion für Paare in der Fastenzeit: „7Wochen Neue Sicht“

Köln/Region. Sie behandeln Themen wie Anfängergeist, Kurswechsel, Zwischenstopp oder “Stell dir vor...”. Sich als Paar neue ...

Weitere Artikel


Corona: Sieben neue Fälle seit Mittwoch

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 9.492
Positiv ...

B 255: PKW überschlägt sich – drei Schwerverletzte

Rothenbach. Am 4. September gegen 12:17 Uhr ereignete sich auf der B 255 ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. ...

Mit der Kamera gelungene und weniger gelungene Orte festhalten

Selters. Die Zukunftswerkstatt möchte Orte aufspüren, die vernachlässigt sind, trübselig aussehen und bei denen man sich ...

Der Wald und wir – Gemeinsam! Für den Wald

Hachenburg. In lockerer Atmosphäre werden unterschiedliche Spaziergänge, Exkursionen oder Fahrradtouren angeboten. Die Themen ...

Wäller Tour Iserbachschleife: Premiumwandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Anhausen. Schon am Ortsrand von Anhausen, einige Meter hinter dem Startpunkt, bekommt man den ersten Eindruck vom magischen ...

Westerwälder CDU-Landtagsabgeordnete fordern klares Bekenntnis zum heimischen Wald

Herschbach/Oww. Bei einem Gesamtvorrat von circa 6.000 Festmetern Fichte sind bisher circa Zweidrittel der Trockenheit mit ...

Werbung