Werbung

Nachricht vom 01.09.2020    

Arbeitslose: Der Anstieg in der Region ist gebremst

Die Arbeitslosigkeit in der Region ist während des vergangenen Monats minimal angestiegen. Ende August waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Montabaur – das sind der Westerwald- und der Rhein-Lahn-Kreis – 7.457 Männer und Frauen ohne Job gemeldet. Das sind lediglich 19 Personen mehr als im Juli. Auf die Arbeitslosenquote wirkt sich das nicht aus; sie bleibt bei 4,1 Prozent. Der Vorjahresvergleich zeigt allerdings, wie drastisch die Pandemie im Krisenjahr 2020 zu Buche schlägt: Im August 2019 gab es 2.572 Erwerbslose weniger und die Quote betrug 2,7 Prozent.

Montabaur. „Corona hat sämtliche Lebensbereiche und besonders die Wirtschaft mit einer Macht getroffen, wie es noch zu Jahresbeginn niemand für möglich gehalten hätte“, sagt Elmar Wagner, Chef der Arbeitsagentur Montabaur. „Dazu passt, dass die Arbeitslosigkeit in unserem Bezirk binnen weniger Monate deutlich gestiegen ist und derzeit 50 Prozent über dem Vorjahresniveau liegt.“

Inzwischen sind jedoch Lichtblicke erkennbar. „Zum einen ist eine Arbeitslosenquote von 4,1 Prozent immer noch ein relativ niedriger Wert und der Anstieg ist bereits seit dem Frühsommer gebremst“, schickt Wagner voraus. „Zum anderen zeigt die Fluktuation am Arbeitsmarkt positive Tendenzen. Im August konnten 686 bislang arbeitslose Menschen einen neuen Job antreten. Das sind 104 mehr als im Vormonat und 41 mehr als im Vorjahresmonat.“ Parallel dazu zieht der Stellenmarkt wieder an, womit sich die übliche Herbstbelebung ankündigt. In den vergangenen Wochen meldeten die Unternehmen dem gemeinsamen Arbeitgeberservice der Agentur und der beiden Jobcenter Westerwald und Rhein-Lahn 539 Stellen. Das ist ein Plus von 72 gegenüber dem Juli, aber noch immer ein Minus von fast 30 Prozent gegenüber dem August 2019. Ebenso ausgeprägt ist der Rückgang im Stellenbestand, der aktuell bei 2.336 zu vermittelnden Jobs liegt.

So lange die Pandemie andauert, sind branchenübergreifend sehr viele Arbeitsplätze gefährdet. In dieser Situation hilft das Kurzarbeitergeld, noch mehr Arbeitslosigkeit zu verhindern und Beschäftigung zu sichern. Der Agenturchef nennt die Dimension: „Als im April/Mai die bisherige Spitze erreicht war, haben in unserem Bezirk bis zu 20.000 Arbeitnehmer aus etwa 2.500 Betrieben Kurzarbeitergeld bezogen. Im laufenden Jahr hat die Agentur für Arbeit bereits fast 35 Millionen Euro dieser Unterstützung an die betroffenen Firmen ausgezahlt.“

In diesen Wochen beginnt das neue Ausbildungsjahr. Aber auch jetzt sind längst noch nicht alle Entscheidungen getroffen. Corona-bedingt verzögern sich die Prozesse. Der Fokus richtet sich daher stärker denn je auf die so genannte Nachvermittlung. Sowohl die Anzahl der Bewerber/innen als auch die der Stellen sind im Laufe des August nochmals gestiegen. Seit dem 1. Oktober – das ist in der Statistik der Beginn des Berichtsjahres – haben sich bei der Arbeitsagentur Montabaur 2.103 junge Leute mit Ausbildungswunsch gemeldet. Trotz des demografischen Wandels und schwindender Schulabgängerzahlen ist dies ein Plus von 81 Personen gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Auf der anderen Seite sprechen 1.880 Lehrstellen für den ungebrochenen Ausbildungswillen der Betriebe. „In den vergangenen Wochen haben noch viele junge Leute einen Ausbildungsplatz und viele Betriebe neue Nachwuchskräfte gefunden“, stellt Elmar Wagner fest. „Das ist eine ermutigende Entwicklung!“ Und auch jetzt gibt es noch Chancen, wobei der Vorteil bei den Bewerber/innen liegt: Auf 658 unbesetzte Ausbildungsstellen kommen 386 Jugendliche beziehungsweise junge Erwachsene, die noch auf der Suche sind.

Die Agentur für Arbeit Montabaur leistet Unterstützung, damit beide Seiten zusammenkommen. Der gesamte Service ist kostenlos.

Hotline zur Berufsberatung: 02602 123 222 oder 0800 4 5555 00
Hotline für Arbeitgeber: 0800 4 5555 20

Abschließend ein Blick auf die beiden Landkreise, für die die Agentur zuständig ist: Für den Westerwaldkreis werden 4.737 Menschen ohne Job gezählt. Das sind 65 mehr als im Juli und 1.612 mehr als vor einem Jahr. Die Quote ist im Monatsverlauf mit 4,1 Prozent stabil geblieben, liegt jedoch 1,4 Prozentpunkte über dem Vorjahreslevel.

Im Rhein-Lahn-Kreis sind 2.720 Arbeitslose gemeldet. Hier gibt es gegenüber dem Juli einen Rückgang um 46 Personen und 0,1 Prozentpunkte in der Quote, die nun wie bei den Nachbarn 4,1 Prozent beträgt. Ebenfalls gleich ist ihr Anstieg um 1,4 Prozentpunkt gegenüber dem Vorjahresmonat. Die absolute Zahl zeigt 960 Arbeitslose mehr als im August 2019.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle und zwei Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.739 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 187 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 86,2.


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Region, Artikel vom 19.01.2021

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

Die B 414 musste wegen eines umgekippten Lastkraftwagens zwecks Bergung des Gespanns für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.


Grundstückskauf für Krankenhaus-Neubau komplett

Meilenstein für den Krankenhausneubau im Westerwald: Der Grundstücksverkauf für die Einhauslösung ist besiegelt. Ohne die Unterstützung von Klöckner und Käckermann wäre dies kaum möglich geworden, meint das DRK.


Hohe Impfbereitschaft in Dernbacher Seniorenzentren

362 Bewohner und Mitarbeiter nutzen das Impfangebot in den Seniorenzentren St. Josef und St. Agnes in Dernbach. Die Hoffnung auf baldige Rückkehr zur Normalität motiviert.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Kindergeld gibt es auch nach dem Abi

Montabaur. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: eine Meldung bei der zuständigen Arbeitsagentur ist ...

Steuler unterstützt Projekt „Westerwald-Kinder“

Höhr-Grenzhausen. Mit ihren Komplettlösungen für industrielle Auskleidungen, Apparate und Umwelttechnik unterstützt die Steuler-Gruppe ...

Und nach der Schule? Freiwilliges Soziale Jahr an Ganztagsschulen

Mainz/Region. An Schulen im Westerwald ist ein solches Freiwilliges Soziales Jahr mit Start zum August 2021 (teilweise auch ...

Erdgasumstellung: Geräte werden bald angepasst

Koblenz/Region. Dies ist notwendig, damit zum Beispiel Erdgasheizungen auch nach den Schaltterminen reibungslos und sicher ...

Corona: Personenbegrenzung in großen Lebensmittelmärkten nicht gleichheitswidrig

Koblenz. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz in einem Eilrechtsschutzverfahren. Die Antragstellerin ...

IHK-Akademie bietet Online-Praxisforum an

Koblenz. Im Praxisforum Reisekosten- und Bewirtungsrecht steht die Problemlösung der aktuellen Fragen aus der laufenden Abrechnungsarbeit ...

Weitere Artikel


Schulsteckbriefe für Eltern und 90 Tablets zur Ausleihe für Schulkinder

Hachenburg. Eine stabile Normalität gibt es allerdings noch nicht. Konzepte für den Fall der Fälle liegen in verschiedenen ...

Neues Lernmedienangebot für Kindertagesstätten und Grundschulen

Hachenburg. Da gibt es zum einen den kleinen Lernroboter „Cubetto“ zu entdecken. Ein kleiner Holzwürfel, mit dessen Hilfe ...

Filmreif – Kino! Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Kino und Kochen gibt gemeinhin ein gutes Rezept für ein gelungenes Unterhaltungsmenü. Und Liebe ging immer schon ...

Graffiti an Bushaltestelle und Einbruch in Einfamilienhaus

Atzelgift. Im Zeitraum Freitag, 28. August, 8 Uhr bis Samstag, 29. August, 10 Uhr besprühten unbekannte Täter die Bushaltestelle ...

Zwei Verkehrsunfälle mit Flucht

Westerburg. Am vergangenen Freitag, dem 28. August, kam es zwischen 17:30 und 17:45 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf ...

Phil Schweitzer macht das Triple perfekt

Neunkhausen. Im dritten Anlauf gelang Phil endlich bei einem der größten Nachwuchsturniere Deutschlands, den Andro-Kids-Open ...

Werbung