Werbung

Nachricht vom 31.08.2020    

A 48 – Verkehrseinschränkungen in mehreren Anschlussstellen

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, führt in der zweiten Septemberwoche im Zuge der A 48 Markierungsarbeiten aus. Die Arbeiten erfolgen im Autobahndreieck (AD) Dernbach sowie in den Anschlussstellen (AS) Bendorf und Koblenz-Nord und werden in den verkehrsarmen Abend- und Nachtstunden erledigt. Hierzu sind zeitlich begrenzte Teilsperrungen in den vorgenannten Anschlussstellen erforderlich.

Symbolfoto

Montabaur. Folgende Verkehrseinschränkungen geplant:

Montag, 7. September 2020 von 20 Uhr bis 6 Uhr morgens

AD Dernbach
Sperrung des Verbindungsasts von Koblenz kommend zur A 3 in Richtung Köln.
Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die AS Montabaur.
Dienstag, 8. September 2020 von 20 Uhr bis 6 Uhr morgens

AS Bendorf
Sperrung der Ausfahrt vom AD Dernbach kommend zur B 42 in Richtung Bendorf beziehungsweise Vallendar. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die AS Koblenz/Nord (übergeleiteter Fahrstreifen durch die Baustelle Rheinbrücke).

Sperrung der Zufahrt zur A 48 Richtung Koblenz von Bendorf und von Vallendar kommend.
Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die U44.
Mittwoch, 9. September 2020 von 20 Uhr bis 6 Uhr morgens

AS Bendorf
Sperrung der Ausfahrt von Koblenz kommend zur B 42 in Richtung Bendorf beziehungsweise Vallendar. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die AS Höhr-Grenzhausen.

Sperrung der Zufahrt in Richtung AD Dernbach/Westerwald von Bendorf beziehungsweise Vallendar kommend. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über die U97 zur AS Höhr-Grenzhausen.

Donnerstag, 10. September 2020 von 20 Uhr bis 6 Uhr morgens

AS Koblenz-Nord
Sperrung der Ausfahrt vom AD Dernbach kommend in Richtung B 9 Koblenz beziehungsweise Mülheim-Kärlich. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt über das AK Koblenz.

Sperrung der Zufahrt zur A 48 in Richtung Trier und A 61 von Andernach kommend. Die ausgeschilderte Umleitung erfolgt innerhalb der Anschlussstelle Koblenz-Nord.

Wenn die Witterungsverhältnisse die Durchführung der Arbeiten nicht zulassen, kann es zu zeitlichen Verschiebungen kommen. Über die neuen Termine wird zeitnah informiert.
Das Autobahnamt Montabaur bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Verkehrsbeeinträchtigungen aufgrund der notwendigen Arbeiten. (PM)



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle und zwei Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.739 (+24) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 187 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 86,2.


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Region, Artikel vom 19.01.2021

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

Die B 414 musste wegen eines umgekippten Lastkraftwagens zwecks Bergung des Gespanns für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.


Grundstückskauf für Krankenhaus-Neubau komplett

Meilenstein für den Krankenhausneubau im Westerwald: Der Grundstücksverkauf für die Einhauslösung ist besiegelt. Ohne die Unterstützung von Klöckner und Käckermann wäre dies kaum möglich geworden, meint das DRK.


Hohe Impfbereitschaft in Dernbacher Seniorenzentren

362 Bewohner und Mitarbeiter nutzen das Impfangebot in den Seniorenzentren St. Josef und St. Agnes in Dernbach. Die Hoffnung auf baldige Rückkehr zur Normalität motiviert.




Aktuelle Artikel aus der Region


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Kontaktbeschränkung
Die Kontaktbeschränkungen werden nicht noch weiter verschärft, bleiben aber so streng wie bisher. Private ...

Notfallseelsorge leistet seit 20 Jahren Erste Hilfe für die Seele

Westerburg. „Im Falle eines Suizids werden statistisch gesehen etwa zehn Leben nachhaltig verändert; wie bei vielen anderen ...

Corona im Westerwaldkreis: 24 neue Fälle und zwei Todesopfer

Montabaur. Am Meldungstag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass eine 80-jährige Frau aus der VG Westerburg und ...

Fahrzeugübergabe bei der Feuerwehr Wiedbachtal

Hachenburg. Beide bedauerten sehr, dass die Wehrleute das Fahrzeug derzeit nicht den Mitbürgern des Ausrückebereichs (Ortsgemeinden ...

Hohe Impfbereitschaft in Dernbacher Seniorenzentren

Dernbach. Fast 100 Prozent der Bewohner und nahezu 90 Prozent der Mitarbeiter in den Seniorenzentren St. Josef und St. Agnes ...

B 414 nach umgekipptem LKW gesperrt

Kroppach. Am Montag, dem 18.01.2021 befuhr ein Lkw gegen 07.10 Uhr die B 414 aus Richtung Kroppach kommend in Richtung Hachenburg. ...

Weitere Artikel


Polizeiarbeit: Diebstähle, Unfallflucht und Motorradunfall

Alpenrod. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (27./28. August 2020) wurden aus zwei Fahrzeugen, die im Dehlinger Weg ...

Polimex GmbH – Direktmarketing und Verpackungsdienstleistungen aus einer Hand

Ingelbach-Bahnhof. Umfangreiche Konfektionierungsarbeiten und Verpackungsdienstleistungen (inklusive Lagerhaltung und weiterer ...

Es gibt sie noch in Hachenburg: Ehrliche Finder

Hachenburg. Ein Blick in das Fundbüro der Verbandsgemeinde macht deutlich, dass es viele ehrliche Mitbürger im Bereich der ...

Verabschiedung des stellvertretenden Wehrführers in Hartenfels

Hartenfels. 1978 trat Andreas Seibert der Feuerwehr in Hartenfels bei und engagierte sich stets stark für den Feuerwehrdienst ...

Tantra-Massagen nach Corona-Bekämpfungsverordnung verboten

Koblenz. Die Antragstellerin will in ihrem Betrieb in Trier Tantra-Massagen durchführen. Mit einem Eilantrag beim Verwaltungsgericht ...

Bürgerinitiative klagt an: Schwerer Güterzugunfall im Mittelrheintal

Neuwied/Niederlahnstein. Die „Bürgerinitiative im Mittelrheintal gegen Umweltschäden durch die Bahn e.V.“ (BI) erinnert an ...

Werbung